Bias-Messadapter funktioniert nicht?

von Köstliches Brot, 01.03.06.

  1. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Hallo

    Ich habe mir den Bias-Messadapter von TT gekauft und heute zusammen gebaut. Genau nach Anleitung, auch zum Schluss alles durchgemessen und alles war so wie es sollte.

    Doch dann wollte ich das Ding anwenden, aber meine Multimeter zeigt mir NICHTS an, habs ein paar mal ausprobiert, auch verschiedene Messbereiche verwendet, aber es änderte sich nichts.

    Woran könnte es liegen?

    EDIT: mir ist aufgefallen, dass wenn der Adapter eingesteckt ist, ich den Messwiderstand von 1 Ohm nicht mehr über die Messleitung messen kann. Wenn er nicht eingebaut ist, geht das und mir wird 1 Ohm angezeigt.
    Vielleicht hilft das ja zur Klärung...

    Bitte helft mir:o
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 01.03.06   #2
    Wenn das so ist, dann hast Du irgendwas falsch zusammengebaut. :( Wo kein Widerstand ist, kann auch keine Spannung zum Messen abfallen.
     
  3. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Du hast das Messgerät schon auf Spannung stehen? Nicht dass du ausversehen auf Strom gestellt hast oder so. Könnte ja sein :rolleyes:

    Gruß PYRO
     
  4. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 02.03.06   #4
    Wackel mal ein wenig an der Röhre wenn der Amp an ist.
    War bei mir auch so dass die Kontakte nicht so richtig dran waren. Musst halt
    ein Tuch dabei nehmen sonst gibts Currywurst
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.03.06   #5
    War bei mir auch. Bau das Teil nochmal auseinander und schau das der Draht vom Widerstand sicher in den Röhrensockel und durch den Metallstift am Ende geht und Löt alle Verbindungen an den Metallspitzen nochmal.

    Gruß Markus

    PS: Das ist echt scheisse zu bauen, vor allem das der Widerstand irgendwie reinpasst.
     
  6. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 02.03.06   #6
    Das merkwürdige ist ja, dass ich den Widerstand, wenn der Adapter nicht eingebaut ist, sowohl über die Röhrenkontaktstifte, als auch über die Messleitung messen kann.
    Sobald der Adapter im Amp eingebaut ist, geht das nicht mehr. Wenn da was falsch gebaut wäre, müsste das doch auch im "trockenen" messen nicht klappen, oder?
     
  7. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.03.06   #7
    Ist der Widerstand auch am Pin 8 eingelötet und auch so eingesteckt?

    Mfg RÖhre
     
  8. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.03.06   #8
    Ich denke das liegt daran, dass dann ja die Bauteile die am Sockel angeschlossen sind parallel zum Messwiderstand liegen. Wenn die "Trockenmessung" klappt sollte der Adapter eigentlich ok sein.

    Gruß PYRO
     
  9. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 02.03.06   #9
    So, jtzt läuft das Ding. Ich habe die Kontakte noch mal neu sauber gemacht und jetzt funzt es, aber dann kam gleich das nächste Rätsel:

    Ic hhatte vorher ne Anodenspannung von ca 510V gemessen und wieviel mA zeigt mir jetzt mein Multimeter an? 22mA! Also erstmal hochgeregelt, da die Werte bei 510V ja min=29 un max=41 sind und siehe da: Ich komme nur bis 31, da dann das Poti anschlägt.

    Hä? Ich blick hier gar nicht mehr durch. Kann ich den Amp nur so kalt fahren (bzw viel zu kalt?)

    Bitte um Aufklärung...am besten von nem anderen XXX User, der schon mal Bias gemessen hat.
     
  10. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.03.06   #10
    Holla, 510V sind ganz schön Ordentlich :) . Ich komm bei meinem Poti leider auch nicht ganz so weit wie ich kommen könnte anhand der Messdaten, da müsste man dann evtl. ein anderes Poti einbauen (lassen).

    Gruß Markus
     
  11. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 02.03.06   #11
    Jo, mit so viel hab ich auch vorher nicht grechnet.:eek:

    Es ist doch auch komisch, dass die Röhren mit 22mA unter dem Minimalwert von 29mA liegen. Selbst wenn ich das Poti voll aufdrehe uaf 31mA, sind die Röhren ja immernoch relativ "kalt":mad: :confused: :screwy:
     
  12. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.03.06   #12
    Ärgerlich, dann solltest du überlegen dein Bias Poti umrüsten zu lassen oder evtl. 6V6 Röhren nehmen, die brauchen weniger Saft.

    Mfg Röhre
     
  13. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 02.03.06   #13
    Hast du diese beiden Rahmenwerte irgendwo aufgeschnappt oder aus einer Tabelle? Weil es gibt ja Tabellen, die für jede Spannung den zugehörigen Minimal- und Maximalstrom angeben (je höher die Spannung, desto kleiner die Ströme!).

    Gruß PYRO
     
  14. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.03.06   #14
    http://www.tube-town.de/diy/bias-einstellung.pdf

    Komisch das sicher der Bias Poti wirklich sooo niedrig blos einstellen lässt.

    Mfg Röhre
     
  15. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 02.03.06   #15
    Habe die beiden Rahmenwerte mit den Formeln aus dem TT pdf ausgerechnet.
     
  16. lebowsky

    lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    93
    Erstellt: 03.03.06   #16
    hey Brot,
    hast du mal den Bereich des Potis gemessen wenn du den Schalter für den Röhrentyp umlegst? (was für Röhren hast du drin?) vll ergibt sich so etwas.
    Gruß Dude
     
  17. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 03.03.06   #17
    Ich habe den Schalter auf 6L6, da ich auch solche Röhren im Moment habe. Meinst du ich soll einfach mal auf EL34 stellen? Geht da nichts kaputt?

    Der Einstellbereich bei 6L6 ist von 31 - irgendwie inne 10-15 glaub ich
     
  18. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 03.03.06   #18
    Schau halt mal nach was für einen Ruhestrom EL34 haben und wenn's nicht allzuhoch ist kannst du es ja mal probieren. Natürlich nebenher immer schön messen, damit du sofort merkst wenn etwas nicht stimmt.

    Gruß PYRO
     
  19. lebowsky

    lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    93
    Erstellt: 03.03.06   #19
    ne eigentlich isses quatsch, wenn ich jetzt nicht total ins klo greife müsste ja der Ruhestrom bei el34 noch niedriger liegen, dh der mögliche einstellbereich ist wahrscheinlich noch kälter. Wenn du auf 6l6 stellst und den regler ganz nach rechts stellst, kommt du auf 31mA? von wann is dein amp? Ich komme bei meinem auch nur auf ziemlich genau 500V Anodenspannung? Könntest du mal für mich mal 2 Werte ablesen? Einmal mit dem TT und entsprechend an der Rückseite des peaveys. (Mein XXX steht auch offen neben mir mit neuen JJ El34 und JJECC83 und ich weiß noch nicht genau wies weiter gehen soll. Wenn ich dich richtig verstehe wäre das beste bei mir den Schalter auf 6l6 zu lassen und den regler voll aufzudrehen, dann würde ich in einen brauchbaren bereich kommen http://www.webervst.com/tubes/calcbias.htm )

    Dude
     
  20. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 03.03.06   #20
    Wenn sich die Röhren nicht auf ordentliche Werte bringen lassen, dann tausch die einfach bei Deinem Röhrenhändler um. Das st eine gebräuchlicher Reklamationsgrund.
     
Die Seite wird geladen...

mapping