Bitte Gitarrenberatung für Rock-Metal

bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Hallo,

sorry, ich fange es hier nochmal besser & präziser an, weil ich glaube, daß mein erster Thread ziemlich ungenau von der Überschrift war.
Ich suche eine Humbuckergitarre mit Les Paul-Körper, diesen aber ergonomischer (wie z.B. die Fames).
Ich möchte damit Rock bis Metal spielen.
Mein Verstärker und die Pedale: Crate Palomino 32V, Boss MT-2, Ibanzez TK-7 Tubescreamer.
Ich habe als Mechanik die Sperzel Trimlock (schwarz) und EMG 60/81/85 als Favoriten, wobei ich bei den Pickups für andere Vorschläge natürlich offen bin. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem EMG 60 und 81?
Da die Optik auch eine Rolle spielt: schwarz oder sunburst am liebsten.
In die Auswahl sind bislang folgende Modelle gerückt:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Forum-V-STP-EMG/Sperzel-Gothic-Satin-Black/art-GIT0013325-000
Der Preis ist natürlich ziemlich hoch. Ich dachte eher so an ~500-700,-, aber ich kenne das P/L-Verhältnis der Fame ja nicht.

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Epiphone-Prophecy-Les-Paul-Custom-EX-ME-Midnight-Ebony/art-GIT0013681-000
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_h251_stbk.htm
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start?SKU=GIT0004353-000&ProductUUID=0&CatalogCategoryID=&JumpTo=OfferList&NewCountry=DE&toCat=10
http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start?SKU=GIT0011412-000&ProductUUID=0&CatalogCategoryID=&JumpTo=OfferList&NewCountry=DE&toCat=10

Da liege ich aber nicht fest.
Was sagt ihr?
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Na der EMG 60 geht halt in Richtung PAF, der 81 ist ja wohl bekannt.
Generell kannste neu für 500€ mit EMGs und Locking Tuners vergessen, Locking Tuners brauchste aber auch nicht. Zu empfehlen wäre die ganze LTD 400/401-Reihe, explizit die EC401, die hat zumindest EMGs und ist ordentlich gemacht. Am besten wäre natürlich ne gebrauchte EC1000, die gehen auch schon mal für unter 600€ weg und haben EMGs, Locking Tuners und gute Qualität. Die Fames, die du gelistet hast, sind auch gut, was Qualität und P/L angeht, haben aber auch keine Locking Tuners. Wegen der Ergonomie, und auch sonst, würde ich die PRS SE Singlecut empfehlen, die ist super bespielbar, auch in höheren Lagen, wegen des bequemeren Hals-Korpus-Überganges. Die hat natürlich weder EMGs noch Locking Tuners, aber man braucht nicht unbedingt EMGs für Metal. Wenns unbedingt Locking Tuners brauchst, kannst du die auch immer für ca. 70€ nachrüsten. Ansonsten wäre noch die Frage, ob dein Amp, auch in Verbindung mit Pedalen, nen fetten Metalsound hinbekommt...denn der Amp hat viel mehr Einfluss auf den Sound, als die Klampfe.
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Na der EMG 60 geht halt in Richtung PAF, der 81 ist ja wohl bekannt.
Generell kannste neu für 500€ mit EMGs und Locking Tuners vergessen, Locking Tuners brauchste aber auch nicht. Zu empfehlen wäre die ganze LTD 400/401-Reihe, explizit die EC401, die hat zumindest EMGs und ist ordentlich gemacht. Am besten wäre natürlich ne gebrauchte EC1000, die gehen auch schon mal für unter 600€ weg und haben EMGs, Locking Tuners und gute Qualität. Die Fames, die du gelistet hast, sind auch gut, was Qualität und P/L angeht, haben aber auch keine Locking Tuners. Wegen der Ergonomie, und auch sonst, würde ich die PRS SE Singlecut empfehlen, die ist super bespielbar, auch in höheren Lagen, wegen des bequemeren Hals-Korpus-Überganges. Die hat natürlich weder EMGs noch Locking Tuners, aber man braucht nicht unbedingt EMGs für Metal. Wenns unbedingt Locking Tuners brauchst, kannst du die auch immer für ca. 70€ nachrüsten. Ansonsten wäre noch die Frage, ob dein Amp, auch in Verbindung mit Pedalen, nen fetten Metalsound hinbekommt...denn der Amp hat viel mehr Einfluss auf den Sound, als die Klampfe.
Ich kenne mich mit den EMG-Unterschieden und PAF nicht aus, deshalb meine Frage. Aber wieso meinst du, daß ich keine Trimlocks bräuchte?
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
einfach, weil ich keine brauche...ich mehrere Gitarren in dem Preisbereich, alle mit normalen Tunern und keine hat Probleme, die Stimmung zu halten...meine Gitarren zu hause stimme ich vllt. einmal im Monat und von der Probe stimme ich sowieso immer nochmal meine Gitarren, aber auch da ist nie viel verstellt, höchstens mal wegen Temperaturwechsel, aber das haste auch mit Locking Tuners...falls es explizit um Trimlocks geht...naja ne Saite wird man ja wohl grad noch alleine abschneiden können, das wäre mir das Extrageld zum nachrüsten nicht wert.
 
Thund3rb0lT
Thund3rb0lT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
18.07.04
Beiträge
218
Kekse
284
Ort
Darmstadt
Weil du einerseits eine Les Paul Form haben möchtest, aber im Link eine LTD als Vorschlag deinerseits präsentierst!

Wobei doch Rock bis Metal mit Paula oder SG problemlos möglich ist! Machst du das von den Tonabnehmern abhängig?
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Weil du einerseits eine Les Paul Form haben möchtest, aber im Link eine LTD als Vorschlag deinerseits präsentierst!

Wobei doch Rock bis Metal mit Paula oder SG problemlos möglich ist! Machst du das von den Tonabnehmern abhängig?
Ach so, nein, das war nicht von der Form oder den PUs abhängig. Ich habe nur auch nach Optik geschaut. Ergonomisch finde ich sogar eine Strat oder meine Pacifica besser als eine Paula, wobei die von Fame genannte das so ein bißchen mischt.
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.444
Kekse
51.636
Ort
Aue
weil ich glaube, daß mein erster Thread ziemlich ungenau von der Überschrift war.
Ich suche eine Humbuckergitarre mit Les Paul-Körper, diesen aber ergonomischer

Ach so, nein, das war nicht von der Form oder den PUs abhängig. Ich habe nur auch nach Optik geschaut. Ergonomisch finde ich sogar eine Strat oder meine Pacifica besser als eine Paula, wobei die von Fame genannte das so ein bißchen mischt.

:mad::mad::mad: WAS WILLST DU???
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73

Eine gute Gitarre für Metal sprich gutes Preis-Leistungsverhältnis im Bereich bis um 700,- +/- 100,-, die einen nicht zu breiten und dicken Hals hat, gute Optik und Ergonomie. Form sollte Les Paul sein.
Siehe erster Beitrag. Welche Infos brauchst du? Ich denke, die sind doch alle vergleichbar. Die PUs, Form etc. Ich verstehs jetzt nicht.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Das "Problem" ist, dass du sagst du willst von der Form her ne LesPaul findest ne DoubleCut aber ergonomischer. Das klingt halt erstmal nach nem Widerspruch, wobei ich das schon nachvollziehen kann, dass du halt die Optik der Ergonomie vorziehst, auch wenn es langfristig gesehen nicht unbedingt die klügste Entscheidung ist.
Nochmal abschließend und definitiv, ohne Missverständnisse: Es MUSST eine Singlecut, wie die LesPaul oder Eclipse sein so wie die: https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_vbk.htm oder kann es AUCH eine moderne Doublecut sein, so wie die: https://www.thomann.de/de/esp_ltd_h1001_emg_bk.htm oder die http://www.ppc-music.de/de/anzeigeC...peCPPwarengruppeCPPartikelnummerC0059531.html ???
Wie gesagt, wenn Singlecut, dann ne gebrauchte EC1000 http://www.espguitars.com/guitars_deluxe-ec.html oder eben ne PRS SE https://www.thomann.de/de/prs_se_single_cut_bk.htm oder vllt. ne DEAN Soltero https://www.thomann.de/de/dean_guitars_soltero_standard_tbb.htm oder ne Schecter Solo-6 Hellraiser http://www.ppc-music.de/de/anzeigeC...PwarengruppeC1102PPartikelnummerC0071886.html wobei die Schecter vllt. das beste wäre: EMGs, Locking Tuners, nur 800€ aber auch ne längere Strat-Mensur...generell sind diese Gitarren aber alle für Metal geeignet, mit dem Unterschied, dass die LTD und Schecter für Metal prädestiniert sind, während die anderen beiden nen weiteren Einsatzbereich haben. Und wenn du jetz noch sagt, ne moderne Doublecut wäre auch cool, erweitert das das Angebot sogar nochmal.
 
Mjöllnir
Mjöllnir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.15
Registriert
03.02.09
Beiträge
244
Kekse
527
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
man kann auch pickups nachrüsten. Wenn dir etwas optisch unbedingt gefällt, und die pickups nicht drinnen hat, die du willst, dann kanst du sie ja auch nachträglich einbauen.

der 81er ist ein richtig wuchtiger und kräftiger humbucker, mit einer normalen doppelspulenwicklung, während der 60er mit keramikmagneten ausgestattet ist, was ihn wesentlich empfindlicher in der ansprache macht, und in ihm vom sound her humbucker und singlecoil vereint wird. Ich habe beide in meiner esp ltd ex400 bk (hier ein testbericht von mir dazu). mit denen gehts wirklich ab, sie sind aber trotzdem sehr vielseitig, haben nur einen anderen charakter- eben aktiv.

mfg
Jan
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Das "Problem" ist, dass du sagst du willst von der Form her ne LesPaul findest ne DoubleCut aber ergonomischer. Das klingt halt erstmal nach nem Widerspruch, wobei ich das schon nachvollziehen kann, dass du halt die Optik der Ergonomie vorziehst, auch wenn es langfristig gesehen nicht unbedingt die klügste Entscheidung ist.
Nochmal abschließend und definitiv, ohne Missverständnisse: Es MUSST eine Singlecut, wie die LesPaul oder Eclipse sein so wie die: https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_vbk.htm oder kann es AUCH eine moderne Doublecut sein, so wie die: https://www.thomann.de/de/esp_ltd_h1001_emg_bk.htm oder die http://www.ppc-music.de/de/anzeigeC...peCPPwarengruppeCPPartikelnummerC0059531.html ???
Wie gesagt, wenn Singlecut, dann ne gebrauchte EC1000 http://www.espguitars.com/guitars_deluxe-ec.html oder eben ne PRS SE https://www.thomann.de/de/prs_se_single_cut_bk.htm oder vllt. ne DEAN Soltero https://www.thomann.de/de/dean_guitars_soltero_standard_tbb.htm oder ne Schecter Solo-6 Hellraiser http://www.ppc-music.de/de/anzeigeC...PwarengruppeC1102PPartikelnummerC0071886.html wobei die Schecter vllt. das beste wäre: EMGs, Locking Tuners, nur 800€ aber auch ne längere Strat-Mensur...generell sind diese Gitarren aber alle für Metal geeignet, mit dem Unterschied, dass die LTD und Schecter für Metal prädestiniert sind, während die anderen beiden nen weiteren Einsatzbereich haben. Und wenn du jetz noch sagt, ne moderne Doublecut wäre auch cool, erweitert das das Angebot sogar nochmal.
Hey, danke für diese ausführliche Antwort.
Ich habe mir mal die Links angeschaut- die ESP, v.a. die EC-1000 in weiß sieht ja Hammer aus. Und die Ausstattung ist auch klasse.
Der Preis liegt allerdings was hoch für mich...
Wegen der Form: ich finde die Les Paul-Optik toll, habe aber z.B. im Sitzen Probleme mit dem Schwerpunkt und weil sie ohne Aussparung im oberen Rückseitenbereich nicht so gut gegen den Oberkörper gekippt werden kann. Die Fame beispielsweise hatte aber beides, also auch diese Ergonomie und war etwas leichter.
Wie siehts denn mit der Halsdicke und Höhe aus? Ich würde da einen flachen Hals haben wollen und da ich sehr lange Finger habe eher ein breiteres Griffbrett. Wie liegt da die ESP?
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Wegen des Halses: Also das kommt drauf an, womit du es vergleichen kannst. Am besten wäre natürlich anspielen. Die EC1000 hat schon nen relativ dünnen Hals, definitiv dünner als bei ner Gibson oder Epiphone, aber nicht so flach, wie bei ner Ibanez RG. Die Halsbreite ist dafür aber deutlich geringer und das Halsprofil ist runder, verglichen mit nem Ibanez Wizard...ICH mochte die Erreichbarkeit der hohen Bünde bei der EC1000 nicht so prickelnd, da war die PRS SE besser. Die ist von der Dicke ähnlich, vllt. n bisschen dünner, aber mit etwas breiterem Hals. Die EC1000 hat übrigens auch ne Bauchausfräsung auf der Rückseite und sie ist leichter...ich fand sie im sitzen ganz angenehm...das trifft aber auch auf die PRS SE zu.
Klar ist die EC1000 zu teuer. da gibts zwei Möglichkeiten: entweder ne EC401 für 700€, die ist fast genauso gut, oder eben ne gebrauchte EC1000, die bekommt man locker für 700€
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Wegen des Halses: Also das kommt drauf an, womit du es vergleichen kannst. Am besten wäre natürlich anspielen. Die EC1000 hat schon nen relativ dünnen Hals, definitiv dünner als bei ner Gibson oder Epiphone, aber nicht so flach, wie bei ner Ibanez RG. Die Halsbreite ist dafür aber deutlich geringer und das Halsprofil ist runder, verglichen mit nem Ibanez Wizard...ICH mochte die Erreichbarkeit der hohen Bünde bei der EC1000 nicht so prickelnd, da war die PRS SE besser. Die ist von der Dicke ähnlich, vllt. n bisschen dünner, aber mit etwas breiterem Hals. Die EC1000 hat übrigens auch ne Bauchausfräsung auf der Rückseite und sie ist leichter...ich fand sie im sitzen ganz angenehm...das trifft aber auch auf die PRS SE zu.
Klar ist die EC1000 zu teuer. da gibts zwei Möglichkeiten: entweder ne EC401 für 700€, die ist fast genauso gut, oder eben ne gebrauchte EC1000, die bekommt man locker für 700€
Ich komme noch nicht ganz dahinter, warum die EC 1000 soviel teurer ist, als die EC 401. Vile technischen Unterschied gibt es meiner Meinung nach ja nicht, was 300,- rechtfertigen würde.
Als Vergleich habe ich eigentlich wegen des Halses nur meine Pacifica 612 und eine Stagg Les Paul.
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Mjöllnir;3627995 schrieb:
man kann auch pickups nachrüsten. Wenn dir etwas optisch unbedingt gefällt, und die pickups nicht drinnen hat, die du willst, dann kanst du sie ja auch nachträglich einbauen.

der 81er ist ein richtig wuchtiger und kräftiger humbucker, mit einer normalen doppelspulenwicklung, während der 60er mit keramikmagneten ausgestattet ist, was ihn wesentlich empfindlicher in der ansprache macht, und in ihm vom sound her humbucker und singlecoil vereint wird. Ich habe beide in meiner esp ltd ex400 bk (hier ein testbericht von mir dazu). mit denen gehts wirklich ab, sie sind aber trotzdem sehr vielseitig, haben nur einen anderen charakter- eben aktiv.

mfg
Jan
Danke. Allerdings sollte bei den Preisen die Ausstattung doch schon eher Endstatus haben.
Was heißt aktiv? Daß die PUs nicht brummen etc.?
 
XChanges
XChanges
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.14
Registriert
03.09.05
Beiträge
459
Kekse
982
Ort
Stuttgart
Aktiv bedeutet, dass die Pickups einen so niedrigen Output haben, dass dieser in der Gitarre selbst noch verstärkt wird, weswegen du auch eine Batterie in der Gitarre benötigst (meistens). Aktiv ist weder schlecht noch gut, einfach anders. Was man höchstens als "schlecht" empfinden kann, ist eben die Batterie, weil man die halt von Zeit zu Zeit tauschen muss und das je nach Erreichbarkeit des Batteriefachs umständlich sein kann.
 
bat2.1
bat2.1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
28.01.09
Beiträge
150
Kekse
73
Zur Auswahl stehen nun die erstgenannte Fame Forum V STP (diese Musicstorewebseite ist schon toll!!), die ESP EC 401, obwohl die gerade mal nirgends lieferbar ist und die EC 1000.
Erstere und letzte werde ich am Freitag mal testen. Spielt jemand mit einem der genannten Modelle oder gibts hier einen Testbericht, den ich übersehen habe?
 
fabe_sd
fabe_sd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.15
Registriert
12.08.05
Beiträge
975
Kekse
2.911
Ort
München
Ich kann die Musicstore Seite nicht toll finden, weil die schon die ganze Woche nicht richtig funktioniert bei mir:screwy:
Jedenfalls zu den EC401...das ist die 2009er version von den EC400, also falls die 401 nicht im Laden ist, such nach ner 400, die sind de facto identisch...ebenso die 500er...alles das selbe, deswegen gibts jetzt statt der 400er und 500er Serie nur noch die 401er...die unterscheiden sich höchstens in den Finishes...man muss aber daszusagen, dass ESP irgendwann letztes Jahr das Design umgestellt hat und teilweise zwei minimal unterschiedliche Designs im Umlauf sind...die unterscheiden sich im Bezug auf die Position der Pickups und Stoptail/ToM auf dem Korpus, resultierend aus untserschiedlich weit in den Korpus reichenden Hälsen...da sollte man schon drauf achten...
Zum Unterschied zwischen 400 und 1000: die unterscheiden sich in erster Linie hinsichtlich Qualität, Verarbeitung und verwendeten Hölzern, allerdings sich auch die 400er was das anbelangt auf einem sehr guten Niveau...es geht halt noch besser, siehe 1000 bzw. original ESP...von der Bespielbarkeit unterscheiden sich die EC400 und EC1000 meiner meinung nach nicht, und auch der Sound ist nicht wirklich schlechter.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben