bitte um Hilfe ,habe ein Problem mit G.spielen

von Metalli*head, 28.07.05.

  1. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 28.07.05   #1
    Hi

    Ich habe da ein Problem und zwar dieses:

    Seit der letzter Woche spiele ich nun schon auf der Geschwindigkeit 124bpm (16tel),am Sonntag habe ich beschlossen auf die Geschindigkeit von 126bpm zu gehen,doch seit vorgestern,klappt einfach nichts mehr,ich komme immer wieder raus,wenn ich Chromaticsachen wie z.B. the Spider mache,also immer vier Noten pro Saite,klappt der Saiten wechsel (während des Pickings)nicht mehr,immer erklingt eine oder mehrere Noten nicht.

    Habt ihr eine Idee was ich machen kann ?


    Vielen Dank schon mal :)
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.07.05   #2
    Wieder langsamer spielen. Es ist durchaus normal, dass man etwas nicht mehr (so gut) kann wie am Vortag, wenn man sich an der Leistungsgrenze bewegt.

    Ein Sportler bekommt ja auch nicht jeden Tag seine einmal erreichte Bestleistung am Leistungslimit wieder hin. OK, dann wird er eben mal einen Monat lang nur 8. statt 1.
     
  3. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 28.07.05   #3
    :) da hast du recht,sollte ich dann wieder so auf 110 bpm gehen ?
     
  4. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 28.07.05   #4
    Halte dich doch nicht an die vorgaben immer 2 hochgehen usw. ich würd das alles individuel und nach gefühl machen, das klappt viel besser ;)
     
  5. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 28.07.05   #5
    ok,dann werde ich dat mal ausprobieren;)
     
  6. Luke Pirate

    Luke Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Althengstett
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.07.05   #6
    vll gehste einfach mal auf 120bpm.
    etwas off aber trotzdem wichtig:
    wie schlägst du bei dieser geschwindigkeit an? also wie hebst du das plektrum?
    ich bin jetz mit ner ähnlichen übung bei 115bpm, da gehn vielleicht noch 3 oder 4 schläge aber dann bin ich wirklich am limit.
    also wie schlägst du, oder allgemein, wie schlägt man in so hohen geschwindigkeiten richtig und schnell an?
     
  7. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 28.07.05   #7
    das ist ein bischen schwer zu erklären und leider habe ich keine Digi um ein Bild zu schießen,aber ich halte das Plektrum in etwa wie Yngwie Malmsteen und John Petrucci,so ein Mix aus beiden.:)
     
  8. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 28.07.05   #8
    Hi,

    also das was Hans 3 sagt ist eine alter Gitarrenlehrerweisheit. Du kannst aber auch auf 135 gehen, um dann wieder zu 128 zurückzukommen. Du wirst sehen das wirkt Wunder.

    Zweitens gibt es meistens folgendes Problem: Du hörst mit der Zeit immer besser, ob die Übung falsch oder richtig ist: Umso länger du sie spielst, desto mehr kriegst du ein Gefühl wie sie klingen sollte. Kann es nicht sein dass deine Ansprüche einfach nur höher gegangen sind?

    Wenn nicht, dann gibt es die Möglichkeit, wie bei mir damals auch immer, dass du schlichtweg das Plek anders hälst. Und zwar jeden Tag anders.

    Ich weiß noch dass ich als kleines Kind mal meiner (ich glaube ersten) Egitarre das Vibrato kaputt geschlagen habe weil einfach nichts funktionierte wie es am Vortag noch wollte. Das hat mich echt befreit damals. Als das neue Vibrato dran war, ging alles wieder gut wie eh und jeh. Bis ich die Petrucci-Übung gelernt habe, das war vor 5 Jahren oder so. Da bin ich ausgerastet und hab gleich alle Saiten rausgerissen. Was ich damit sagen will: Du darfst nicht aufgeben.

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=44136
     
  9. Madrox

    Madrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    283
    Erstellt: 29.07.05   #9
    Wo wir hier schonmal bei dem Thema sind..
    Ich habe teilweise auch Probleme beim Saitenwechsel.. Wenn ich eine Pentatonik spiele zb. Auf einer Saite läuft alles gut, aber beim Saitenwechsel gibt's Probleme mit der Schlaghand.

    Ich würde mir gar keine Sorgen machen, wenn ich nicht Linkshänder wäre.. Ich bin Linkshänder und spiele Rechtshändergitarre. Die einen Leute sagen, dass das völlig in Ordnung ist während andere sagen, dass man da schnell technische Probleme bekommt, die sich nicht verbessern lassen. Deshalb weiß ich nun nicht, ob ich das üben soll oder ob es völlig sinnlos ist, zu üben und ich umsteigen sollte.. Was meint ihr? Gibt's hier vielleicht Linkshänder, die ne Rechtshändergitarre spielen und schnelle Soli spielen können ? ;)
     
  10. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 29.07.05   #10
    Ich :D
    Ob es ein Nachteil ist oder ein Vorteil sei dahin gestellt, aber die linke Hand also die Greifhand ist stärker bei mir. Ich bin kein Shredder aber es klappt ganz gut ;)
     
  11. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 29.07.05   #11

    ich bin linkshänder spiel auch ne rechtshänder gitarre und denke schon das ich relativ schnell spielen kann... sagen wirs so würd ich ne linkshändergitarre spielen würd das ganze nich so toll klappen

    grade bei den schnellen soli muss man auch sehn ...das da eben sehr viel mit unterschiedlichen techniken gearbeitet wird ....und sind es nur hammer on und pull off welche das spiel ja auch schon erheblich schneller machen

    auch beim rhythmusspiel ises alles eine frage der technik ...für schnelles spielen is da -meines erachtens- die plekhaltung von großer bedeutung..

    üb bzw übt weiter dann wird dat schon
     
Die Seite wird geladen...

mapping