Blues- und Rockamp für Band (kleine Gigs!)

von PigOnTheWing, 03.12.07.

  1. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 03.12.07   #1
    Hallo Leute,

    ich benötige so bald wie möglich einen bandtauglichen Röhrenamp, wobei bandtauglich ja relativ ist, deshalb hier die Kriterien:

    - es geht mir nicht um die Lautstärke! Der Hot Rod Deluxe hat mit seinen 40W für unsere Anlässe eigentlich schon zu viel Power. Es darf etwas darunter liegen, eher im 20W Bereich - EDIT: der Amp soll ruhig ausgereizt werden, so dass die Röhren richtig in Fahrt kommen oder anders gesagt, ich möchte nicht auf geringe Volumeneinstellungen begrenzt sein auf Grund der enormen Lautstärke

    - ich benötige einen warmen, druckvollen, cremigen Sound der nicht allzu früh verzerrt (um euch eine Idee zu machen, der Sound geht in Richtung Mark Knopfler, Clapton, Peter Green), mit anderen Worten: es geht mir eher um einen "bluesig" runden und vollen Sound, _kein_ Hardrock/Metall

    - für die modernen Rocknummern würde ich 'ne Tretmine davorsetzen

    Was könnt ihr mir in der Preisklasse bis 800 Euro empfehlen? Es wäre sinnvoll, wenn vielleicht nur Leute etwas empfehlen, die schon diverse Blues(rock)-Amps vergleichen konnten!
    Wenn ihr mit mir zu dem Schluss kommt, dass der Hot Rod Deluxe auf Grund des Preis-/Leistungsverhältnisses das ist was ich suche, kein Problem, dann würde ich eben für die ruhigeren Anlässe ein Volumepedal benutzen. Übrigens fällt der Blues Junior als Alternative schonmal weg!

    Besten Gruß und vielen Dank für die Beratung!

    Daniel
     
  2. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 03.12.07   #2
    Du solltest dir mal den amp genauer anschauen. Hab den mal kurz angespielt und sound war sehr bluesig...nunja ich war auf der suche nach nem metal amp von daher war es nicht sooo mein fall,dich könnte der amp aber schon eher ansprechen!
     
  3. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 03.12.07   #3
    Hi VIA,

    ja den Blues Deluxe hatte ich auch schon ins Visier genommen, aber auch der ist mit seinen 40W einfach zu laut bzw. ich würde ihn nicht ausreizen!

    Gruß

    Daniel
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 03.12.07   #4
    Mir schwirrt da direkt ein Amp á la Marshall Bluesbreaker, JTM45 oder der kleine Marshall 2061X 20W Head im Kopf herum.
    Preislich käme wohl eher ein Nachbau in Frage, wobei diese meistens mMn besser klingen als die Marshall Reissues.

    Schau unbedingt mal auf:
    www.ceriatone.com
    http://www.berger-electronics.de/1.html (Gebrauchtkauf!)

    Oder bei Ebay nach den Linnemann JTM45 Nachbauten und anderen Varianten anderer Hersteller ausschau halten. Da gibt es immer wieder ein paar feine Stücke!

    Etwas Flexibler wärst du mit dem Peavey Classic 30, wobei ich persönlich meine anderes Vorschläge diesem vorziehen würde.
     
  5. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 03.12.07   #5
    Hi screamer04,

    danke schonmal für die Infos, ich werde mich erkundigen!

    Gruß

    Daniel
     
  6. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 03.12.07   #6
    Ein "Geheimtipp" (der wird nämlich kaum erwähnt :O ) :
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Tube-prx395498178de.aspx

    Probier ihn unbedingt mal aus wenn du ihn irgendwo siehst....cremig smoothen Clean Kanal, spielt sich aber auch um Lead Kanal sehr gut (SRV lässt grüßen; geht aber auch bis High Gain), und Lautstärkemäßig geht er auch auf geringer Lautstärke gut. Ich kann damit auch um 10 Uhr nachts spielen ohne das sich jemand dran stört.
     
  7. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 03.12.07   #7
    Hi Ziggla,

    klingt klasse, auch was ich sonst so über ihn gefunden habe! Ich werde die Ohren und Augen offenhalten,

    Gruß

    Daniel
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.12.07   #8
    Hallo PigOnTheWing,

    mein Tipp wäre der Hot Rod Deluxe ...

    Der Gitarrist in unserem Blues / Blues Rock Trio spielt ihn ebenfalls.
    Ich bin nach 25 Jahren Gitarre auf Bass umgestiegen (habe aber noch nen Fender Super 112 Vollröhre zuhause).

    Du schreibst, der Amp soll nicht so früh verzerren. Was benutzt Du für eine Gitarre?
    Meine Erfahrung ist, dass die Charakteristik der Pickups / Gitarre enormen Einfluss haben.
    Ich habe eine (2006er) Rockinger Strat - und im Gegensatz zu meiner Fender Nashville Tele (2 Tele Pickups + Strat PU in der Mitte) oder meiner Squier Bullet Strat (okay; ein 109 Euro Billig-Ding) verzerrt die Rockinger Strat extrem spät (ohne dabei müde oder kraftlos zu klingen!!!). Die Rockinger ST-Rat Pickups sind meiner Meinung nach spitze, wenn man Strat Vintage Pickups (inkl. Brummen) will.
    Gerade so Clapton Sachen wo man sich fragt ob es bereits verzerrt ist oder nicht, meistert die Rockinger Strat prima. Im verzerrten Kanal den Gain weit runter und los ...

    Das soll keine Werbung für die Rockinger sein, sondern dich lediglich zum Nachdenken bringen, ob es am Verstärker oder an der Gitarre liegt.
    Wenn Du Amps testen gehst: Nimm deine eigene Gitarre unbedingt mit. Probier (falls vorhanden) aber auch 50s oder 60s Strats (die der Rockinger nahe kommn sollten) um abzugrenzen, ob vielleicht ein Hot Rod plus ein oder zwei Vintage Pickups deinen Traumsound bringen.

    Falls Du ne Humbucker Gitarre spielst, gilt gleiches mit anderen Humbucker Gitarren ...

    Bei diesem Thema sollte man aber auf jeden Fall auch die Tipps von screamer04 beherzigen!!!
    (die anderen Helfer kenne ich leider nicht so gut - will da keinem widersprechen!)

    Gruß
    Andreas

    EDIT: Habe gerade gesehen, dass Du eine Epi Standard spielst?! Wenn Du die auch nutzt, hat die Epi (mit Originalpickups) natürlich viel Dampf - zumindest, wenn sie so ähnlih klingt wie meine Epi LP Standard. Ich habe mir überlegt einen Rockinger German Classic einzubauen, damit sie Blues-Rockiger klingt (Paul Kossoff - Free). Wie deine Pacifica im Vergleich zu einer 60s Strat klingt weiß ich nicht, aber bestimmt auch einiges Output-stärker.
     
  9. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 15.12.07   #9
    Hi Leute,

    ich wollte mich kurz bei euch für die Beratung bedanken. Letztenendes ist es der Hughes & Kettner Tube Edition geworden (20W, Urmodell, nicht die 20th Anniversary Edition). Ein geniales, druckvolles Teil, wirklich! Super clean Sound (fenderish mit Single Coils), der Dank den zwei EL 84 nicht zu früh verzerrt. Außerdem entfalten die Röhren schon auf Zimmerlautstärke ihren Sound, so dass der Amp locker auch für zu Hause verwendet werden kann. Der Reverb kann sich hören lassen, gibt dem ganzen Sound wirklich eine angenehme Atmo. Der Switch auf den Lead-Kanal erfolgt schnell und ohne Zwischengeräusche. Den Sound auf dem Lead Kanal würde ich als warmen und gleichzeitig rotzig frechen Vintage Sound bezeichnen, der sich besonders für Rock aus den 60ern, 70ern eignet; je nachdem wie weit man den Gain Kanal aufreisst natürlich auch für modernere Hardrock-Nummern. Einziges kleines Manko für mich ist, dass bei sehr hoher Lautstärke zu viele Höhen durchdringen, die aber für den Clean-Kanal durchaus gebraucht werden. Dieses "Problem" löse ich dann eben per Tone-Regler an der Gitarre.

    Thx again, besonders an Ziggla, der mir zu dem Modell geraten hat :great:!

    Daniel
     
  10. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 15.12.07   #10
    hey ho... ich muss nur nochmal kurz nen Kommentar zu einer Empfehlung loswerden.. diese Berger Amps sind ja wahnsinnig geil.. hab mir die Soundfiles gegebn. der 18 watt bluesbraker hats mir wirklich angetan :D ;) .. wirklich geiler tipp !!
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.12.07   #11
    Deine Beschreibung deckt sich weitesgehend mit meinen Erfahrungen mit dem Amp. Wirklich ein nettes Teil.
    Meinen Glückwunsch zum Kauf!

    Wo hast du ihn denn erstanden?
     
  12. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 16.12.07   #12
    Jo, wirklich klasse Aufnahmen...

    Greetz
     
  13. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.12.07   #13
    Hi Daniel,

    der Fender Hot-Rod-Deluxe mit der entsprecheden "Peripherie" d.h. Vol-Pedal und Tubescreamer wäre sicherlich eine gute Option ! Vom Preis-Leistungsverhältnis ist der Hot-Rod wirklich gut !

    Eine andere Option hätte ich noch. Allerdings würde der Amp Dein Budget etwas überschreiten. Bei Musik-Schmiidt ist das edle Teil von über 1000.- Flocken auf 940.- (meine ich) reduziert. Es handelt sich um den Koch Studiotone mit 20 W Class A als getrennten Vol. Reglern als Zweikanäler den man aber wie einen Dreikanäler betreiben kann. Ich habe den Amp auch und bin sehr zufrieden mit dem Teil !
    Solltest Di Interesse haben, kannich Dir gern nähere Infos schicken.

    Gruß

    Bluesmaker
     
  14. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 16.12.07   #14
    Wer liest ist schlauer :rolleyes: ...

    Der Junge hat inzwischen einen Amp.
     
  15. PigOnTheWing

    PigOnTheWing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    15.09.11
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 16.12.07   #15
    Ja genau, ich habe den Amp bereits erstanden, trotzdem vielen Dank für die weiteren Empfehlungen. Das Schicksal eines Gitarristen ist ja (leider), ständig sein Equipment zu erweitern (wenn es das nötige Kleingeld zulässt) ;).

    @the flix: ich habe den HK TE gebraucht jemandem abgekauft, der das Teil als "Edel-Übungsamp" gespielt hat und glücklicherweise super gepflegt hat. Die Röhren sind noch in astreinem Zustand, genauso wie die Hardware. Ein echter Glücksgriff also. Übrigens habe ich 370 Nachos inkl. HK FS-1-Switch, Verpackung und Versand gezahlt, meiner Meinung nach jeden Cent Wert.

    Beste Grüße

    Daniel
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 16.12.07   #16
    Das ist wirklich kein schlechter Preis, Glückwunsch nochmal.
     
  17. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.12.07   #17

    Oh, yes Indeed ... sorry, passiert mir in letzter Zeit öfter, dass ich nicht aufmerksam genug lese bzw. zu schnell reagiere ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping