Bluesharp Anfänger sucht Beratung für's selbst beibringen.

von Don_Kanaille, 13.01.08.

  1. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Ich suche Bücher, Zeitschriften, Songbooks, Lehrbücher die mir helfen Bluesharp selbst beizubringen.
    Hab schon musikalische Erfahrung (5 Jahre Gitarre) und möchte da jetzt anständig einsteigen.
    Welche Harp gibts hier zu empfehlen? Ich kenn mich kaum aus, ich weis nur das sie bestimmten Tonarten zuzuordnen sind aber jetzt frage ich mich auch welche Tonartmöglichkeit ich z.b. mit einer C-Dur Harp habe.
     
  2. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 13.01.08   #2
  3. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Kauf die lieber nur die Big River Harp und dazu ein richtiges Lehrbuch.
     
  4. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 13.01.08   #4
  5. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.01.08   #5
    Bei denem Link steht wir machen Urlaub. Aber ich denk schon das wir vom selben reden.

    In dem Buch steht halt fast nichts drin. Ich weiß ja nicht wieviel die Harp allein kostet, aber mir hat das Buch nichts gebracht. Ok, kann sein das die Bending Erklärung jemand anders versteht, ich hab sie nicht verstanden. Und ansonsten sind vielleicht 5 Übungen drin. Nach 3 Tagen hatte ich das Buch durch, außer dem Letzten Lick, das einzige mit Bending in dem Buch, was aber viel zu schwer war (Erstens waren auf vielen verschiedenen Kanalen Bending, dazu ein ziemliches Tempo und dann noch geshuffelt).

    Fazit: Die Übungen sind zu einfach, außer der Letzten, zu der aber nicht wirklich hingeführt wird.

    Ich kenn ja den Autor ansonsten nicht, kann ja sein das er sonst gute Bücher macht. Ich hab mich geärgert.
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 15.01.08   #6
    ah, danke, gut zu wissen. hätte ich nicht gedacht.
    derdaniel
     
  7. Domes

    Domes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    14.01.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #7
    Also ich persönlich finde das Starter Set Blues "Step by Step" von Hohner sehr gut.
    Gerade für einen Anfänger finde ich es einen idealen Einstieg.
    Da es von Steve Baker ist, einem der renomiertesten Blues-Harp- Spieler der Szene, denke ich, kan man da nichts falsch machen. Der Preis ist übrigends wie ich finde auch in Ordnung.

    Grüße
     
  8. BLA_BLA_BLA

    BLA_BLA_BLA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    21.01.10
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 18.01.08   #8
    Begründung?

    Das sagt ja mal gar nichts! Bloß weil jemand gut spielen kann, heißt es noch lange nicht, dass er gute Bücher schreibt.

    Ich will jetzt nicht Steve Baker runtermachen, auf keinen Fall. Ein gutes hat das Buch auf jeden Fall, es macht einem Lust aufs spielen.
     
  9. Blauhai

    Blauhai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    7.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #9
    Hallo,
    mir hat das
    "Blues Harp Songbook"
    von Dieter Kropp sehr geholfen.:)
    Gruß
    Blauhai
     
  10. sicmo

    sicmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Isny
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #10
    .....und dann gibt's da noch das Buch von Martin Rost "Rock Blues Country-Harp". Mit CD. Mir gefällt es sehr gut.
    ISBN 3-8024-0212-X

    mfg rudi
     
  11. sicmo

    sicmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.08.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Isny
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #11
    Hallo Bla_Bla_Bla.
    Ich teile mit dir die Meinung über das Buch von Steve Baker.
    Ich habe folgende Bücher gekauft:
    Rock Blues Contry-Harp von Martin Rost - für mich persönlich das beste.
    Mundharmonika spielen, mein schönstes Hobby von Perry Letsch- sehr gut zum Anfangen.
    Liederbuch vo Perry Letsch mit 70 Liedern.
    Blues Harp Songbook von Dieter Kropp - ebenfalls sehr gut.
    The Harp Handbook von Steve Baker - hab ich wieder verkauft.
    Master of Harp von Rene Giessen - hab ich auch wieder abgegeben.
    Alle Bücher sind mit CD.
    Meine Favoriten der Reihe nach: Nicht die Personen, sondern deren Bücher.
    1. Martin Rost
    2. Dieter Kropp
    3. Perry Letsch

    mfg rudi
     
  12. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
  13. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 10.03.08   #13
    Ich kann mich sicmo (zumindest großenteils) anschließen: Die genannten Bücher kenne ich, würde sie allerdings in anderer Reihenfolge bewerten:

    1. Perry Letsch
    2. Dieter Kropp
    3. Martin Rost

    Ich gehe dabei von meiner Einschätzung der Nützlichkeit für einen "blutigen" Anfänger aus. Und zum Buch von Martin Rost muss ich einschränkend sagen, dass ich noch eine Version mit Schallplatte (von wegen: CD) besitze - kann also sein, dass sich da mittlerweile was geändert hat...
     
Die Seite wird geladen...

mapping