Boden-Multi Entscheidung

von Para-Dox, 08.01.07.

  1. Para-Dox

    Para-Dox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Hi zusammen

    Also, ein Bodenmulti muss her.

    Hab schon einige angetest, am besten gefallen hat mir das Boss ME-50.
    Schöne Effekte, leicht durchschaubar, etc. pp.

    Habs schon öfters angespielt.
    Ibanez SZ520QM --> Boss ME-50 --> Vox AD30VT

    Leider höre ich über das Multi fast nur Schlechtes. Aber wieso?

    Die Mehrheit verfügt wohl über ein Korg AX1500/3000.
    Hab ich auch mal angespielt, aber die Bedienung ist lange nicht so intuitiv, den Wah-Effekt konnt ich eigentlich nicht brauchen, ganz zu schweigen davon, dass es nicht sonderlich schön aussieht.

    Ganz gut gefallen hat mir auch das Boss GT-8, wobei das einfach schleichtweg zu teuer ist.

    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Gruss
     
  2. Sebbo

    Sebbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.05
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    263
    Erstellt: 08.01.07   #2
    das liegt daran, dass es
    1. digital ist (find ich selber nicht schlimm)
    2. den Sound der gitarre im ausgang - also clean - ehrheblich beeinflusst (was mich da schon eher stört)

    viele Multis, AUCH das GT8 (selber getestet, also mir kann keiner was erzählen :D), spucken das cleane gitarren signal leiser aus, als es wirklich ist, heisst: die zerre des amps klingt nicht mehr so stark wie vorher und clean klingts eben auch nicht mehr so wie vorher.

    das vorurteil der "transistorbeladenen digital effektgeräten" ist aber hingegen des 2. punkts reine geschmacks sache. da muss ich viele leute anprangern, die sich drüber aufregen, das alle effkte, die nicht mit röhren versehen sind, kalt klingen.

    Ich hab ein Line6 DL4 im effektloop was auch digital ist und es klingt hervorragend.

    Dir würde ich halt raten schon etwas tiefer in die Brieftasche zu greifen, da meistens die billigeren Multis höhere Umschaltzeiten, nicht so viele einstellmöglichkeiten haben und auch meistens eher für den Heimgebrauch bzw. zur "Effekterforschung" (meiner Meinung) was taugen.

    Das Boss GT8 ist ein sehr innovatives gerät, wobei ich selbst, eher schon auf einen PODXT in der Rackversion (oder in deinem falle der PodXT mit Floorboard) wert legen würde, da das gerät per USB am PC zu konfigurieren ist, was durch die Grafische Oberfläche am PC recht übersichtlich und für mich einfacher einzustellen ist. Da hab ich hin und wieder mal beim GT8 den überblick verloren, aber um das zu sagen hätte ich es lieber mal länger testen sollen.

    Eine Beratung zu einem Multi-Effektgerät ist meiner Ansicht auch noch schwerer als bei Einzeleffekten, da jeder etwas anders zur Handhabung steht und die effektvielfalt und einstellarten der verschiedenen firmen nicht jedem zusagt.

    Dann stellen sich noch folgende Fragen:
    - Wie lange spielst du schon?
    - Welche Musikrichtung spielst du /willst du spielen?
    - Muss es ein Röhrenamp sein, über den du spielen willst?
    - Ist das Multi nur zur Erforschung von Effekten oder möchtest du live/studio damit spielen?

    Gruß Sebbo
     
  3. Para-Dox

    Para-Dox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    19.10.09
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 08.01.07   #3
    Danke schonmal für die ausführliche Antwort.

    Zu den Fragen.

    1. Ich spiele jetzt 1.5 Jahre, hab grad in ner Band angefangen, daher kommt jetzt auch das fussgespiele langsam zum Zug.

    2. Wir machen Progressiv Rock, sozusagen. Vorallem ein schöner Clean mit Chorus/Reverb und ein richtig satter Distorsion mit guter Sättigung, sowie WahWah sind unumgänglich.

    3. Wer sagt was von Röhrenamp? Ok, der AD hat zwar ne Röhre iner Endstufe, aber ist noch kein Vollröhre.

    4. Es sollte eigentlich Live zur Umschaltung dienen können, aber auch zur Forschung gut sein.


    Bei meinem Vöxchen ist halt das Problem, dass der bei jeder Probe mal so 30-40 Min. warmgespielt werden muss, bis der Sound richtig voll rüberkommt. Aber dann isses wow.
    Ich dachte mir auch, dass ich diese Zeit durch nen Multi vlt. ein wenig wegkaschieren kann:D
     
  4. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 09.01.07   #4
    hallo,
    hast du an deinem amp nich schon genug effekte? was brauchst du denn was der noch nicht hat?
    falls du deinen sound optimieren willst, musst du schon mehr für ein multi ausgeben oder gescheite treter einzeln kaufen, weil so schlecht sind die effekte im vox eigentlich nicht...
     
Die Seite wird geladen...

mapping