Bose und Mackie

von Cari22, 16.05.08.

  1. Cari22

    Cari22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #1
    Ich habe einen Mackie Powerverstärker 808S.dazu zwei ZecKboxen a.200 Watt .Da meine Arme bei den Zeckboxen immer länger werden,möchte ich gern als Alleinunterhalter mir eine Bose L1 zulegen.Den Powerverstärker von Mackie aber als Mischpult verwenden,
    denn ich benötige 6 Eingänge.
    Kann ich diese verschieden Fabrikate ohne Schwierigkeiten verbinden. Der Mackie hat zwei Endstufen,die ich ja eigentlich dann nicht mehr benötige.
    Danke, Dieter
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 16.05.08   #2
    Hallo Dieter,

    das Bose L1-System ist aktiv, so daß Du es bei Deinem Mackie-Powermischer problemlos z. B. am am Aux Send-Anschluß für den Monitor anschließen kannst.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. Cari22

    Cari22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Brandenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.08   #3
    Danke wil,ich werde es dann probieren.
    werde auch noch paar Meinungen über die L1 abwarten.
    Dieter
     
  4. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.05.08   #4
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.05.08   #5
    Die sind sehr geteilt
    Letztes Jahr hatten wir das System beim PA-Treffen ausgiebig und vorwärts und rückwärts getestet.
    Natürlich kein schlechter Klang (bei dem Preis sollte das auch so sein), aber beschränkt auf bestimmte Anwendungen.
    Für Musiker mit großem Geldbeutel und keine allzu großen Gigs sicherlich kein schlechtes System. Knackpunkt sind die Bässe. Da musst du gucken, ob einer pro Besenstiel ausreichend ist. Falls nicht kann das Ding schnell mal irre Summen kosten.
    Wenns nach der Vorstellung von Bose geht, so dass quasi fast jeder Musiker so ein Ding hinter oder neben sich stehen hat ist es eigentlich unerschwinglich.
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 17.05.08   #6
    Es gibt auch gute Aktivanlagen wie z. B. KME SD 3 mit 26 kg Sub & 3 Endstufen, dazu 2 x 8" Tops mit 750 + 2 x 500 Watt.

    Beim Bose L 1 Serie II kommt evtl. noch dieser "Tone Match" sowie zusätzliche B 1 II Baßmodule dazu , was das Gerät über 4000 € teuer macht.

    Die Abstrahlung ist zwar nicht schlecht & es soll wenig Rückkopplungen geben, mit DSP, parametrischem EQ ist der Versio VSS 15 aber die lautere & bessere Alternative & günstiger dazu.

    Geradezu esotherische Preise (Preise allerdings zum $ gesenkt. Die Serie I lag damals bei 2999 €, auf dem US Markt bei 1999 $ & dies bei einem Wechselkurs von ca. 1,51 $ : 1 € :o:mad:

    www.musiker.bose.de

    Es gibt auch noch bei Bose auf deren HP ein eigenes Forum

    Den Powermixer einfach an den Main Output hängen, ohne die Speakon Buchsen für die interen Amps zu nutzen
     
Die Seite wird geladen...

mapping