Boss DR-880 Bulk-Dump Roland MC-307

von Sardon, 13.09.07.

  1. Sardon

    Sardon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    19.11.15
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.07   #1
    Hallo!

    Hat jemand eine Ahnung wie ich Daten, genauer gesagt ganze Drum-Patterns im User-Speicher des Roland MC-307 via Bulk Dump oder evtl. auch anders auf einen Boss DR-880 bekomme? (Boss/Roland ist doch mehr oder weniger sogar eins!?)

    Die Device-ID ist bei beiden Geräten auf 17 (ab Werk) und der Kanal des Boss für drums ist ab Werk auf 10, bei dem Roland ist die R-Spur für drums glaube auch auf Kanal 10, so empfängt jedenfalls mein Korg Triton die Drum-Spur...es lässt sich am Roland nichts finden um den Kanal zu ändern...denke aber das es auf jeden Fall 10 ist!

    Über das Midi-Kabel empfängt der Boss Signale...wenn ich die Tasten der Drum-Spur des Roland drücke höre ich die Sounds des Boss...gehe ich in Aufnahme (Realtime) am Boss und starte den Roland läuft der Boss los...er nimmt aber nichts auf und man hört auch nichts??? Hilfe???
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 18.09.07   #2
    Tach! - Kannst du nochmal genauer beschreiben, was du tun möchtest und warum (aus welchem Grund)?
     
  3. Sardon

    Sardon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    19.11.15
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #3
    Hi, also ich wollte von einem Roland MC-307 Songs, besser gesagt Patterns in den Boss DR-880 laden...Grund dafür: Wir proben mit dem Drum-Computer in unserem Proberaum da wir keinen Drummer haben...der DR-880 von Boss ist unser Neuer und klingt Sound-Technisch einfach besser!

    Laut Roland/Boss ist es aber unmöglich...hab da angerufen!

    Falls Ihr doch eine einfache Idee habt, ich freue mich natürlich drüber...besser als alles neu zu programmieren!

    Grüße!!!
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.10.07   #4
    Sysex, also System exclusive Meldungen haben die Eigenheit für das entsprechende System (also Gerät) exclusive (ausschließlich) zu sein. Dein Vorhaben geht also nicht.

    Die 307 kann völlig andere Dinge als der 880, weswegen es hier auch keinen Sinn macht einfach die Patterns midimäßig zu "überspielen". Also ein Gerät PLAY das andere RECORD. Notennummern und Zuordnungen liegen da meilenweit auseinander.
     
  5. Ingo Ladiges

    Ingo Ladiges Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.780
    Erstellt: 24.01.08   #5
    Das würde ich so machen :
    Beim 880 hat man dann und wann mal das Problem,das er ja während eines fills nur dieses abspielen kann,wenn man da nen basslide haben möchte oder ein Schellentambourin gehts eigentlich nicht.
    Deshalb kopiere ich das Pattern in meinen Yamaha QY-70,einfach da auf Aufnahme und wenn ich den 880 starte,legt der QY mit los.
    Anschliessend am 880 die drumspuren löschen ( und das Fill auch ) und von QY dann wieder zurück.
    Das ,was Du vorhast,sollte immer und bei jedem Gerät gehen,denn die Songdaten werden über Midi rausgegeben und das ist genormt.
    Musst aber auf die richtigen Kanäle achten,dann müsste es gehen,ist eigentlich total easy.

    Gruss
    Ingo
     
Die Seite wird geladen...

mapping