Boss GT-10 Thread


jens
jens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.213
Kekse
-45
Mh also soweit habe ich damit nicht rumgespielt. Es war sehr simpel aufgebaut. Aber das rumschieben, kopieren, überschreiben usw von Patches kann ohne weiteres vom GT 10 aus erledigt werden. Es ist sogar möglich nur die Effekte zu speichern und z.b. wo anders wieder einzufügen.
Ich denke das Programm ist nur zum sichern oder einfügen von Patches.

Habe übrigens eine INPUT VOLUMEN Anzeige gefunden :).


....dann erzähl uns doch bitte wo sich diese input anzeige befindet?

Und beschreibe mal bitte genau wie du gt-10 mit deinem valveking 112 verbunden hast?
Benutzt du nur den preamp vom valveking?
 
M
MarcelMarcel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.09
Registriert
11.02.08
Beiträge
21
Kekse
35
@wo00lf
Dann würde ich dir raten DEINE patches einfach mit dem Programm auf platte zu sichern, und später wieder einzufügen. Dann gehst du doch kein risiko ein.
----------------
Also mein INPUT Anzeigen Problem war leicht zu lösen.
Geh einfach mit dem Master / Pedal FX schalter in die Effektkette. Dort gibt es eine Pegelanzeige ( oben ). Gehst du mit dem Curser z.b. auf den Verzerrer, dann zeigt die Pegelanzeige das an was genau an der Stelle für ein Pegel herrscht. Bewegst du den Curser nun ganz nach LINKS hast du INPUT. Also kannst du dort wunderbar deine Gitarre einpegeln. Bewegst du den Curser nach Rechts zu der Box, kannst du sogar die Endlautstärke überprüfen. Also eine feine sache.

Zum Thema ValveKing.
Ich war heute noch ca 3 Stunden im Proberaum testen :). 1. Es ist der ValveKing 212 nicht der 112.
Das ganze ist mit der 4 Kabelmethode verkabelt ( so wie in der beschreibung ).
Als erstes habe ich mir ein Preset gebaut. In diesem Preset sind sämtliche effekte, Preamps und Boxen Simulationen vom GT 10 AUSGESCHALTET. So kann ich einfach PUR meinen ValveKing spielen.
Kanäle umschalten kannst du dir dann z.b. auf CTL 1 legen.
Danach habe ich dieses Preset auf einen anderen Platz kopiert und bearbeitet. Habe mit verschiedenen Preamps rumgespielt. Habe die Vorstufe vom ValveKing mit einem Verzerrer vom GT10 angezerrt usw.
Fazit: Alles super. Da ich mich ja nicht für eine möglichkeit entscheiden muss, nehm ich alle möglichkeiten. Ich mag den Sound vom ValveKing, also nehm ich ihn. Will ich was anderes, nehm ich Preamps vom GT 10. Lediglich ein wenig die Höhen rausdrehen musste ich. Der ValveKing klingt sehr Schrill ( in meinen Ohren ). Aber das tat er auch schon ohne GT 10.

Am ende habe ich mich für ein GT 10 Preamp entschieden. Klingt super :).
Aber wie gesagt. Das kann man ja bei jedem Patch individuell entscheiden.
 
Bossert1980
Bossert1980
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.20
Registriert
21.06.07
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Siegen
Hallo !

Ich würde gerne mein GT 10 mit einen Midi Footcontroller Steuern und habe den Digitech Control 8 auch schon angeschlossen. Der Bank und Presetwechsel funktioniert auch einwandfrei, aber ich würde auch gerne das Wah Wah Pedal mit dem Pedal der Midileiste bedienen.
Leider krieg ich das nicht hin und brauch Hilfe.

Hat jemand von euch erfahrungen damit!
Ich bin sehr dankbar über jeden Tip!

Danke schonmal im vorraus.
 
jens
jens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.213
Kekse
-45
ich habe nun folgendes problem:

ich möchte den gt-10 mit meinem amp fender super champ xd benutzten. leider hat der super champ keine gesonderte effect send oder effect return einschleufmöglichkeiten.
nur input - fertig.
also mich ich die normale verkabelung ggitarre in gt-10 und dann über out in den fender amp.
nun möchte ich aber nur den verzerrer vom gt-10 nutzen. alsi alles andere am gt aus und nur die effect taste od aktiviert. dort den boss blues driver aktiviert - aber es tut sich nichts: keine zerre zu hören, nur der clean sound vom fender amp.
hat einer ahnung warum ?
 
M
MarcelMarcel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.09
Registriert
11.02.08
Beiträge
21
Kekse
35
Richtige option unter "Output select" ausgewählt?
Preamp vom GT 10 aus?
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.965
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
ich habe nun folgendes problem:

ich möchte den gt-10 mit meinem amp fender super champ xd benutzten. leider hat der super champ keine gesonderte effect send oder effect return einschleufmöglichkeiten.
nur input - fertig.
also mich ich die normale verkabelung ggitarre in gt-10 und dann über out in den fender amp.
nun möchte ich aber nur den verzerrer vom gt-10 nutzen. alsi alles andere am gt aus und nur die effect taste od aktiviert. dort den boss blues driver aktiviert - aber es tut sich nichts: keine zerre zu hören, nur der clean sound vom fender amp.
hat einer ahnung warum ?

da ist sie wieder: die alte Diskussion, ob man mit Multi-Effektgeräten und einfach gestrickten Röhrenamps ein geeignetes Paar hat?

Ich bin der Meinung: Nein!

Klar kann man auf 2/3 der besonderheiten des GT-10 verzichten - aber dann brauche ich auch kein GT-10

Das Ergebnis wird besser, wenn der Amp über Kanal-Umschaltung und Effekteinschleifweg verfügt!

Tipp: Infos zur Verkabelung des Boss GT-10
 
D
davison
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.14
Registriert
20.12.07
Beiträge
28
Kekse
0
Ich überlege, mir das Boss GT-10 anzuschaffen.

Die Verkabelung des GT-10 mit einem Amp ist mir klar.
Mir leuchtet ein, dass die 4-Kabel-Methode die beste Möglichkeit ist, Amp und GT-10 zu kombinieren.
Mit meinem Marshall AVT 150 H dürfte das auch funktionieren.

Mein Problem ist nur, dass ich das GT-10 auch ohne Amp benutzen möchte.
Dafür ist es doch auch ausgelegt, oder? Es ist ja ein Amp-Modeller!
Wie funktioniert dann die Verkabelung? Stereo?

Was ist, wenn ich die 4-Kabel-Methode anwende, aber vom Amp aus über LineOut rausgehe? Ist dann der "dazwischengeschaltete" Amp mehr oder weniger umsonst? Das LineOut-Signal ist ja nicht schlecht, aber an den Sound mit Mikroabnahme kommt es nicht ran.

Was würdet ihr vorschlagen?

Lg Davison
 
M
MarcelMarcel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.09
Registriert
11.02.08
Beiträge
21
Kekse
35
Ich nutze es im Proberaum mit dem ValveKing mit der 4 Kabelmethode. Zuhause einfach LineOut in eine Aktive Box. Und fertig :).
Also brauchst dir keine Gedanken machen. Andere Verkablungen als die empholenen würde ich aber nicht versuchen.
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.965
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
Mein Problem ist nur, dass ich das GT-10 auch ohne Amp benutzen möchte.
Dafür ist es doch auch ausgelegt, oder? Es ist ja ein Amp-Modeller!
Wie funktioniert dann die Verkabelung? Stereo?

Was ist, wenn ich die 4-Kabel-Methode anwende, aber vom Amp aus über LineOut rausgehe? Ist dann der "dazwischengeschaltete" Amp mehr oder weniger umsonst? Das LineOut-Signal ist ja nicht schlecht, aber an den Sound mit Mikroabnahme kommt es nicht ran.

Ja - Stereo
Bei der 4-Kabel-Methode kommt auf keinen Fall der Amp-Line-Out in Frage sondern der GT-10 - Line-Out

Noch besser: ein gutes Mikro
 
jens
jens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.213
Kekse
-45
da ist sie wieder: die alte Diskussion, ob man mit Multi-Effektgeräten und einfach gestrickten Röhrenamps ein geeignetes Paar hat?

Ich bin der Meinung: Nein!

Klar kann man auf 2/3 der besonderheiten des GT-10 verzichten - aber dann brauche ich auch kein GT-10

Das Ergebnis wird besser, wenn der Amp über Kanal-Umschaltung und Effekteinschleifweg verfügt!

Tipp: Infos zur Verkabelung des Boss GT-10


Die Tipps zur Verkabelung kenne ich.
Leider hat mein fender Amp kein Effekteinschleifweg.
Aber es müsste doch auch mit der einfachen Verkabelungsmethode 1 ( GT-10 vor dem Amp ) möglich sein, die Zerre des GT-10 anzusprechen.
Bei mir tut sich nichts.
 
Helle B.eC
Helle B.eC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.09
Registriert
01.09.06
Beiträge
342
Kekse
126
Ort
Kreis Neuwied
Gibts welche unter euch die das POD X3 Live getestet haben?
Hab noch keinen Vergleich und ich will mir die nächste Zeit ein MultiFX zulegen, ich weiß nur noch nicht ob GT10 oder X3 Live. Ich würde direkt in eine PA spielen :>

Wäre mal prima wenn einer die beiden gegenüberstellen könnte.
 
Ar3ku
Ar3ku
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
14.09.06
Beiträge
347
Kekse
850
Ort
Haigerloch
hallöle^^

ich wollte mal was wichtiges fragen, ich selbst bin Ex-GT8 nutzer
und nach langem hin und her möchte ich doch wieder einfach auf ein BOSS GT umsteigen ;)

meine frage ist die, die Amp controllbuchse ist die Stereo? also kann ich 2 schaltungen von einem Amp durchführen????

weil ich habe ein Randall Top, da hätte ich so gesehen 4 schaltungen brauche aber nur 2 davon, also Clean auf Zerre und noch den schalter der unterschiedlichen zerren(hat 2)


ist die Buchse Stereo??

oder muss ich mir noch so ein MS4 von Nobels holen...... und kann ich dann ganz einfach per midi oder so in die jeweiligen Patches die Ampumschaltungen mit einbauen?!?

greetz Alex
 
G
Grizmek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.15
Registriert
16.07.08
Beiträge
84
Kekse
156
Mal eine Frage an die Valveking 212 User:
Der Amp hat sicher was, aber ich steh eher auf den etwas wärmeren Marshall Sound. Ich hab von einigen Leuten gehört, dass man den per Boss EQ auf dem VK simulieren kann. Lässt sich dasselbe mit dem GT-10 anstellen. Also kann ich mit dem GT-10 in Kombination mit dem VK einen schönen Marshall Sound machen?

Andere Frage:
Viele Gitarristen schwören ja auf einzelne Effektblöcke, der Sound wär tausend mal besser als bei nem billigen Multieffektgerät. Kann der Sound vom dem doch recht teuren GT-10 mit dem der Effektblöcke mithalten, ist er minimal schlechter oder frapierend, oder sogar besser?

Mit freundlichen Grüßen
Grizmek
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
494
Kekse
1.025
Hi

ich hätt mal wieder zwei Fragen. Und zwar:

Kann man den mittels Sound-Hold gehaltenen Ton noch nachträglich mit andern Effekte, z.B Tremolo bearbeiten.

Wie kann man den Phrase Looper so einstellen, dass man die Aufnahme nachher noch mit Effekten bearbeiten kann? (geht sicher)

Danke schonmal für die Hilfe :)
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.974
Kekse
131.424
Hi


Wie kann man den Phrase Looper so einstellen, dass man die Aufnahme nachher noch mit Effekten bearbeiten kann? (geht sicher)

Danke schonmal für die Hilfe :)

Schau dir das Video hier mal an. Ab 5:10 nimmt Gundi was mit dem Looper auf, spielt den Loop ab, drückt eine der Effekttasten und verändert den Sound dann. Sollten dafür Voreinstellungen nötig sein, hilft wohl nur das Handbuch weiter (oder einer der Kollegen hier)

http://www.youtube.com/watch?v=mWlc1ZT710Q
 
Iron Maiden Fan
Iron Maiden Fan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.11
Registriert
13.04.06
Beiträge
447
Kekse
1.312
Ort
Koblenz
Schau dir das Video hier mal an. Ab 5:10 nimmt Gundi was mit dem Looper auf, spielt den Loop ab, drückt eine der Effekttasten und verändert den Sound dann. Sollten dafür Voreinstellungen nötig sein, hilft wohl nur das Handbuch weiter (oder einer der Kollegen hier)

http://www.youtube.com/watch?v=mWlc1ZT710Q

Oh Mann ich liebe dieses Video :D
Gerade die angesprochene Funktion ist einer der Hauptgründe warum ich mit evtl.
doch ein BOSS GT-10 zulege^^
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
494
Kekse
1.025
Schau dir das Video hier mal an. Ab 5:10 nimmt Gundi was mit dem Looper auf, spielt den Loop ab, drückt eine der Effekttasten und verändert den Sound dann. Sollten dafür Voreinstellungen nötig sein, hilft wohl nur das Handbuch weiter (oder einer der Kollegen hier)

http://www.youtube.com/watch?v=mWlc1ZT710Q

Aber wie kann ich das ganze vor die Effekte schalten? Ich finde den Looper nciht in der FX Chain Liste :confused:
 
M
MarcelMarcel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.09
Registriert
11.02.08
Beiträge
21
Kekse
35
Kannst du im SYSTEM Menü unter LOOPER einstellen ;). Dort einfach bei mode Patch edit wählen.
 
Ar3ku
Ar3ku
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
14.09.06
Beiträge
347
Kekse
850
Ort
Haigerloch
hallöle again, nochmal meine frage.....^^

ich wollte mal was wichtiges fragen, ich selbst bin Ex-GT8 nutzer
und nach langem hin und her möchte ich doch wieder einfach auf ein BOSS GT umsteigen ;)

meine frage ist die, die Amp controllbuchse ist die Stereo? also kann ich 2 schaltungen von einem Amp durchführen????

weil ich habe ein Randall Top, da hätte ich so gesehen 4 schaltungen brauche aber nur 2 davon, also Clean auf Zerre und noch den schalter der unterschiedlichen zerren(hat 2)


ist die Buchse Stereo??

oder muss ich mir noch so ein MS4 von Nobels holen...... und kann ich dann ganz einfach per midi oder so in die jeweiligen Patches die Ampumschaltungen mit einbauen?!?

greetz Alex
 
Martin Hofmann
Martin Hofmann
HCA Bass & Band
HCA
Zuletzt hier
18.09.22
Registriert
14.08.03
Beiträge
7.965
Kekse
38.727
Ort
Aschaffenburg
Die Tipps zur Verkabelung kenne ich.
Leider hat mein fender Amp kein Effekteinschleifweg.
Aber es müsste doch auch mit der einfachen Verkabelungsmethode 1 ( GT-10 vor dem Amp ) möglich sein, die Zerre des GT-10 anzusprechen.
Bei mir tut sich nichts.

das geht schon!

Einfach vor den Input verkabeln
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben