Boss OS2 Overdrive/Distortion auch für Bass?

von zwiebel777, 12.04.07.

  1. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.04.07   #1
    kann man boss os2 auch an den bass anschließen über einen normalen bassverstärker
    (laney) ?brauch nämlich ovrdrive für gitarre und bass.will aber nicht 2 mienen kaufen
     
  2. Upto11

    Upto11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    169
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Hab mal das ds-1 für bass probiert, weils im proberaum rumlag...ziemlich mies.
    Wenns unbedingt ein treter für beides sein soll vielleicht mal den big muff antesten, der ist für bass noch am besten (aus der schar der gitarren-zerren). Allerdings ist die frage ob du diesen sound für die gitarre haben willst...ist halt eher n fuzz als n distortion.
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 12.04.07   #3
    ich find den OS2 ja schon für Gitarre schrecklich.. für Bass aber mMn überhaupt nicht brauchbar
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Fremdingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 12.04.07   #4
    Versuch doch mal ob du n Bass Overdrive/Distortion für die Gitte verwenden kannst.
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 12.04.07   #5
    hey!
    ich werf nun mal den hughes und kettner warp factor in den raum. gibs zwar nur noch auf dem gebrauchtmarkt. aber ich denke, da bekommste den auch billig. damals hat er 20oi bei thomann gekostet. ich benutz die zerre fürn bass und es klingt einfach nur mörder. vorallem, der bass geht nicht verloren. es drück dann trotzdem noch. und als ich ihn über die e-git von meinem bruder gespielt hatte, klang er auch ziemlich fett. aber halt nu metal zerre.

    greetz
    FtH
     
  6. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 15.04.07   #6
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 15.04.07   #7
    Nein, da gibt's kein Problem. Eine A/B-Box ist vergleichbar mit einer Schienenweiche (Zug)... es schickt das Signal entweder nach A oder nach B, unabhöngig von der Signalquelle.

    Zum Overdrive: In letzter Zeit habe ich auch etwas mit Gitarrentretern am Bass experimentiert... Chorus, Phaser, Flanger, Rotary-Effekte u.Ä. funktionieren relativ problemlos. Gitarren-Zerren und -Wah beschneiden "untenrum" den Bass. Es fehlt der Druck & Punch und es klingt (imho v.A. bei Bass-Amps mit Horn) recht bescheiden.

    Greets, Ced
     
Die Seite wird geladen...

mapping