BOTTLENECK, brauche einen rat!!!

von teahupoo, 07.05.07.

  1. teahupoo

    teahupoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.07   #1
    hey ihr,

    ich hät mal ne frage bezüglich nem bottleneck. Muss ich mir da speziel eins kaufen, oder tuts da n normales rohr, das ich aus dem baumarkt hole? Würd ich da vielleicht ein bischen geld sparen? komische frage, aber interessiert mich gerade:D:screwy:
     
  2. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Ich denk grundsätzlich geht auch 'n normales Rohr. Ob das allerdings 'n bisschen anders klingt weils vielleicht nich ganz hundertpro rund is und du dadurch "Riefen" im Bottleneck hast... *who knows*
    Aber normalerweise kannst das durch die Spieltechnik wieder ausgleichen...
    Aber soo teuer sin Bottlenecks ja jetz auch nich unbedingt :o
     
  3. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 08.05.07   #3


    Hy teahuppo,

    grundsätzlich solltest Du erstmal herausfinden, welcher Sound dir besser gefällt:

    Glas, oder Metall ?

    Die beiden Materialien klingen sowohl auf einer elektrischen, als auch auf einer akustischen Gitarre sehr verschieden.

    Auf einer Dobro-style Gitarre würde ich mit einem Metallbottleneck spielen, das klingt einfach authentischer nach altem Blues.

    Auf E-Gitarren bevorzuge ich die Glasbottlenecks, weil die leichter über die Saiten gleiten und störende, "schleifende" Nebengräusche so gut wie nicht auftreten.

    Wird die E-Gitarre clean gespielt ist Glas beinahe Pflicht, verzerrt ist es dann wieder Geschmackssache.


    Dann gibt es beide Ausführungen mit grossem und kleinem Querschnitt:

    Der kleine Querschnitt hat den Vorteil, dass er besser, d.h. "verwacklungsfrei" auf dem Finger sitzt.

    Nachteil des kleinen Querschnitts ist die geringere, dünnere Auflagefläche des Bottlenecks auf den Saiten.

    Hier wird schon ein minimales, nicht zu den Bünden parallel geführtes Bottleneck mit "schiefen" = falschen Tönen quittiert.


    Der grosse Querschnitt eiert zwar um die Finger und muss von den anderen Fingern stabilisiert werden (oder man stopft das Bottleneck mit einem Tüchlein /Tempo so aus, dass es wieder fest auf dem Finger sitzt), hat aber den Vorteil der grösseren Auflagefläche und "verzeiht" eine weniger präzise Haltung eher, hängt dafür aber auch schwerer an der Hand.

    Obige Ausführungen gibt es dann in allen Kombinationen auch noch in verschiedenen Längen.

    Du siehst, es gibt verdammt viele Möglichkeiten sein Bottleneck zu finden...:)

    Die Idee mit dem Selbstbau/Baumarkt ist zwar sehr puristisch und im historischen Sinne auch authentisch, aber ich rate dir davon ab.

    Ein Kupferrohr auf Stahlsaiten klingt einfach furchtbar. Dazu kommt noch der ganze Aufwand mit dem Sägen, Entgraten, Schleifen etc. das Ergebnis lohnt die Mühe nicht.

    Metallbottlenecks sind nicht umsonst meist aus Messing gefertigt und dazu oft noch verchromt (wg. der glatten Oberfläche).

    Ich gehe davon aus, dass Du mit dem Sliden anfangen möchtest und empfehle ein Glasbottleneck mit grossem Querschnitt. Damit ist das erste Üben leichter und frustrationsfreier.

    Last-but-not-least hast Du im gut sortierten Musikladen die Möglichkeit verschiedene Ausführungen auszuprobieren. Da die wenigsten Gitarrenverkäufer vernünftig sliden können, kannst Du da ruhig ohne jede Scheu die Sache angehen.
    Und solltest Du das Glück haben, dass dein Dealer tatsächlich sliden kann, wird er dir bestimmt ein paar gute Tips mit auf den Weg geben, denn er weiss dann auch, wie schwer der Anfang sein kann.

    Hast Du dir schon Gedanken über die open-tunings gemacht?

    LG
    RJJC
     
  4. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 08.05.07   #4
    Hi!
    Wenn es wirklich billig sein soll, geh´ zu Aldi, hol Dir eine Flasche Rotwein für 1,50 (die haben einen schönen, geraden Hals), kipp den Wein weg oder trinke ihn. Dann such Dir jemand mit einem Glasschneider und lass der Flasche den Hals abschneiden, schon hast Du einen waschechten Bottleneck. Der hat gegenüber den Kauflösungen den Vorteil, daß das Glas schwerer ist und damit einen besseren Ton bringt, als der andere Kram.
    Wenn Du kaufen willst, such was schweres/dickwandiges aus Messing oder aus Chromstahl, gibt es von Dunlop (224/228), aber auch irgendeinem anderen Anbieter, diese Slides klingen ganz ordentlich. Zu toppen wäre das noch mit einem Neusilber-Slide, den es bei Session-Musik gab (und hoffentlich noch gibt). Die waren schweineteuer (ich habe für meine als Sonderpreis auf der damals noch stattfindenden Messe in Wiesloch 70,- bzw. 90,-Märker bezahlt), aber ich habe bis jetzt noch keinen besseren Slide finden können.
    ToneToys hat einen Slide aus Bleiglass, der kostet zwar auch um die 40,-€, aber klingt auch recht ordentlich.
    Und als Grundsatz für alle Bemühungen: der Slide sollte möglichst schwer und dickwandig sein. Damit muss man nicht auf die Saiten drücken, sondern legt den Slide einfach auf. Dickes Material bringt einen fetten Ton.
    Und - last, but not least - grundsätzlich den Slide immer auf den KLEINEN Finger, und mit dem Zeigefinger alle Saiten hinter dem Slide abdämpfen, damit es sauber klingt. Und weil es sauber klingen soll, wird immer genau ÜBER dem jeweiligen Bundstäbchen intoniert, und nicht davor, und auch nicht dahinter!
    Und zum guten Schluß: Der Kollege, den ich so gerne zitiere, hat zu dem Thema die gleiche Meinung, und zufälligerweise auch die von mir erwähnten Slides (außer dem Selbstbauteil von ALDI, trinkt nämlich keinen Alkohol). Und rein zufälligerweise finden sich auf seiner Web-Site auch einige Ausführungen zu der Thematik Slide (nicht Alkohol) und einige Videos.
    http://www.karl-jürgen--klimke.de/Slide.html
    Übrigens, zum Anschauen der Videos ist Quicktime 7.1. Pflicht (und DSL sollte man auch haben)
    Und Tschüss;)
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.143
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 08.05.07   #5
    Beifall an meine beiden Vorposter für die fundierten Beiträge. :great:

    Ergänzung 1: Die mit Sicherheit ungewöhnlichste Variante: Der Slide-Löffel im Mund (war das Ei vielleicht sogar vor der Henne da??). Ich war beim Live-Mitschnitt des Konzerts in Kapstadt dabei und kann deshalb versichern, dass das Bild authentisch ist. Zur Nachahmung nicht empfohlen. Oder vielleicht doch? Immerhin ein Worldmusic-Detail, was bislang noch nicht international von irgendwelchen Stars als Showeffekt ausgebeutet wurde.

    [​IMG]

    Ergänzung 2:
    Als ich einmal beim Gig meinen Bottleneck vergessen hatte... Runde Mini-Schnapsflasche vom Kiosk. Zeuch trinken (Erwachsene) oder wegschütten (Minderjährige oder Erwachsene). Etiketten mit Wasser ablösen. Den Hals zwischen Mittel- und Ringfinger klemmen und den Flaschenkörper auf die Saiten.

    [​IMG]
     
  6. teahupoo

    teahupoo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #6
    Ich danke euch für die tips, dass mit dem selber bauen werd ich wohl lieber bleiben lassen und beim nächsten aldi ähm musikshop besuch werd ich mal rumschauen ob es etwas brauchbares gibt.

    über die open-tunings hab ich mir noch keine gedanken gemacht, ich werde erst mal in der standard stimmung beginnen.

    danke nochmals =)
     
  7. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 08.05.07   #7

    Hy teahuppo,

    das kannst Du mal probieren, ist aber noch schwerer ein akzeptables Ergebnis zu bekommen, als mit einer offenen Stimmung zu arbeiten...

    LG
    RJJC
     
Die Seite wird geladen...

mapping