[Box] Vielseitige 4x10 für ~ 300€

von Blastphemer666, 18.02.08.

  1. Blastphemer666

    Blastphemer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Gröditz, Sachsen --> Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Hallo liebe Basserkollegen, nach längerer Schreibabstinenz hier im Board benötige ich heute (wieder einmal ;)) euren fachkundigen Rat!

    Ja, die Band ist gefunden, Proberaum auch, und es steht neben einer super tollen Gesangsanlage auch ein Bass-Amp drin - ich fühl mich wie im Paradies :great:;):D

    Bis jetzt habe ich eine Probe mit einem Warwick Sonic II-Top "hinter mich gebracht" an einer 1x15 von Trace Elliot, Typ ist mir unbekannt, tut hier aber auch nichts zur Sache.

    Jetzt, wo eigentlich alle Sorgen beseitigt sind, kommt meine mutter und will mir eine Box spendieren, daher dachte ich mir, dass eine 4x10 eine sinnvolle und gute Ergänzung sein könnte, bevor ich mir Ende des Jahre auch ein eigenes Top gönne. Gedacht habe ich da an ein Hartke HA 3500, schließlich liest man hier nur durchweg Positives, überzeugendster Punkt für mich: die Flexibilität. In den Songs muss ich teilweise recht fix meine Sounds wechseln, zwischen knurrigem (parametrischer EQ bei 350 Hertz, Shelving-Filter) Brett-Metalsound mit einem monströsem Bass-Fundament, knackigem Slap-Sound mit Badewannen-EQ bis hin zu einem Smoothen, sanften, fast schon Fretless-Sound :rolleyes:;)

    Daher suche ich, wie der Titel schon sagt, eine Box, mit der sich all diese Sounds realisieren lassen können. Ich erwarte keine eierlegende Wollmilchsau für das Geld, aber ist das für den Preis möglich???

    Mein Interesse erregten bereits folgende Kandidaten:

    http://www.musik-service.de/peavey-410-tvx-8-ohm-prx395709694de.aspx
    Peavey 410 TVX (8 Ohm) - das Gewicht ist recht happig... aber wie ist der Sound?

    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Ashdown-MAG-410T-Deep-Bass-Cabinet-bassbox-prx395743716de.aspx
    Ashdown MAG 410T - die Einzige, die ich antesten könnte.

    http://www.musik-service.de/hartke-vx-410-prx395623669de.aspx
    Hartke VX-410 - recht verhaltene Meinungen.

    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hartke-410-TP-Bassbox-prx1278de.aspx
    Hartke 410 TP - hier hört man wiederum sehr viel Gutes.

    http://www.musik-service.de/hartke-410-bxl-prx1274de.aspx
    Hartke 410 BXL - Wenn diese Box alle meine Wünsche bedenkenlos erfüllt, kann ich die 90€ auch noch aufbringen.



    Wer sich bis hier hin durchgeqäult hat, verdient den HFU :D Aber ich muss ja ein wenig kompensieren...

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen, ich freue mich schon auf Eure Antworten!
    Gruesse,
    Franco
     
  2. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 18.02.08   #2
    also soweit wie ich das gehört habe soll die peavey ziemlich flexibel sein. naja ich hab jede einzelen von denen angetestet.

    ergebnis: ich hab mich für ashdown entschieden, allerdings passen die glaube nicht so arg zum hartke und eines sind sie nicht wirklich: flexibel. ich glaub allzuviel sounds hat die gute box nicht drauf, aber den einen den sie hat find ich geil^^

    die hartke VX hat nen starken eigenklang sagt man oft, und die anderen hartkes klingen echt sehr klar und direkt in der ansprache.

    der allwissende EDE empfindet die peavey aber glaube ich auch als sehr mhh "neutral" was wohl so viel wie flexibel heißen soll, in verbindung mit dem passenden top. meine empfehlung für dich wär zumindest die box.

    aber lass dich in sachen hartke nochmal von leuten mit mehr ahnung beraten, bin da ziemlicher boon.

    gruß Magnus
     
  3. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 19.02.08   #3
    ehrlicher Tip?

    sag Deiner Mutter sie soll die Kohle bis Weihnachten sparen, spar selber auch noch alles was geht und kauf Dir dann direkt was besseres. Du hast eine funktionierende Anlage und die Boxen für 300€ sind zwar brauchbar aber bei Deinen Wünschen wirst Du schnell an die Grenzen stoßen!
     
  4. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 19.02.08   #4
    Japs tut er, und Peavey ist oft unterschätzt ... mein Basslehrer hatn altes Peavey Top, das klingt super! Die Einzige Erfahrung die ich persönlich mit Peavey habe, aber der Ede wirds ja wohl wissen ;)
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.02.08   #5
    trotzdem würde ich die hartke TP sowie die BXL DEUTLICH bevorzugen!


    denn wirklich mittenbrett-nase kann die peavey nicht! ist aber lauter als ne TP


    Ashdown MAG und Hartke VX spielen imho 3 ligen drunter.....


    vorteil Peavey:

    Mehr bass
    Belastbarer
    Lauter

    Vorteil Hartke (und da nehmen sich beide nicht sooo viel)

    Gewicht
    Klang (subjektiv)
    Impulsverhalten (weniger dröhn)


    hartle BXL ist für mich eine DER referenzboxen auf dem markt, trotz des geringen preises....
     
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 19.02.08   #6
    beim budget von 300.- würd ich mich am gebrauchtmarkt umsehen. die aufgezählten sind zwar nett, aber mehr auch nicht.

    mit glück bekommst du für 300.- z.B. eine alte gebrauchte trace elliot 4x10er (die fällt allerdings weg wenn du 5-saiter spielst - unterm e geht nichts mehr).

    PS: um's antesten kommst du nach meiner meinung eh nicht herum. blind bestellen / kaufen würde ich nicht. boxen kaufen ist ja auch geschmackssache, abseits aller technischen daten.
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.02.08   #7
    Weil die alten Traces das ALLE nicht können,
    oder weil ne 4x10er das nicht kann?

    Also das will ich genauer wissen ^^
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.02.08   #8
    dann bin ich jetzt mal auf eine adäquate begründung gespannt
     
  9. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 19.02.08   #9
    @Cervin

    ich nehme an, du beziehst dich auf "unterhalb e"?
    weil die meisten alten varianten (trace elliot 4x10) unterhalb des e's absaufen. von 4x10ern allgemein oder trace elliots 4x10ern allgemein sprach ich nicht.

    @ede-wolf
    klar (ich hoffe nur, es geht als adäquat durch):
    im satz davor steht "würde ich". mir sagt keiner der aufgezählten boxen zu. nein - ich besitze keine von denen, ja - ich hab die alle schon einmal gespielt. es ist nur eine persönlich meinung. ich habe mir daher auch erlaubt dazuzueditieren, dass er sie sowieso antesten sollte.

    das impulsverhalten der hartke ist, wie du richtig sagtest, eher eines der besseren in der preisklasse. aber der klang sagt mir persönlich z.b. überhaupt nicht zu.
     
  10. Blastphemer666

    Blastphemer666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    14.08.12
    Beiträge:
    379
    Ort:
    Gröditz, Sachsen --> Dresden
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 19.02.08   #10
    Danke, ist an sich eine Überlegung wert, aber zur Zeit KANN ich einfach nicht mehr in eine Box investieren. Schließlich gibt es demnächst auch noch andere Anschaffungen, die ich machen müsste, z.B. Führerschein, Festivals usw. Ganz ursprünglich wollte ich mir eine Harley-Benton-Box kaufen, da ist so eine Box eine deutliche Verbesserung und für mich schon recht "annehmbar" ;) Früher oder später werde ich mich eh Richtung FMC umschauen, sobald ich mein eigenes (hoffentlich gutes) Geld verdiene. Weißt du worauf ich hinauswill? Dennoch danke ich Dir für deinen Beitrag! :great:

    Okay, also die Peavey kann nicht so einen "Knurr"-Sound? Das wäre ein deutlicher Nachteil, da ich doch am meisten sowas brauche.

    Damit würden TP und BXL in die nächste Runde ziehen!
    Nur um sicher zu gehen: So einen Tiefmittensound schaffen beide? Slappen geht auch?

    Zentrale Frage, die sich mir jetzt stellt:
    Was rechtfertigt den Mehrpreis der BXL?

    Okay, 100 Watt mehr Leistung laut Datenblatt, aber die hört man ja theoretisch kaum. Für die TP spricht das geringe Gewicht, daran zu denken ist ja auch nicht unbedingt schlecht, zwar nicht wegen Schleppen, eher die Autos für den Transport machen mir Angst, falls es mal Auftritte gibt. Oder macht sich das kaum bemerkbar und ist eher marginal?


    Ich danke Euch allen für die Zeit, die ihr mir gewidmet habt!
    Gruesse,
    Franco
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.02.08   #11
    Es war nur komisch formuliert. Dann müssten wir uns ne grenze festlegen wo alt ist.
    Ih nehme mich nciht herraus jede Box der alten Serie zukennen. Genanaugenommen kenn ich nur eine alte Trace 4x10 und da lässt sich bestimmt über sound streiten aber tiefgang hatte die allemal ;)

    Aber wie kann eine Box den unterhalb des E's absaufen?
    Wenn du jetzt gesagt gesagt hättest "nicht soviel tiefgang"... ok (obwohl gegenteilige erfahrung)
     
  12. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 19.02.08   #12
    @Cervin
    ein freund von mir hat 2 im proberaum; von wann die sind kann ich auswendig nicht sagen, aber ich kenn gerne nachsehen/fragen.
    bei einer von den beiden (optisch fast identischen) ist unterhalb vom e auf einmal der pegel um einiges geringer. diese wird auch beschrieben als box mit optimierung auf's e. er hat angeblich einmal membranen getauscht und keine veränderung bemerkt -> es liegt also wohl am gehäuse.

    tiefgang haben beide, nur ist halt bei einer früher schluss :-)
     
  13. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 19.02.08   #13
    hab mich ja in letzter zeit auch mal kurzfür die hartkes interessiert, die Tp ist ne sehr geile box..ich denke die bxl geht tiefer, da bassreflexsystem. knurren kann die, aber für mich eher weniger der tiefmittenfaktor bei der box. klar kann man das eq'en, aber bis auf dieses "1khz knurren"? find ich die sehr ausgewogen, v.a. untenrum.

    bxl ist halt 10kg schwerer, aber die machen das kraut auch nicht mehr fett, glaub vonden abmessungen ist noch weniger unterschied.

    andere alternative wäre eben gleich mal bei fmc fragen wenn dudas eh vorhast, aber ob du da mit 300euro was"besseres" kriegst ist nun mal die frage
     
  14. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 19.02.08   #14
    TP hat auch bassreflex.
     
  15. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.02.08   #15
    Na, das glaubst auch nur Du :p:screwy::)
     
  16. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 19.02.08   #16
    Guck doch mal bei Harley Benton im Sortiment. Die sollen angeblich ganz brauchbares, preiswertes Zeug anbieten, wenn man ein gutes Topteil hat.
     
  17. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 19.02.08   #17
    hier digga, wenn man 300 für ne box spendiert bekommt, wieso nur 170 davon auskosten? ^^
     
  18. Dark shrimps

    Dark shrimps Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    3.04.16
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #18
    Würde dir auch empfehlen mal Hans von FMC zu kontaktieren.
    Die Antwort wird zwar etwas dauern, und auch einen Termin wirst du wahrscheinlich frühestens erst im Mai bekommen, aber so dringend hast dus ja jetzt nicht, oder?
    Mal zumindest deine Anliegen vorlegen und dann ne gute Beratung bekommen, kostet ja nix und bringt dich auf jeden Fall n Stück weiter.
    Wenn du dich dann dafür entscheiden würdest, hättest du bis zum Zahl-Termin sicher noch n bisschen mehr Geld zur Verfügung.

    Willst du eigentlich deine 15er Trace weiterverwenden?
    Wenn ja, würde ich dir eher ne 2x10er dazu empfehlen, hätte dann ungefähr die gleiche Membrangröße und gerade ne FMC 4x10er würde mit ihrem Wirkungsgrad die 15er praktisch überflüssig machen.

    PS: Will das natürlich nicht nur auf FMC beschränken, auch andere Boxenbauer wie HoS bauen, was ich bisher gehört hab, wirklich gute Boxen zu fairen preisen.
     
  19. Pockrop

    Pockrop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 20.02.08   #19
    @ Elma:
    hast du jemals eine 42 kg Box auch nur versucht alleine anzuheben?
    Ich finde eben diese 12kg machen "das Kraut" zum platzen fett!

    @Blastphemer666:
    30kg sollten mMn heutzutage, bei ner 4x10, das absolute Limit sein!
    (Alt-Kult-Boxen ala Ampeg/Orange mal außen vor)
    Denn 42kg lassen sich nie alleine transportieren und das ödet dich jedes Mal an, wenn du das Ding auch nur aus dem Auto heben willst! 30kg gehen bei kurzen Strecken gerade noch.

    Falls zwischen den beiden Hartkeboxen Soundtechnisch keine Welten liegen, stände für mich die Entscheidung zwischen ihnen fest!

    Gruß Pockrop
     
  20. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 20.02.08   #20
    na gut, vll leigt das da dran, dass ich auch ne 30kg-box nicht alleine tragen würd und ab dem zeitpunkt wo 2 anpacken dass ganze schon machbar ist. willst du das ding alleine tragen ists natürlich besser wenn 12kg fehlen.
    ich fand die bxl im direkten vergleich voller, hab aber nur die tp mal im bandkontext gespielt, der sound war immer schön ortbar, aber die tiefen felhten mir..nach meinen erfahrungen würd ich daher die bxl nehmen. (auch wenn ich nicht weiß in wie fern sich die kontruktion der beiden auf den "tiefgang" auswirkt) ich fand dass die bxl mehr untenrum zu bieten hat.

    sehr grad dass ich da ziemlich was verwechselt habe..ich red eigtl ständig von der 4.5XL, nicht von der BXL
     
Die Seite wird geladen...

mapping