Bräuchte hilfe beim mikrofonkauf

von Musing, 09.10.06.

  1. Musing

    Musing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #1
    hallo leute,
    ich wollte mir demnächst ein kickdrum und ein snare mikro kaufen und hab mir überlegt das es für die snare das shure 57 und für die kickdrum das d122 von AKG sein soll. Nur weiss ich nich, ob die mikros das sind was ich mir sondtechnisch verspreche; und testen kann ich sie ja schlecht.. oder habt ihr da ne alternative?

    Danke sehr schonmal im Vorraus
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Das sind gute Mikros für die Aufgaben. ich vermute mal beim AKG meist Du das 112er. AKG 122 ist afaik ein IR-Kopfhörer. :D
     
  3. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #3
    ja sry natürlich mein ich das 112er ^^ ...
    kannst du mir nich sagen wieund woich so mikros mal testen könnte oder ähnliches? Ich mein die produktbeschreibung vom hersteller reicht mir da nicht...
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Wenn Du Sie im Internet bestellst hast Du ja ein 14tägiges Rückgaberecht. Ansonsten musst Du mal nach Aschaffenburg zum Musik Service. Die beiden Mikros sind übrigens absoluter Standard an Snare bzw. Bassdrum.
     
  5. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #5
    gut, scheint so als hätte ich ein suchtalent; nach aschaffenburg fahr ich nich extra; ich denk ich werd sie bestellen wenns keine andere alternative gibt; wenn scheisse is kann ichs ja immer noch per effekt verziehen :D
     
  6. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #6
    sry für den doppelpost aber ich hab was vergessen, welches mic wär denn als oh gut, also ichmag dynamische mics lieber und mag wenn die becken schön fett klingen.
     
  7. moonie

    moonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    30.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #7
    Hi,

    ich schließ mich grade mal an, weil ich auch vorhatte mir die beiden Mikros zu kaufen und zudem hatte ich als OHs an die EM 800 vom Thomann gedacht ( Link: https://www.thomann.de/de/the_tbone_em800_stereo_set.htm ) Gibt es dazu Meinungen? Werde ich mit diesen Mikros ( also mit dem d 112 und dem sm 57 dazu) gute Ergebnisse erzielen können? Ich möchte vornehmlich eher Rockmusik aufnehmen, sollte als funktionieren oder?

    Dnake für die Hilfe :great:

    bis denn


    moonie
     
  8. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.10.06   #8
    Also erstens gibt es in der Preisklasse als Alternative zum D112 auch das Beta 52. Als OH beenutzt man eigentlich immer Kondesator-Mikros, da sie auch die höhen Frequenzen (Obertöne) besser und differenzierter übertragen. Gibt es einen besonderen Grund, weshalb du unbedingt dynamische Mikros als OH haben willst?

    EDIT: Die EM 800 sind für ihren Preis erstaunlich gut, aber es ist natürlich die Frage, wie penibel du bist. Auch hat man oft für's Recording andere Ansprüche als bei der Live-Abnahme; nicht ohne Grund sind die OH normalerweise die teuersten Mikros im professionellen Bereich.
     
  9. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #9
    über die thomann mikros weiss ich nix aber ich bin eher vorsichtig bei deren hausmarken die sticks sind zwar sehr gut, aber bei den mics...
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 09.10.06   #10
    Als OH empfehele ich gerne die MXL 603. Das sind natürlich Kondensatoren, die man üblicherweise für Overheads nimmt.
     
  11. moonie

    moonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    30.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #11
    Hi,

    ja es soll mit dem EM 800 auch so sein, dass die, sobald wieder bisschen Geld reingekommen is, ausgetauscht werden und somit bekomm ich dann für 69 € auch schon Mics die für live tauglich sind und auch zum recording für den Anfang reichen werden :great:
    Ich denke meine Wahl wird dann auf das AKG D112, das Shure SM57 und ein EM 800 Stereo Set fallen :) Ich denke dass sollte dann alles so funktionieren wie ich mir das vorstelle oder gibts Einwände?


    bis denn


    moonie
     
  12. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 09.10.06   #12
    Ich persönlich würde eher ein Beta 52 statt dem D112 nehmen. Da ist man nicht so sehr von Anfang an auf einen Sound festgelegt.
     
  13. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #13
    Gibt es einen Grund warum du eher das shurebeta 52haben möchtest?
    Undich hätte gerne dynamische da der sound ... mh gute frage wahrscheinlich weil ich becken sehr unterschiedlich anschlage; oder was ist überhaupt der untzerschied *verwirrt bin*:confused:
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 10.10.06   #14
    Wie gesagt nimmt man für Overhead gute Kondensatormikros, weil die die Höhen wesentlich detailreicher abbilden. Warum willst Du unbedingt Dynamische für die OHs? Da bist Du einem Irrtum aufgesessen.
     
  15. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 10.10.06   #15
    Ds Beta 52 überträgt relativ neutral, während das D112 die Bässe und Höhen stark verstärkt. Das passt bei Rock oft recht gut, aber bei anderen Musikrichtungen nicht unbedingt. Da ist es m.E. schöner, bei Bedarf die entsprechenden Frequenzen reinzudrehen.
    Unterschied Kondensator/dynamisch: siehe z.B. https://www.musiker-board.de/vb/liv...l?highlight=unterschied+dynamisch+kondensator Kondensator-Mikros nehmen i.A. hohe Frequenzen deutlich besser und differenzierter auf, und sind auch empfindlicher. Dynamische Mikros heißen nicht so, weil sie dynamischeren Sound aufnehmen - das Gegenteil ist der Fall - sondern wie sie arbeiten.
     
  16. Musing

    Musing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Köngen (nahe bei Esslingen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #16
    lol sowas, dannbin ja schön drauf reingefallen xD...
    hm jetzt bin ich in sachen bassdrum sehr verwirrt; ich mein z.B. das beta 92 hat einen sehr agressiven kick- sound; wird aber trotzdem fast überall benutzt; ich mein beim d112 mag ich eben, (wie zumidest gesagt wird) dass es einen gut definierten sauberen kick- sound hat, (und es is auch nich schwer aber das is eher unwichtig ^^) ...

    Verdammt warum gibts keine online hörproben? Is vllt.jemand da der das hat und den kick mal aufnhemen kann?
     
  17. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 10.10.06   #17
    Meinst du jetzt das Beta 52 oder das Beta 91?
     
  18. moonie

    moonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    30.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #18
    ich melde mich auch mal wieder zu Wort:

    Also ich habe schon live desöfteren über ein D112 gespielt ( leider nicht meins ) und war immer sehr angetan davon, weil es eben zur Rockmusik den richtigen Sound liefert. Sprich schönen Kick der wirklich gut in die Rockmusik passt.:great:
    Einmal habe ich über ein Beta 52 gespielt und naja... es kann natürlich auch am Mischmann gelegen haben, aber mir war das eben ... naja ... iregndwie zu "lasch" :screwy: , gefiel mir also weniger.
    So eben bisher meine Erfahrungen und da ich eh nur Rock aufnehmen möchte werde ich denk ich das D112 kaufen und wenn mal ne Ballade oder so gespielt wird gibts eben nen EQ drauf oder sowas in der Richtung.


    bis denn

    moonie
     
  19. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 10.10.06   #19
    würde auch mal das sennheiser e602 ins rennen werfen, obwohl das d112 mein favorit ist (evt sogar ein gebrauchtes D12!!!!)
    oder ein audio technica ae2500
     
  20. moonie

    moonie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    30.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.06   #20
    hi

    wie klingt denn das e 602? Ähnlich dem D112 ? oder eher Richtung Beta 52 ( also neutraler? ) ?
    Das ae 2500 wäre natürlich erste Wahl mit seinen zwei Kapseln aber für mich ( Schüler) leider jenseits jeder finanziellen Möglichkeit.:D

    @ 8ight:

    Hast du Erfahrung mit dem e 602?

    bis denn

    moonie
     
Die Seite wird geladen...

mapping