Brauch Hilfe beim Schaltplan lesen

von Ibanez41, 08.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Ibanez41

    Ibanez41 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.15
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.16   #1
    Bis jetzt hab ich nur Effekt Geräte wie einen tubescreamer oder einen Little Rebel - Verstärker Bausatz von Musik ding gebaut. Da ich aber eher Metal spiele hab ich hier einen Schaltplan von einem randall gefunden.
    Meine erste Frage ist, krieg ich alle Bauteile?
    Was ist ein 2n5484? Ein Transistor Schaltzeichen sieht doch anderes aus oder?! Wenn ja wie kommt das Ding rein?
    Auch diese Volume 10 k sind des potis ?!
    Und rechts neben dem sustain boost was ist das? Meinen die damit das man es erden muss.
    Hier ist der Schaltplan: http://obrazki.elektroda.net/57_1260128683.gif
     
  2. gug

    gug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.414
    Erstellt: 08.04.16   #2
    ja, rechts neben dem Sustain boost ist das Zeichen für "Erde".

    Das ist ein Feldeffekt-Transistor. Das Schaltzeichen ist mehr Rechteckig, anders als für Bipolartransistoren, wo Kollektor und Emitter schräg auf die Basis treffen (meinst du das damit, dass es komisch aussieht?).


    Ja, Poti. Du siehst ja auch die für Bass, Treble...die dann eben mit anderen Werten.
     
  3. Ibanez41

    Ibanez41 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.15
    Zuletzt hier:
    19.03.18
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.04.16   #3
    Erstmal danke für die Hilfe.
    Genau das ist das Problem wo den der Emitter ist? Weil zu Bsp. bei einen npn Transistor wie der Bc 547B ist es ja nicht egal wie der rein kommt weil des Schaltzeichen eine art Pfeil hat, Wie ist es dann beim Feldeffekt Transistor? Hat der auch einen Emitter und Kollektor?
     
  4. Ich79

    Ich79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.13
    Beiträge:
    1.884
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Zustimmungen:
    1.311
    Kekse:
    3.602
    Erstellt: 08.04.16   #4
    Beim MOSFET spricht man von Gate, Source und Drain.
    Vergleichen kann man einen N-Kanal MOSFET wie den 2N5484 mit einem NPN-Transistor wie den BC 547B.
    Wobei dann Gate = Basis, Drain = Kollektor, Source = Emitter.
     
  5. gug

    gug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.414
    Erstellt: 08.04.16   #5
    2n5484:
    Also speziell dieser ist kein MOSFET, die das Gate mit einer Sperrschicht aus Halbleitern isolieren. Er hätte dann auch ein andere Schaltzeichen, mit 2 parallelen Linien
    MOSFET.jpg


    Es ist ein Sperrschicht-Feldeffekttransistor (JFET), wie ich oben schrieb.
    Sperrschicht-FET, n-kanal.jpg
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    8.569
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.180
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 08.04.16   #6
    Wenn schon Korinthenkacken angesagt ist dann richtig: ein 2n5484 ist ein N-Channel JFET (Junction Field Effect Transistor / Sperrschicht-Feldeffekttransistor) der von Fairchild als RF Amplifier designed wurde...leider ist das Ding seit 2012 obsolete (wie viele JFETs) und langsam dürften die Quellen anfangen auszutrocknen, wie es schon bei dem sagenumwobenen J201 auch der Fall war...
     
  7. gug

    gug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.414
    Erstellt: 08.04.16   #7
    Es gibt aber Listen im Internet, ob andere Bauteile den ersetzen können.

    Sorry fürs Erbsenzählen, aber der TE fragte nach dem Schaltzeichen, das ihm komisch vorkam. Wollte es mit Absicht aber einfach und kurz halten.
     
  8. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    2.395
    Erstellt: 09.04.16   #8
    @Ibanez41

    Grundsätzlich müsstest Du die Schaltung mit einem Netzteil betreiben, denn diese ist von der Versorgungsspannung und von den Widerstandswerten her nicht auf Batteriebetrieb ausgelegt.

    Da auch die Knotenpunkte bei den Bauteilverbindungen nicht eingezeichnet sind, muss man sich die Funktion der Schaltung zusammenahnen. Ich würde diese Schaltung so nicht nachbauen.

    Schönen Tag noch wünscht

    Boisdelac
     
Die Seite wird geladen...

mapping