Brauche Effekte!!!Boss GT-8?Line6 PODXT Live?

von BreadFan, 04.12.05.

  1. BreadFan

    BreadFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 04.12.05   #1
    Hi Leute,
    ich schilder euch mal mein folgendes Problem...
    ich benutze folgenden Amp:
    -ENGL Preamp E530
    -ENGL Poweramp 930/60

    und ich brauche einfach ein paar Effekte!Hall,Chorus,Delay...
    doch wenn ich mir jetzt zb. ein altes Boss GT-3 oder ähnliche Multis kaufen würde,müsste ich wenn ich jetzt zb. von clean+delay zu Meiner AMP-Dist. möchte 2 Knöppe gleichzeitig drücken und dies ist mir einfach zu stressig nach ner Weile.Ich habe jetzt irgendwo gelesen das mir da ein BOSS GT-8 weiter helfen könnte...würde es auch bei meinem Amp funktionieren???
    andererseits könnte ich ab und zu mal nen bischen mehr Zerre vertragen...deswegen wäre mir der Zerrsound des Multis auch sehr wichtig...
    wie sind die Zerrsounds des BOSS GT-8???und die Effekte?
    hat das Line 6 PODXT Live auch diese Umschaltfunktion am Amp?Wie sind da die Zerrsounds und die Effekte?
    hat es überhaupt nen Sinn ein Multi vor eine Endstufe zu schliessen?bringt das genug Druck auf?
    ich bin mit meinem Zerrsound vom Amp echt zufrieden...macht massig Druck...einfach geil! nur das Ding is,dass ich einfach nen Paar Effekte Brauche...und ich hab einfach keine Lust ewig auf 2 Knöppe gleichzeitig zu treten...Würde sich das als positiv ausdrücken wenn ich eins der Multis(Boss GT-8,Line 6 PODXT Live) als Preamp vor die Endstufe schliesse?
    zuletzt die Frage...welches der beiden???oder andere Möglichkeiten?

    MFG
    BreadFan
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.12.05   #2
    Eine moegliche Alternative waere das Roland GP8, das hat noch 2 Schaltausgaenge mit dem du deine Engl umschlaten kannst und eine analoge Distrotion/Overdrive Sektion (und ein Preis der wohl nciht mehr faellt).


    Weitere Moeglichkeiten: T.C. G-Major (inkl Schaltmoeglichkeit), Boss GX700 (analoge Distortion/Overdrive Sektion, 4-KAbelmethode... allerdings brauchst du da noch einen zusaetzlichen Switcehr (z.b. Nobels MS 4 etc.))
     
  3. ingoHo

    ingoHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.12.05   #3
    Tach Chef, brauchst ja gar ncht auf Deinen Preamp verzichten. Du musst lediglich das Board in den Sendweg Deines Amps bringen. Sofern vorhanden. Aber das wird bei dem prächtigen Stück ja wohl der Fall sein. Da geht auch nix vom Druck verlohren, da das Direktsignal ja unbearbeitet an die Endstufe wandert und lediglich das editierte Signal zugemischt wird. Anders wäre es, wenn Du von der Gitarre in das Board und von da aus in den (Pre)Amp gehst. Das ist der Insertweg.
    Also merken: In Reihe geschaltet (insertiert) nix gut.
    Parallel geschaltet (per Send-Return-Weg) geht klar.
    Weiß bloß nicht, wie das mit der Kanalumschaltung über den Boss GT8 laufen soll. Klingt aber spannend und nach der Allround-Lösung, die Du für Dich suchst.
    Gesegneten Sonntag Abend noch und sauf nicht wieder wie'n Loch!:D
    Der Ingo - MasterOfTheGroßeFresse!:screwy:
     
  4. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 04.12.05   #4
    Ein POD ist ja eher ein Modeller als einfach nur ein Multieffektgerät, das dürfte kaum das sein, was du suchst.

    Das Roland GP-8 dürfte sich für deine Zwecke da schon eher eignen. Ist ein Rackgerät und wie schon gesagt, kannst du damit auch die Kanäle umschalten. Bedienen kannst du das Ganze dann per Midi.

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=548854&postcount=2

    Das G-Major hat zB keine Distortion-Sektion.

    Das GT-8 legt auch viel Wert auf Modelling, womit du ja nun nur recht wenig anfangen kannst, von daher ist das wohl auch nicht optimal.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.12.05   #5
    Mit Dynamikeffekten wie z.B. Zerrern (die er ja will) ist das dann aber nicht so das Wahre. Die hängen dann ja hinter der Vorstufe...

    Für klassische AMB und MOD-Effekte isses natürlich optimal. Ein G-Major oder Intellifiex parallel drin, Sahne. Die Teile haben eh keine Zerren ;)
     
  6. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 04.12.05   #6
    Frage: Kann man den Kanalwechselbefehl für den externen Amp beim Boss GT8 wie einen Effekt mit dem Preset abspeichern, oder muss man den immer extra betätigen? ...oder so?!
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.12.05   #7

    Ja, kann man.

    Bei den anderen Geraeten die wir erwaehnt haben (sofern sie die Funktion haben) auch.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.12.05   #8
    Pro Preset individuell schaltbar. Sonst würde es kaum Sinn machen ;)
     
  9. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 04.12.05   #9
    wie isn das mit nem G-Major...
    was is denn das genau für ein Ding? und wäre es für mich interessant?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.12.05   #10

    Ein Multi-FX des daenischen Herstellers T.C. Electronics,m derzeit wohl eines der am meisten verbreitesten (wg. eines relativ guten PReis/Leistungsverhaeltnis).

    Seine Staerken hat es bei Modulations und Verzoegerungseffekten, Verzerrung bietet es nciht.

    http://www.musik-service.de/TC-Electronic-G-Major-prx395498175de.aspx

    Und ansonsten empfehle ich die SuFu (einschraenken auf das ganze Gitarrenforum).
     
  11. BreadFan

    BreadFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    16.06.14
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 06.12.05   #11
    schön das die Page wieder geht :)
    also..ich hab mir jetzt in den Kopf gesetzt dass ein Line 6 Pod Pro evtl was für mich ist...
    hat jemand erfahrungen damit?
    Wie sind die Sounds?
    bekommt man daraus richtig druckvolle Metalbretter aber auch schöne Cleansounds?
    Was ist der Unterschied vom Pod Pro zum POD XT Pro?

    MFG
    BreadFan
     
Die Seite wird geladen...

mapping