Brauche Hilfe bei dem Akkord 0-1-2-3-3-1

von Heavy Fital, 23.05.06.

  1. Heavy Fital

    Heavy Fital Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #1
    Hey Leute,


    ich hab ne Frage zu dem Akkord:
    0-1-2-3-3-1

    Hab ich aus den tabs von RHCP - Californication,
    und ich hab keine Ahnung wie man das greifen soll,
    Barre geht ja nich. Aber anders geht s ja auch irgendwie nich, oder
    bin ich einfach zu doof und übersehe wie's geht...:confused: :D
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 23.05.06   #2
    Barre geht doch, aberhalt nicht über alle Saiten. Also Zeigefinger als Barre über die 5 Saiten, so dass die E-Saite frei schwingen kann, Ringfinger auf die 2 und die letzten Finger auf die 3.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.05.06   #3
    Mal ne Frage von nem Doofen:
    Das ist doch dann die tiefe E-Saite, oder? Also die über dem A.
    Sonst kann ich mir das nicht vorstellen.
     
  4. Heavy Fital

    Heavy Fital Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #4
    Hmm, vielleicht hab ich den Akkord falsch rum aufgeschrieben, oder ich versteh nich wie du das meinst:

    e: 0
    B: 1
    G: 2
    D: 3
    A: 3
    E: 1

    Also die hohe e-Saite muss frei bleiben, sonst müsste ich meinen Finger ja krass durchbiegen, oder?
     
  5. Heavy Fital

    Heavy Fital Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #5
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 23.05.06   #6
    Achso, so rum meinst du den Akkord. Das ist dann doch kniffeliger.
     
  7. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 23.05.06   #7
    Ich würde der Einfachheit halber einfach auf der hohen E Saite das F mitgreifen. Ist finde ich unwichtig.
     
  8. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.06   #8
    ich würde dir da eher den empfehlen

    e1
    h1
    g2
    D2
    A3
    E1

    ist aber auch nur ein stinknormaler Fmaj7

    oder du greifst den oben ganz normal und nimmst halt den Daumen für die Tiefe E-Saite
    finde den jetzt aber vom Voicing her auch nich so dolle als das man den unbedingt greifen müsste
    wobei die Septime da oben auch cool klingt :)
     
  9. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 23.05.06   #9
    Da du vorher ja das A-Moll greifst, ist es praktisch, wenn du das F auf der tiefen E-Saite mit dem Daumen zu greifst.
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 23.05.06   #10
    Jo, der Frusciante macht das auch gerne so, ist typische ne Spieltechnik von ihm
     
  11. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 23.05.06   #11
    So und nicht anders...
    e: 0 Nix
    B: 1 Zeige
    G: 2 Mittel
    D: 3 Klein
    A: 3 Ring
    E: 1 Daumen oben aufs Griffbrett

    Die E/e kannst du auch anfangs mit Daumen/Zeigefinger abdämpfen (x) , wenn das sonst unsauber klingt.
     
  12. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.05.06   #12
    Genauso habe ich es auch gerade gegriffen, als ich es gesehen habe. Sehr interessanter Akkord. Klingt lustig. Auf einer Konzertgitarre mit breiterem Griffbrett würde ich das aber net hinbekommen.
    Aber ein normaler F-Akkord ist da dann doch etwas einfacher.
     
  13. Heavy Fital

    Heavy Fital Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    20.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #13
    Ok, vielen Dank für eure Antworten, dann werd ich das mal üben,
    da denkt man mit Barregriffen hat man alles abgedeckt und dann kommt sowas... :D
     
  14. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 23.05.06   #14
    Nein Nein. 2 Post in solch einem Thema.

    Hab ich schon mal gepostet, aber bitte.

    Klar Geht das! Aber zugegeben musst du große Hände haben und die Daumentechnik beherrschen. Das bedeutet, du nimmst den sonst eigentlich nutzlosen Daumen zu deinem Griff hinzu und hast dann (richtig!) für die fünf zu greifenden Saiten Fünf Finger. Wie das aussieht, kannst du dir an dem beigelegten Foto ansehen. Hab ich mal schnell fotografiert und für dich bearbeitet. Mit dieser Daumentechnik sind auch noch andere sehr interessante Griffe möglich, die man ansonsten nur schwer hinbekommt. Wenn man diese Technik spielen kann und beherrscht, tut man sich sicher, z.B. in der Rockmusikum einiges leichter, wenn diese Technik in der Klassik eher ungern gesehen wird.

    Der besagte Griff
    [​IMG]

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
Die Seite wird geladen...

mapping