Brauche Hilfe bei Yamaha EL-90

von Fiete08, 08.06.10.

Sponsored by
Casio
  1. Fiete08

    Fiete08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.10
    Zuletzt hier:
    8.06.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.10   #1
    Hallo zusammen,
    ich hoffe hier ist jemand im Forum der mir helfen kann. Habe mir vor kurzem eine Yamaha EL-90 zugelegt. Tolles Instrument, macht Spaß mal wieder Orgel zu spielen.
    Habe im Netz eine Seite gefunden "Eldata.org", wo man wohl Styles oder ähnliches für die EL Serie runterladen kann. Hat das schon mal jemand gemacht? Ich bekomme die runtergeladenen Zip Dateien zwar extrahiert und die entpackten Daten auf Diskette, nur meine EL 90 liest die nicht.
    Weiß jemand Rat oder hat Erfahrungen damit gemacht?
    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Patrick_Beyer

    Patrick_Beyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.10   #2
    Hallo,

    also dieses Problem kenne ich nur zu gut. Ich könnte es jetzt sehr kurz machen, aber ich will mal versuchen dir dennoch eine zufriedenstellende Antwort zu geben.

    Dieses Problem tritt nicht nur bei Download-Disketten auf, sondern auch bei (meinen) Original-aus-Japan Disketten.

    Warum? - Die ersten Modelle der EL90 wurden mit einem DD-Laufwerk ausgeliefert. Die haben also gar nicht erst die Möglichkeit gehabt HD-Disketten zunutzen. Danach wurde relativ bald auf HD-Laufwerke umgestellt, die allerdings aus irgendwelchen Gründen allesamt problemanfälliger waren/sind. Problem hierbei: Das Diskettenlaufwerk der EL90 ist nunmal schon über 15 Jahre alt. Dementsprechend musst du dir vorstellen, dass bei jedem Einschub einer Diskette Dreck ins Laufwerk kommt, bei jeder Benutzung sammelt sich durch den magnetischen Kontakt zum Lesekopf Schlamm und Dreck an. Irgendwann ist das Maß halt voll und das Diskettenlaufwerk verabschiedet sich langsam.

    Da gibts nur zwei Lösungsmöglichkeiten: 1. reinpusten reinpusten reinpusten, evtl. auch mal mit Druckluft aus der Dose und hoffen, dass sich der Dreck löst. Das ist auch eine bewährte Technik bei mir gewesen. Eine andere Art der Reinigung ist ja leider nicht möglich.
    2. Du könntest das Diskettenlaufwerk austauschen gegen ein handelübliches 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. Allerdings müsstest du dann am Anschlusskabel einige Modifikationen vornehmen und auf ggf am Laufwerk zwei Kabelbrücken einlöten. Der Grund dafür ist, das Yamaha natürlich andere Pinbelegungen benutzt als bei einem Standard-Computer-Laufwerk. Ich selbst musste mein Laufwerk auch schon tauschen und das funktioniert eigentlich auch ganz gut, wenn man etwas begabt ist, was Elektronik und den Umgang mit Lötkolben umgeht.

    Auf Ersatzteile direkt von Yamaha Deutschland brauchst du wohl eher nicht zu hoffen. Möglicherweise im UK oder in Japan, aber ich schätze mal das allein das Laufwerk dann 150 Euro zzgl. Import-Kosten... Naja kannst du dir ja selbst ausrechnen. ;-)

    Ansonsten kannst du noch probieren die IMG-Datein mit HD-Copy 2 auf Diskette zu schreiben unter Dos. Das funktioniert im Allgemeinen besser als unter Windows, ändert aber nichts an deinem Laufwerksproblem. Leider.
     
mapping