Brauche kurze Hilfe wegen Proberaum!

von beuschl, 09.07.04.

  1. beuschl

    beuschl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.07.04   #1
    hi
    also unser proberaum ist ein keller und ca 27quadratmeter groß

    als ich dort mit meinem amp "eingezogen" bin hab ich gleich mal die einzige entlüftung nach drausen mit minerallwolle zugestopft (in einem holzgerüst befestigt und montiert)
    nach draussen ist der lärm also einigermaßen erträglich

    als nächstes bin ich die Tür angegangen: ist eine Metalltür die außen an Schanieren in der Wand befestigt ist
    der türbogen hat ca 1m Tiefe und auf der anderen Seite des Türbogens (innenseite) hab ich eine zweite selbstbautür montiert

    holzrahmen mit eingepackter mineralwolle drinnen

    das waren bisher alle maßnahmen
    nach außen hin geht der lärm einigermaßen (bissl leiser könnts natürlich sein)
    aber im haus hört man unser gehämmere (drumme ziemlich laut) bis in den dritten Stock und selbst dort ca Zimmerlautstärke (vom Stiegenhaus will ich gar nicht reden) :D

    hab mir jetzt gedacht man könnte vielleicht bei der tür zwischen metalltür und innerer selbstbautür (türbogen ist ja 1m breit ca) noch einen dickeren teppich hängen
    bringt das was? und wie sollte der von der wand entkoppelt sein

    außerdem hab ich immer wieder gelesen dicke teppiche ca 10cm von der wand zu montiern (drahtaufhängen usw)

    kann mir jemand ein paar weitere tipps geben was ich noch tun kann?
     
  2. ler

    ler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    13.07.04
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #2
    Ich wäre auch froh wenn wir so einen Proberaum hätten. Nis jetzt proben wir noch in unserer Küche. Da fallen immer die Gewürzdosen raus. Und das Kochen wir dadurch auch nicht leichter!
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.07.04   #3
    Du solltest auf Rohre, Kaminschächte in der Wand etc. achten, die übertragen den Schall.
    Auch das Mauerwerk leitet unter Umständen ganz gut...Eigentlich mußt du alles isolieren.
     
  4. beuschl

    beuschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.07.04   #4
    kaminschächte gibts keine
    und einzigen rohre ist das abflussrohr und ein rohr zu ner wasserleitung (das geht aber glaub ich direkt zur heizung und nicht durchs ganze haus)

    hab ich mir schon gedacht
    bringt das bei der tür auch was? und wie sollte ich die teppiche aufhängen
    mit holzgerüst oder auf drahtseilen bzw nylonseilen? und was muss ich beachten wenn ich die seile bzw das gerüst an die wand montiere damit es auch entkoppelt ist
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.07.04   #5
    die teppiche verbessern nur die akkustik im raum, dämpfen nicht nach aussen.

    ansonsten wie gesagt alles (rohre, türen, fenster...) mit dicken matratzen "abdichten"
     
  6. beuschl

    beuschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.07.04   #6
    mhm sehr schlecht

    akkustik wär natürlich auch gut aber ich brauch irgendwas was nach aussen dämpft

    raum in raum lösung ist leider zu teuer
     
  7. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.07.04   #7
    Du könntest die Anwohner umsiedeln ;)
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 09.07.04   #8
    Falls du trotzdem noch Teppiche aufhängen willst: Wäscheleine eignet sich hervorragend. Die Leine dann an den Enden jeweils um eine Schraube mit Unterlegscheibe binden und ab damit in die Wand bzw. Decke. Du solltest auch einigermaßen große Schrauben verwenden, je nach Gewicht des Teppichs und Anzahl der Schrauben.

    Gruß,
    Jay
     
  9. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 10.07.04   #9
    Moin

    So wirklich leise wird es nie werden und wie gesagt verbessern dinge wie tepich nur die allustik bremsen denn schall aber zu schwach so das er immernoch vom mauerwerk übertragen wird .

    Es gibt aber noch ein ganz günstige raum im raum lösung die zwar nicht ganz so gut ist aber schon was bringt . Dazu baut man erstmal ein holzgerüst an die wände (decke wenn platz ist ) Das ganze wird mit distanzstücken etwas von der wand abgesetzt . Die zwischenräume füllt man mit steinwolle oder glaßwolle auf , am besten steinwolle die ist erträglicher als glaßwolle . Sowas gibts in jedem baumarkt und kostet nicht sooo viel . Nachdem man die zwischenräume des gerüsts richt gut mit der wolle aufgefüllt hat und alles richtig sitzt kommen holzspahnplatten auf das gerüst die werden einfach drangeschraubt . Am boden sollte man eine führungsleiste anbringen damit auch da keine lücken reinkommen das selbe in ecken und decke . Die zwischenräume füllt man mit spachtelmasse auf läst es austrocknen und streicht dann für die optik mit farbe drüber . Umso dicker die wolle in dem zwischenraum hängt umso besser wird das ergebnis . Man hat damit den vorteil das der schall nicht mehr auf die wände trift und nur schwach übertragen wird da er in der wolle förmlich erstickt die leitet nämlich so gut wie keine schall . Dabei ist eben drauf zu achten das es wirklich keine lücken gibt sonst wird die dämmung schlechter .

    Bei der größe des raums wird das ganze nicht gerade billig aber recht gute ergebnisse lassen sich damit aus meiner eigenen erfahrung schon erziehlen .
    Ganz wichtig ist es eine mundschutz,augenschutz,schutzanzug,mütze,handschuhe zu tragen wenn man die wolle verarbeitet das zeug kratzt böse im hals,augen,haut,haar :D
     
  10. beuschl

    beuschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.07.04   #10
    thx erstmal für die tipps
    habe allerdings dazu wieder fragen

    1.) welche teppiche sollte man da verwenden, wie dick usw werd wohl kaum ein paar perser hinlegen können ;)
    gehn zb diese teppichbödenteppiche also solche die unten so ne gummi oberfläche haben und oben dann der teppich ist (kann man ja jeweils 2 zusammenkleben auf der gummi fläche damit die dicker werden

    2.) kennt vielleicht jemand einen experten für akkustik usw im raum wien der sich den keller anschaun könnte und dann sagen könnte was man da am besten alles machen kann und ob das alles überhaupt was bringt

    will nämlich nicht unmengen an geld da reinstecken wenns im endeffekt keinen nutzen bringt

    3.) der raum hat ja eine entlüftung und eine tür
    bringt es jetzt nochmal etwas wenn man bei der entlüftung im zwischenraum nochmal steinwolle reinbuttert und bei der zweiten tür (die die innen zum schließen geht) auch nochmal ne steinwoll wand drüber legt
    also die man an die tür anlehnt und mit verschlüssen dann gegen die tür presst damit kein luftschlitz mehr ist

    danke schonmal im vorraus
     
  11. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 10.07.04   #11
    Hi

    Zu 1.

    Das ist mehr die frage was man billig in größeren mengen bekommt wenn du an soviel tepich rankommst das du zwo schichten an die wand machen kannst dann ist das natürlich besser da zählt ganz klar umso dicker umso besser .

    Zu 2.

    Ich kenn keinen :p

    Akkustik ist aber meiner meinung nicht ganz sooo wichitg das soll ja ein proberaum sein und kein studio wo wirklich alles gut sein muß . Die tepiche bringen da schon was für die akkustik es geht darum das die schallwellen ungebremst von den wänden wieder zurück in den raum geworfen werden kommt es dann zu überschneidungen klingt es schlechter . Ein raum mit 4 ecken ist da normal schon ausreichen wenn man wie gesagt die tepiche anbringt tut sich da schon was weil der schal nicht mehr so stark von den tepichen zurückgeworfen wird .

    Zu 3.

    Die endlüstung abdichten ist eine ganz gute idee das sollte aber so gemacht werden das man es wieder rausnehmen kann sonst erstickt ihr mit der zeit da drin ;) Ich würde für sowas schaumstoff nehmen am besten schön dick und mit hoher dichte . Die steinwolle fusselt sehr stark das zeug müste man in einer folie verpacken damit man nicht immer das zeug in der luft hat das ist wie gesagt nicht gerade angenhem auf der haut oder im hals .

    Das problem mit den türen ist meist die lücke untem am boden denn dort zieht ja luft durch also kann der schall dort auch ungebremst raus . Auch hier würde es ein wenig helfen etwas schaumstoff in diese lücke zu drücken denn man auch leicht wieder wegnehmen kann . Denn zwischenraum der türen würd ich auch mit einer großen schaumstoffmatte oder mit einer alten matratze nochmals abdichten aber wie schon gesagt nicht mit der steinwolle wenn das zeug nicht versiegelt wird mit folie oder eben mit einer wand davor dann staubt das zeug wie blöd .
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.07.04   #12
    Bringt vielleicht Rigipsplatten von der Decke abhängen auch was??

    Meine COusine hat im Zimmer welche stehen, damit ihr bruder net so beim lernen gestört wird (asls ob der lernen würde :D )

    Ich würd mich nicht so auf einer Türe und die Belüftung konzentreiern, es gibt auch noch andere Schallübertragungswege in nem Haus,
    wie siehts mit der Heizung aus?? ist der Keller beheizt?

    Achso, stromleitungen übertragen kaum schall, in nem anderen forum hat nämlich mal jemand gefragt, ob er stahlwolle in die Steckdose tun soll

    ich weiß nur net, ob der noch lebt.... :rolleyes:
     
  13. beuschl

    beuschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    16.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.07.04   #13
    wieder mal danke gg

    also bei entlüftung kann man derzeit das holzgestellt mit steinwolle drinn (ist in folie eingewickelt) abnehmen
    aber da wir das eh nie tun werd ich wohl das mit dem schaumstoff im innenraum in betracht ziehn

    bei der tür werd ich das auchmal versuchen wie du das beschrieben hast

    mit ersticken.... wir versuchen eigentlich immer jede stunde mal durchziehn zu lassen d.h tür auf und bissl pause (zum glück raucht niemand von uns was mich eh sehr wundert :eek: )

    beheizt ist der keller nicht
    einziges rohr was ich bsiher gesehn hab war das von der wasserleitung und bei dem glaub ich nicht das es durchs ganze haus geht (eher gleich zur heizung oder so)
    ansonsten kann ich ja morgen mal paar fotos machen dann könnt ihr euch vielelicht besser ein bild von der lage machen und mir noch gezielter helfen ;)
     
  14. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 10.07.04   #14
    Hi nochmal

    Das rohr hab ich noch ganz vergessen :D

    Auch wenn es nicht durchs haus läuft geht es ja sicher irgendwo in eine wand oder durch eine wand ???
    Das rohr überträgt den schall wirklich super und wenn es in eine wand geht dann natürlich auch dadrauf . Es gibt im baumarkt die tollen schaumstoffröhrchen in allen größen kostet auch nicht viel . Zur sicherheit würd ich das rohr auch damit abdämmen das ist kein aufwand und hilft vieleicht wieder ein wenig .

    Das mit dem lüften ist schon wichtig , bei uns ist auch immer alles dicht wenn wir spielen und dazu rauchen noch 3 leute und das nicht zu kurz . Ohne lüftungpause würde man da drin kaput gehn einziger vorteil : wir brauchen keine nebelmaschine alles selbst gemacht :D
     
  15. Drops

    Drops Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.07.04   #15
    Hallöle Super Link zu dem Vorhaben www.drum-studio-bonn.de, da auf die Fläche Schallkabinen - Bau gehen. Da steht vom Podest bis zur Raum in Raum Lösung alles leicht verständlich zum selbstbauen erläutert.
    Grüße vom neuen... :great:
     
  16. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 17.07.04   #16
    Ich rate immer dazu, zusaetzliche Verkleidungen aus Spanplatten anzubringen. Ideal ist, wenn die nocht geradelinig aufgestellt werden.

    Inneraumkonzept
     
  17. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 20.07.04   #17
    Eine Frage
    Weiß jemand wie es mit Dachpappe wäre
    Ist ja schwer und aus teer
    Könnte gehen oder
    :D :confused: :confused:
     
  18. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 20.07.04   #18
    gguitarman - glaub ich net, ist doch ziemlich dünn!?!?

    @all:
    meint ihr styropor würde an der decke was bringen oder bringt das garnichts?
    ich hab im proberaum auch eine heizung, muss die verkleidet werden??
    und wie würde des gehn??
    die rohre im keller sind in styroporisolierungen gesteckt, reicht das aus?

    danke,
     
Die Seite wird geladen...