Brauche Meinungen für Homerecording

von Amon Chakai', 20.08.06.

  1. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.08.06   #1
    Hey Leute!

    Hoffe ich bin hier im richtigen Subforum.Ich brauche eure Hilfe.
    Ich möchte mir schon seit längerem ein kleines Studio (wenn man es denn so nennen kann) einrichten.Homerecording.Musikalisch möchte ich in die Richtung Industrial/EBM gehen.Mir wurden schon einige Sachen vorgeschlagen, und ich habe mir hier jetzt eine kleine Liste zusammen geschrieben und wollte wissen was Ihr davon haltet und was ich noch bräuchte bzw. auf was ich noch achten sollte:

    FL Studio 6
    Großmembranmikro
    Keyboard (Das oder Das)
    Drumcomputer als Software
    Und noch Freeware dazu

    Also das Keyboard wollte ich per Midi to USB Kabel anschließen und das Mikro müsste man gleich über die Soundkarte anschließen oder?
    Und wie schaut es mit der Soundkarte aus?Überall steht man braucht eine sehr gute Soundkarte für's Recorden, leider hab ich recht wenig Lust und Erfahrung, meinen PC da umzubauen?:(
    Ich weiß, die oben genannten Sachen sind nicht die besten, ich möchte damit auch erstmal einsteigen und Erfahrung sammeln.:)
    Also was meint Ihr?
    (Wahrscheinlich habe ich jetzt zig Sachen übersehen, verzeiht mir)

    Amon
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 20.08.06   #2
    Also das Mikro kenn ich nicht, aber allein von denen die Anfängern sehr oft empfohlen werden würde ich dir DAS oder DAS raten (und denk dran, nicht die Phantompower vergessen.)
     
  3. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.08.06   #3
    Also ich (persönlich) würde die finger von so eine Keyboard lassen! Ich denke gerade bei so industrial sachen will man doch keine billige keyboardposaune oder was auch immer... ich empfehle dir ein midi-keyboard (ohne klangerzeugung) und würde dannach mit vsti's arbeiten, gibts ja im FL ein paar und auch einige gratis.

    Für so ein Mikrophon brauchst du einen Preamp, der in einer "normalen" Pc-soundkarte nicht so vorhanden ist, dass die qualität ausreicht und ausserdem brauchen diese Miks phantomspeisung!

    Da stellt sich eine allgemeine Frage was du überhaupt bereit wärst zu investieren?

    Du brauchst nicht die Wunderwaffe an einer soundkarte aber etwas besseres als irgend ein interner soundchip sollte es schon sein.

    Frage:
    Was ist vorhanden?
    Wieviel Geld währst du bereit auszugeben?
     
  4. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 21.08.06   #4
    Den PC brauchst du wegen der Soundkarte nicht umzubauen, da nimmst du eine externe die über USB oder Firewire angeschlossen wird. Ist eh komfortabler.
     
  5. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 21.08.06   #5
    Was heißt das genau?

    Also das mit der Phantomspeisung/Phantompower weiß ich.
    Da schließt man das Mikro einfach an gelle?Mit welchem Kabel?
    Von Preamp wurde mir nichts gesagt.Was muss ich damit genau machen?
    Und wie erkenne ich ob meine Soundkarte den Anspruch erfüllt?
     
  6. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.08.06   #6
    z.B. M-Audio Oxygen-49

    also es ist ein Keyboard mit tasten und kontrollrädern welches aber keine eigene tonerzeugung hat... Diese billig (sorry) keyboards die du auf der liste hast haben einfach keine ausreichende klangerzeugung und sind mehr anfängerspielzäuge welche schnell ausgeschöpft sind... wenn einen klangerzeuger drinn sein soll, dann kostet das bei guten geräten gerne mal ein wenig mehr :o

    Mit einem Midi-keyboard (ala link oben) kannst du über den UBS das midi signal auf deinen pc leiten und dort ein softwareinstrument (z.B. vsti) spielen. Mit den zusätzlichen kontrollern auf dem Keys kannst du die kontroller dieser iinstrumente auch realtime steuern.

    EDIT: wenn du sowieso über USB fahren willst... : Bei den casio teilern werden auch nur die MIDI daten dort übertragen

    Heute eigentlich nur noch kabel mit XLR steckern

    Datenblatt :great: Bedienungsanleitung.

    Ein preamp hat eigentlich immer einen XLR eingang und meist phantomspeisung :D

    Du kannst aber auch einfach sagen, was für eine soundkarte du besitzt, dann kann man das schnell erraten :D
     
  7. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.08.06   #7
    Also das mit dem Midi Keyboard hört sich gut an.
    Dann brauchte ich dann aber Vstis, also virtuelle Tonerzeuger?
    Das heißt man müsste sich ein Prog kaufen, und die Quali ist wieder von der Software abhängig?
    Und der Stecker sollte beim Mikro eig enthalten sein, gelle?
    Könnt ihr mir ein parr gute Preamps empfehlen?
    Soundkarte kann ich morgen mal schauen.
    Momentan stehen mir 600 Euro zur Verfügung.Nicht viel aber fürn Anfang muss es reichen.
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 23.08.06   #8
    Anstelle von Soundkarte plus Preamp kannst Du mit einem USB-Interface anfangen wie mit dem Tapco Link.USB. Das AKG-Mikro soll ganz in Ordnung sein. Kabel musst Du aber separat erstehen.
     
  9. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.08.06   #9
    AKG Mikro??Wie funktionierte der gelinkte Apparat genau?
    Was wäre mit 600 Euro die bessere Variante?
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.08.06   #10
    Das von dir im Eröffnungspost verlinkte Mikro ist von AKG.

    Dieser Apparat ist ein Audiointerface, also eine Soundkarte. Die schließt Du einfach per USB an den PC an. Das Ding hat Eingänge, an die Du Mikros anschließen kannst, und Ausgänge, an die Du Boxen und Kopfhörer anschließen kannst. Ich rate auch zu so einem externen Interface samt PreAmps. Muss jetzt nicht speziell das Tapco sein, keine Ahnung, wie das ist, aber generell halt so etwas:
    USB mit PreAmps

    @scheissPi-ber[]: Hast Du das Oxygen und nutzt Du überhauptr die ganzen Controllerfunktionen? Wenn die Klaviatur die gleiche ist, würde sonst das hier ja auch reichen:
    M-Audio Keystation 49e
     
  11. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 23.08.06   #11
    Und das würde das Problem mit der Soundkarte beheben?Da gabs doch noch andere Aspekte?
    Kann mir jemand das mit dem Midi Key erklären?Was benötige ich da noch??

    Danke für eure Mühe...
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.08.06   #12
    Es gibt dann kein Problem mehr mit einer Soundkarte, du hast dann ja eine neue Soundkarte, die alte kannst du ausbauen/deaktivieren/wegschmeißen...

    Um mit MIDI zu arbeiten benötigst Du eben einen MIDI-Sequencer, also ein Programm, um MIDI-Spuren aufnehmen und bearbeiten zu können. Über das angesschlossene MIDI-Keyboard spielst Du eben ein, und in der Sequencer Software gibst Du dann an, welches VST-Instrument deine MIDI-Signale (sind ja quaisi nur Noten) hörbar machen sollen.
     
  13. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.08.06   #13
    Nein ich bin einfach so als erstes darüber gestolppert und habe es einmal als beispiel hinengepostet da ich mich nicht so genau auskenne aber irgend ein beispiel brauchte, dass nicht besonders teuer war. Ich benutze die Synthies (MicroKorg, Fantom, V-combo, piano ...) wenn ich midikeys brauche, da habe ich dann auch immer die richtige tastatur. Und die Controller brauche ich oft, vor allem bei synthie sounds.
    Aber ich gebe dir auch vollständig recht, das M-Audio Keystation 49e reicht für die zwecke des threadstellers sicher auch vollumfänglich.

    Ja, es würde das Problem des Preamps und dasjenige der Soundkarte beheben.

    welche?

    Das Midikayboard sendet durch die Midischnittstelle oder auch den USB-port die informationen über die gespielten töne (es werden keine klänge übertragen, nur reine daten: z.B. im übertragenen sinn: "taste c1 mit der stärke 60 gedrückt...[...]...taste c1 losgelassen ...pedal gedrückt...")

    Diese daten können dann von virtuellen instrumenten in musik umgesetzt werden. Im FL-studio sind solche softwareinstrumente schon vorhanden und es gibt sogar auch viele gute freeware instrumente zum download bereit.
     
  14. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.08.06   #14
    Vielen Dank, an alle Poster!
    Ich weiß jetzt wie alles funktioniert, denke ich doch zumindestens^^
    Also ich fahr morgen in den Urlaub und werde mir danach die Ausrüstung kaufen.
    Obs dann klappt poste ich euch dann.

    Ciao:)
     
  15. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.10.06   #15
    Hi!

    Ich habe mir jetzt alles nach mehreren Strapazen (der eine Händler konnte mir keine genaue Lieferzeit geben, der andre auch nicht usw...) zugelegt...
    Nun habe ich folgendes Problem: bei dem Tapco.Link USB.
    Ich habe diesen Apparat nun per USB angeschlossen.Nun werd ich aus den Beschreibungen aber nicht schlau...ich versuch die ganze Zeit schon etwas aufzunehmen aber nichts funktioniert.Das zweite Problem ist ich kann mit dem Tapco keine Boxen mehr anschließen.Nur Phones.Habt ihr da eine Lösung?
    Und wie mach ich das nun mit dem Midi Keyboard.Ich habe jetzt FL Studio 6.
    Bin momentan total überfordert mit aller der Technik...
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.10.06   #16
    Mit was für einer Software willst Du denn aufnehmen? Sinnvollerweise wohl mit "Traction", die ist ja bei dem Tapco.Link USB dabei. Ich kenne mich aber mit Traction nicht aus, aber eiegntlich sollten die Grundprinzipine in jedem programm ähnlich sein. Hast Du die Treiber ordnungsgemäß installiert? Funktioniert das Teil als "normale" Soundkarte unter windows (also MP3s hören etc.) ? Dazu muss es in der Windowssystemsteuerung ausgewählt sein.
    Traction arbeitet wahrhscheinlich mit den ASIO-Treibern. Igrndwo in den Einstellungen wird man die ASIO-Treiber von Tapco auswählen können. Und dann kann man wahrscheinlich der Spur, auf die aufgenommen werden soll, sagen, von welhcem Gerät/Eingang sie aufnehmen soll.
    Und natürlich kannst Du Boxen anhscließen, wäre sonst auch etwas blöd :-) Das Tapco hat auf der Rückseite den Line Ausgang in Form von zwei großen Mono-Klinken. Da musst Du Boxen anhscließen. Wahscheinlich willst Du normale PC-Boxen mit einer Miniklinke anhscließen? Dann benötigts Du eben einen Adapter.
    Und hast Du jetzt schon ein MIDI-Keboadr? Was für eins? Wie angeschlossen? In der Sofwtare, wo du MIDI aufnehmen willst, musst Du dann einfach das MIDI-Keyboadrs als Eingang auswählen.
     
  17. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 08.10.06   #17
    Genau.
    In der Systemsteuerung bei Sound und Audiogeräte muss bei Midi-Wiedergabe das Keyboard ausgewählt sein. Und um es in FL zu benutzen musst du es anschalten und dann FL öffnen (die Betonung liegt auf Anschalten bevor du FL startest) und dann bei Options in den Midi Settings das entspr. Gerät auswählen.

    Wäre trotzdem wichtig zu wissen welches Keyboard du hast.
     
  18. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.10.06   #18
    Ich habe alles nach Anleitung installiert und habe auch die Anleitung fürs Recorden benutzt...:screwy:

    Naja ich habe keine normalen PC Boxen sondern habe meine Stereo Anlage über Aux an den PC angeschlossen.Aber bei dem Tapco gibt es nur vorn einen "Phones" Eingang?
    Ich habe das M-Audio Oxygen 49.Aufnehmen würde ich gerne über FL Stuido 6.Naja ich werde es jetzt nocheinmal versuchen:great:
     
  19. plektrum1987

    plektrum1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.02.09
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 08.10.06   #19
    also wenns garnicht aners geht, dann steck doch einfach dein klinkenkabel, das von der stereoanlage kommt in den phonesausgang, evtl. brauchst du halt nen klinken adapter von 3,5 mm auf 6,3 mm klinke. aber eigentlöich müssen, wie mein vorgänger bereits erwähnt hat, hinten zwei outputs auf dich warten. dann musst du allerdings das auxkabel der stereoanlage in zwei monokanäle aufspalten, das geht über n kleinen umweg mit adapter, frag einfach malö in nem möglichst kleinen elektroladen nach, die sind mesit einfallsreciher! da du ja sowieso nur keyboard aufnehmen willst, sollte das mit dem phonesausgang aber 4eeichen, bei gesangsaufnahmen steckste halt einfach kopfhörer rein anstatt der stereoanlage, osnbt haste halt die rückkopplung und ähnliche probleme. generell gilt: bei allen mikropaufnahmen kopfhörer her!
    bisschen verplant, aber hoffe du checkst meine taktiken... ;-)
     
  20. Amon Chakai'

    Amon Chakai' Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    28.10.09
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.10.06   #20
    Hm, dann müsste ich mir wiederum Kopfhörer besorgen...^^
    Ansich stören mich die Kopfhörer nicht sondern eher wenn ich einfach nur Musik hören will oder nen Film schaun möchte...da wären mir Boxen lieber.
    Ich hab hinten geschaut, da sind nur zweie Eingänge beschriftet mit left/right und oben drüber steht Monitor aber das wirds doch net sein?:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping