Bruce Springsteen

von Astroman, 11.07.04.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Astroman

    Astroman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    30.10.06
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.04   #1
    hab letztens während ich die plattensammlung meines vaters durchgesehen habe von bruce springsteen die born in the usa entdeckt und finde die einfach nur gut :great: also: welche springsteen platten könnt ihr noch empfehlen...gerne auch sachen die so ähnlich klingen :)
     
  2. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.19
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 12.07.04   #2
  3. HD

    HD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.11.19
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Palatina
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    220
    Erstellt: 13.07.04   #3
    Kann als Einstieg auch nur die "Live 75-85" empfehlen. Ansosnten sind meine Lieblingsalben "Nebraska" und "The Ghost Of Tom Joad". Das sind allerdings Akustik-Alben, und eher Springsteen-untypisch, wenn man sie z.B. mit "Born in the USA" oder "Born to Run" vergleicht. Aber sie sind einfach wunderschön anzuhören
     
  4. Hazy Davy

    Hazy Davy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Bendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #4
    Alle ;-)
     
  5. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.12.05   #5
    Nun, eigentlich klingt bei Springsteen immer alles irgendwo "so ähnlich". :eek: :twisted: Empfehlen kann ich dir auf jeden Fall The Wild, The Innocent And The E-Street Shuffle (1973, meine ich, jetzt mal so aus dem Kopf). Das ist Musik, die (noch) nicht typisch nach "Springsteen" klingt und dich möglicherweise auch deshalb überraschen wird. Es ist etwas völlig anderes als "USA", das m. E. aufgrund seiner 80er-Jahre-Produktion nicht sonderlich gut gealtert ist. "Aber "E-Street Shuffle" ist tatsächlich ein zeitloses Ding. Und er hatte sich seine Stimme noch nicht ganz so kaputt gesungen wie es dann später offensichtlich wurde.
     
  6. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.621
    Kekse:
    4.678
    Erstellt: 19.12.18   #6
    Der am meisten gehypte Bandleader oder am meisten underrated Guitarist? Last uns das mal als Diskussionsgrundkage nehmen.

    Was mich an Bruce Springsteen fasziniert: Er ist ehrlich. Ok. Das bedarf einer Erklärung. Er hat nie wirklich gearbeitet, aber die Working Class liebt ihn. ich habe es nie verstanden warum. Dann kam "Springsteen on Broadway" und die Erklärung. "Das ist das erste mal, dass ich einen regulären Job habe - und ich hasse es." :rolleyes: Und um es frei zu erzählen. Er sagt selbst, es ist sein magischer Trick, die Menschen zu begeistern und anzusprechen, deren Leben er nie wirklich gelebt hat. Die einzige Verbindung zu diesen Menschen ist sein Vater und das Leben seines Vaters. Aber er hat es geschafft. Wie auch immer.

    Kommen wir zurück zu dem was mich an ihm fasziniert. Seine Ehrlichkeit. Lasst es mich untermauern.

    Nehmen wir:



    Das beinhaltet für mich alles für was Bruce Springsteen steht. Spaß auf der Bühne. OK, vergessen wir alles, was geprobt war. Den Spaß den er auf der Bühne hat und den er vermittelt. Er hat Spaß und den bringt er rüber. Den Text. Der Twist am Ende. Erst ist es ein Loblied auf den Cadillac, doch dann kommt der Cadillac und nimmt ihm sein Mädchen weg. Scheiße wars.

    Oder sein Durchbruch:



    OK, Es ist ein Zusammenschnitt.

    Aber er kann es noch heute:

     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...