Bühnenerfahrungen mit E-Set

von Walzwerk, 01.08.06.

  1. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Hallo E-Drummer-Gemeinde!

    Mich interessieren eure Bühnenerfahrungen mit dm E-Set weil ich am überlegen bin, mal mit meinem Yamaha DTXpresse 3 auf die Bretter zu steigen. Natürlich nicht nur mit dem kompletten E-Set sondern mit meinem kompletten "richtigen" Beckenset sowie der Snare und einer Floor-Tom. Was haben den die Sounde-Techniker bei euch gesagt. Ging das leicht mit dem Sound oder wie läuft das? Was sicher ein Problem werden könnte ist doch sicherlich die Ausgangsleistung vom Modul. Sollte ich mir mal da extra nen Vorverstärker zulegen ???

    Freu mich über eure Berichte:great:
     
  2. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #2
    Ich habe zwar keine richtige Ahnung von E-Drums, aber warum möchtest du übrhaupt mit einem E-Drum Set auf der Bühne stehen?!

    Ist ein "richtiges" akkustik Schlagzeug nicht viiiel schöner und klingt besser?!:rolleyes:


    Mein Beitrag war zwar jetzt nicht sonderlich hilfreich für dich, aber vieleicht kannst du mir meine Frage ja beantworten, damit auch schlauer werde ;)

    Bis denne
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 01.08.06   #3
    Also ich habe mir von anderen sagen lassen, dass es nicht einfach ist die Lautstärkeunterschiede zwischen Akustik und E-drum gut hin zu bekommen. Allerdings habe ich selber bis jetzt nur akustisch bzw. ein Mal komplett elektronisch gespielt.

    Mit der Ausgangsleistung sollte kein Problem sein. Es müsste eigentlich Line-Pegel rauskommen und jedes halbwegs vernünftige Pult sollte das laut genug machen können.
     
  4. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.08.06   #4
    Alsooo..... Ich spiel in einer Metalband und wir sind was Musik angeht alle ziemlich durch und probieren alles unkonventionelle gern mal aus. Warum also nicht mal ne Metalband mit E-Set. Mit der akkustischen Snare und Floortom und den Becken und dem Kickpad als normale Bassdrum habe ich eine "normale" solide Rythmusbasis und mit den restlichen Pads versuche ich mal möglichst schräge Sachen anzustellen.
    Sind ja noch erstmal noch Gedankespiele. Werde es aber auf alle fälle im proberaum ausprobieren
     
  5. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #5
    Oke, aus Langeweile kann man sich natürlich mal so eben nen E-Drumset kaufen ^^

    Wenn ihr mal Bilder habt, stell die Online, ist bestimmt nen cooles Bild mit nem E-Drum Set statt der dicken Doppel Base..:cool:

    nur warum möchtest du noch die Floortom dabeihaben?! Gibt es da keine passenden Pads oder wie?! :confused:
     
  6. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 02.08.06   #6
    Ne ne das hat nichts mit den Pads zu tun. Wenn ich mir die akkustische Snare und Floor T. dazu stelle dann heist das,dass ich diese Sounds nicht auf die E-pads legen muss und die dann für schräge E-Sounds (Becken rückwärts, Schlagwerk, Frauenschrei etc...) oder exotische Percussion frei hab. Bilder gibts dann wohl so in zwei Wochen, wenn wir in den neuen Proberaum eingezogen sind
     
  7. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.06   #7
    Achja, wie Recht du hast ;)

    Und trotzdem bleibe ich Basedrum, weil es viel cooler klingt :cool: und ja ebenfalls jeder bescheid weiß :p... Und sie liegt ja auch etwas in der Mitte (Base) ;)

    Vieleicht wäre für dich Walzwerk nen kleiner Drumcomputer ne gute Idee, weil man da viele Geräusche drauflegen kann (z.B. einen mit 6 Pads oder sowas...)

    Und auf die Bilder freue ich mich schon ;)

    Grüße
     
  8. Walzwerk

    Walzwerk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.08.06   #8
    -hat wirklich keiner sonst Erfahrungen mit dem E-Set auf der Bühne???:eek:
     
  9. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #9
    Ich sach doch, dass Akustik Schlaggzeuge besser sind auf der Bühne ;)

    Denke das die meisten ihr E-drum nur im Keller oder Zimmer stehen haben, um nicht so viel Lärm zu machen...

    Auf der Bühne habe ich sowas auch noch nie gesehen?!:confused: Würd mich also eher wundern, aber du könntest der erste sein der sowas wahnsinniges macht :screwy: :D :p
    Hach schön die Smilies ;)


    Grüße (von mir an euch)
     
  10. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 06.08.06   #10
    hallo zusammen,

    ich bin zwar im prinzip alles andere als ein drummer ;) aber zu dem thema kann ich doch was sagen:
    undzwar hat sich der drummer einer band von mir jetzt ein e-set angeschafft (das einsteigerset von roland: td3 - glaub dass es so heißt....)

    das hat absoulut vor und nachteile auch für die andren bandmitglieder und den mischer (den ich beim letzten konzert mit der band auch gemacht hab...)

    alle bandmitglieder spielen mit in ear.
    dafür war das set natürlich genial:
    im proberaum hörte man wirklich keinen ton mehr (gitarristen benutzen auch virtuelle amps...) abgesehen von a-git und gesang....
    und dann galten natürlich die normalen in-ear vorteile: man hört besser, der sound ist transparenter, man kann besser arbeiten und es ist besser für die ohren wegen der geringen lautstärke.

    beim gig konnten auch mehrere dieser sachen punkten:
    natürlich viel ein großer teil des soundchecks weg....
    außerdem wars wirklich klasse da die akustischen begebenheiten am freitag nicht so günstig waren (kein molton da wo die drums standen.... nur betonbände...)
    das erwies sich natürlich als sehr günstig da der sound dann mehr oder weniger perfekt war.

    doch ein nachteil war dass der sound nur verhältnismäßig perfeckt war: für nen rocksong is es schon viel geiler mit nem echten drumset zu spielen..... für einen song wie "feel" ist es dafür um so genialer, da der mix aus e-unda-drumsound sehr gut funktioniert....

    und jetz von der seite des mischers:
    das teil hat deutlich weniger druck als echte drums.... natürlich konnte man locker noch nen kompressor drüberstülpen, doch allgemein klingt es auch druckvoller und handgemachter mit nem a-drumset zu arbeiten und zu mischen, da man auch mehr möglichkeiten auf einen eingriff in den sound hat....
    teilweise waren mir die toms zu laut..... teilweise hätte ich bei nem a-drumset den sound noch viel besser an die band angleichen können.....
    aber im bezug auf die schlechten akustischen begebenheiten war es sicherlich kein fehler e-drums zu wählen.

    soviel dazu..... von spielgefühl kann ich jetz leider nix sagen ;)
    wie gesagt: alles, aber kein drummer ;)

    liebe grüße
    simon


    edit: ich finde das beste wäre ein mix:
    es ist natürlich möglich sich zum beispiel kuh-glocken etc auf die pads zu legen..... oder für songs wie "feel" einfach mal andre bassdrum und ne andre hihat zu nehmen..... da könnte das teil denke ich optimal für sein.... allgemein bin ich aber sowieso ein purist und tendiere daher wenn nicht grade für den in-ear proberaum zum echten drumset!
     
  11. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.06   #11
    Cool, gibt also doch Wahnsinnige :p

    Aber für dich Walzwerk dürfte es trotzdem nichts sein, weil wegen dem Rocksong... und du spielst ja metal...

    Also vielleicht doch nen Drumcomputer anschafffen... :great:


    Grüße und danke vor den schönen vorherigen Beitrag
     
Die Seite wird geladen...

mapping