Bundstäbe abrichten lassen

von felix_st.reverb, 18.08.08.

  1. felix_st.reverb

    felix_st.reverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    1.090
    Ort:
    Hundsangen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.181
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hallo,
    als erstes will ich sagen das ich mich in der SuFu umgeschaut habe, bevor ich dieses Thema verfasst habe. Da ich dort allerdings nichts gefunden habe was meine Frage beantwortet werde ich sie jetzt einmal stellen:
    Wenn man sich die Bundstäbe abrichten lässt, was genau passiert dann mit ihnen? Werden sie nur gleichmäßig abgeschliffen oder wird neues Eisen ergänzt oder wie ?

    Gruß Felix :gruebel:
     
  2. proxmax

    proxmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    755
    Kekse:
    6.932
    Erstellt: 19.08.08   #2
    beim abrichten werden die bünde angeglichen.
    wenn du sie rausreißt, heißt es hinrichten :D
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.08.08   #3
    Also...äh...
    DER post war jetzt ma irgendwo unnötig :|

    Beim Abrichten werden die Unebenheiten NUR durchs Runterschleifen ausgeglichen.
    Je nach Bundstärke geht das 0-3mal, dann is essig und ne Neubundierung wird fällig.
    Dabei werden dann die alten Bünde rausgerissen und neue eingesetzt. Diese werden dann natürlich auch nochmal abgerichtet, aber das is ja standard.

    Muss ja alles schön eben sein.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.08.08   #4
    Das Abrichten geschieht nicht nur wegen Unebenheiten einzelner Bünde, sondern auch, wenn alle oder einzelne Bünde so "flachgespielt sind", dass sich die Gitarre aufgrund der verschobenen Auflagepunkte der Saite nicht mehr sauber einstellen und intonieren lässt.

    NOrmal liegt der schwingende Teil der Saite zwischen der Mitte des Bundstäbchens und Steg/Bridge. Wird ein Bundstäbchen flacher, wandert dieser Punkt Richtung Steg. Eine Zeitlang lässt sich das noch an der Bridge nachstellen. Allerdings kommt der Punkt, wo die Bünde zu unterschiedlich heruntergespielt sind. Dann ist z.B. ein A am 5. Bund noch ein A aber am 8. Bund das C kein C mehr. Da kann man stimmen und am Steg einstellen wie man will: Die gitarrenübliche Kompromissintonation lässt sich nicht mehr herstellen. Unangenehm hörbare Unsauberkeiten lassen sich dann nur noch punktuell abstellen und treten dafür woanders umso stärker zutage = Zeit zum Abrichten.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Hans_3: allerdings pflegen es manche Hersteller, die Bundkrone flach zu lassen und die Postion entsprechend zu ändern. Es gibt auch anderes Extrem, kenne einen der scharfe Spitze macht, quasi eine Pyramide und da wird die Position auch entsprechend angepasst.
     
  6. felix_st.reverb

    felix_st.reverb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    1.090
    Ort:
    Hundsangen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.181
    Erstellt: 20.08.08   #6
    Danke Leute ,
    Ich hab' gewusst ihr lasst mich nicht im Stich :D
    Also ich' ja schon gewusst das das ne' peinliche Frage war (die aber Jeder mal hat) , aber ich würde den herrn lonelobo gerne mal fragen warum dieser Post unnötig war , da dieses Forum eig. für solche Fragen geschaffen worden ist.
    Gruß Felix
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 20.08.08   #7
    Die Frage muss dir nicht peinlich sein. Ich find's schön, dass man sich auch mal mit sowas beschäftigt und nicht nur damit mit welchen Effekten Kirk Hammet anno dunnemals beim Konzert in Buxtehude das Master of Puppests Solo ab 6:36 gespielt hat....;)

    Ja, und Herr Lobo meinte nicht dich, sondern den Herrn, der dir Antworet Nr.1 geschrieben hat.;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping