Burns Gitarren - Userthread

  • Ersteller Razamanaz
  • Erstellt am
R

Razamanaz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.07
Mitglied seit
15.09.03
Beiträge
676
Kekse
0
Ich hab dei Suchfunktion benutzt und nichts unter "Burns" gefunden. Deshalb wollt ich mal fragen, ob jemand von euch eine Burns Gitarre hat, also eine der neueren, die man jetzt bei MP so um die 500 € bekommt.

Sind diese Gitarren gut, oder einfach nur Schrott oder haben sie, wie zB Fender Mexico, einige Macken, die aber nur wenig vom Spielspaß einbüßen.

Danke schon jetzt für euere Antworten
Joe
 
!nsane

!nsane

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.12
Mitglied seit
10.09.03
Beiträge
233
Kekse
69
Ort
Heilbronn
Wenn ich mich nicht irre spiel Brian May, bekannt von Queen, nur Burns. schlecht sein können sie deshalb eigentlich nicht. ich kenn zwar nur das modell dass May spielt, die is aber nich sonderlich schön, aber naja geschmackssche
 
CrossRoads

CrossRoads

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.11
Mitglied seit
19.10.03
Beiträge
49
Kekse
0
burns baut nur ne kopie von der gitarre die sich brian may selbstgebaut hat. aber ich hab mal gehört das die kopie nich besonders gut sein soll.
 
hullabalooza

hullabalooza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.20
Mitglied seit
03.11.05
Beiträge
347
Kekse
810
Ort
Berlin
Hallo ihr alle!
Ich möchte diesen Thread wiederbeleben, weil ich mich in letzter Zeit irgendwie zu Burns-Gitarren hingezogen fühl :rolleyes:, insbesondere zur Marquee oder Shadow.

Kann mir irgendjemand über Burns-Gitarren allgemein berichten?
Sind die gut? Sind ja leider nicht all zu weit verbreitet, weshalb ich die vermutlich nicht probespielen kann. Aber die sehen einfach geil aus und irgendwann möcht ich mir ne Strat oder ne stratähnliche Gitarre zulegen.

Wäre schön, wenn irgendjemand was dazu sagen könnte.

Gruß Jossi

PS: Falls ein Mod das liest: Könnte man den Threadtitel vielleicht korrigieren? Danke.
 
hullabalooza

hullabalooza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.20
Mitglied seit
03.11.05
Beiträge
347
Kekse
810
Ort
Berlin
mmh, keinereiner?
 
ArKay

ArKay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Mitglied seit
19.02.06
Beiträge
346
Kekse
164
Ort
Darmstadt
Hier. Hab eine Marquee (mit Rez-o-Matiks) und eine Nu-Sonic (mit 2 Tri-Sonics und 1 Burns HB).

Eine gute Übersicht zu allen Modellen gibt es übrigens hier:

Burns Guitars Since 1992

Hatte mir noch eine Shadow Custom geordert, musste die aber leider zurückschicken, weil das Pickguard total gewölbt war (keine Ahnung, was der Laden damit gemacht hatte).

Die Standard-Modelle werden in Korea gefertig, saubere Arbeit! Music Store Köln hat vielleicht ein paar vor Ort, der Deutsche Vertrieb vertreibt die neuerdings nicht mehr :(

Bilder von Meinen:

Harmony Central User Forums - New Guitar Day: Burns Nu-Sonic
Harmony Central User Forums - My new Burns Marquee (many pics, not for modem users)
 
hullabalooza

hullabalooza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.20
Mitglied seit
03.11.05
Beiträge
347
Kekse
810
Ort
Berlin
Danke für die Antwort. Sind ja wirklich richtig schöne Bilder, Glückwunsch!
Die Marquee gefällt mir sehr gut, die gibts ja auch sogar bei einigen Anbietern. Hab allerdings noch nie eine Gitarre mit Nullbund gespielt. Wie ist das so?

Die sieht auch sehr strattig aus. Hört sie sich auch so an?
Und wie ist so das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu ner Fender ?

Ach ja, wie schwer ist die ungefähr?

Lauter Fragen, jaja. :rolleyes:
 
ArKay

ArKay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Mitglied seit
19.02.06
Beiträge
346
Kekse
164
Ort
Darmstadt
Die Gitarre zielt mehr in richtig Rock/Jazz ab, ist wohl nicht unbedingt für Metal gemacht. Zusätlich zu den 5 Positionen kann man mit dem Push/Pull Poti noch die Pickups am Hals und an der Brücke zusammenschalten und sogar alle 3 zusammen, also 'ne Menge Möglichkeiten.

Zum Preis braucht man wohl nicht viel zu sagen, die kostet so um die €399 in den Online Shops :)

Auf meiner analogen Waage wiegt die ca. 3,5kg, ist Erle. Nicht zu leicht und nicht zu schwer, finde ich.

Zum Nullbund kann ich nicht so viel sagen, ich merke keine Unterschied zu einer Gitarre ohne. Er stört zumndest nicht :D

Reviews gibt's auch zuhauf (wenn Dich Englisch nicht stört):

Burns Marquee: Harmony Central User Reviews

Sollte man auf jeden Fall mal anspielen oder ausprobieren, wenn man die Möglichkeit hat und sich nicht am Headstock und dem Pickguard stört :)

Die Batwing ist eine Variation, hat einen anderen Headstock und keinen Nullbund, dürfte aber schwerer aufzutreiben sein.
 
Mr Black

Mr Black

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.07
Mitglied seit
18.05.04
Beiträge
1.421
Kekse
196
Ort
.at
ich hab mal zu den burns strats (kA welche modelbez.) einen artikel gelesen und das hört sich schon interessant an, vor allem die schaltungsmöglichkeiten.

andy bell (oasis) schwört auch auf die burns bässe, die die gleichen schaltungsmöglichkeiten bieten und live hat der sound schon eier.
 
History

History

HCA-Gitarrengeschichte
HCA
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
08.04.05
Beiträge
2.516
Kekse
17.117
Kann mir irgendjemand über Burns-Gitarren allgemein berichten?
Wäre schön, wenn irgendjemand was dazu sagen könnte.

hier ein paar historische Daten.
Gründer war Jim Ormston Burns (1925-1998), seine erste Gitarre baute er 1958 zusammen mit Henry Weill. Ab 1960 dann alleine unter dem Namen Burns. Der Mann soll zwar ein genialer Konstrukteur, jedoch ein miserabler Geschäftsmann gewesen sein. So mußte er 1965 (wie Leo Fender;) ) seine Firma verkaufen. Neuer Besitzer war Baldwin Piano (die wiederum gehört heute zu Gibson).Einige Instrumente aus dieser Zeit wurden auch unter dem Label Ampeg verkauft.
Burns selbst erhielt ein "Berufsverbot" und stellte eine Zeitlang Gitarren unter den Marken Ormston und Hayman her.(wieder Parallelen zu Leo) .
1974 und 1979 versuchte er es wieder unter seinem eigenen Namen,
um 1983 endgültig aufzugeben.
1992 wurde die Marke durch Barry Gibson (ja der heisst wirklich so:) ) wiederbelebt, Jim Burns stand ihm dabei dabei als Berater zur Seite.
Die bedeutesten Endorser dürften Hank Marvin und seine Shadows gewesen sein. In der Liste der Burns-User tauchen aber auch Clapton, Harrison, Howe, Knopfler, Mayall und Elvis Presley auf.
 
hullabalooza

hullabalooza

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.20
Mitglied seit
03.11.05
Beiträge
347
Kekse
810
Ort
Berlin
Danke schonmal für die Infos. Hoffe, ich kann bald welche antesten.
 
ToyTerror

ToyTerror

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Mitglied seit
10.01.08
Beiträge
23
Kekse
842
Einen Burns User-Thread gibt es nicht, also entschied ich mich aufgrund des Thread-Titels, diesen zu nekrophilieren (Sch***e, ist der alt! :eek1:) um meine neue Gitarre zu präsentieren :)
Da es generell sehr wenig Material zu Burns Gitarren gibt (bin Monate um die Marke "herum gekreist"), soll der nächste Leidensgenosse um diesen Beitrag bereichert werden.

full


Burns Bison Custom Shop
Baujahr 2000
Made in England
Quasi unbespielt gekauft bei Guitar-Place, Aschaffenburg (empfehlenswert!!!)

Korpus: Erle
Hals: Ahorn
Griffbrett: Palisander, 22 Frets
Pickups: 3*Burns Rez-o-matic Single-Coils (Mitte: Reverse wound)
Mechaniken: Van Ghent

Die Gitarre spielt sich super. Ich will keinen Roman über meine subjektiven Eindrücke schreiben, deshalb erlaubt mir die Kürze:
Sie teilt sich klanglich natürlich sehr viel mit einer Strat.
Das Rez-o-tube - Vibrato ist natürlich auch so ein Alleinstellungsmerkmal von Burns. Es lässt sich wirklich schön händeln und ist natürlich mehr für den "Shimmer"-Einsatz gedacht. Es arbeitet erstaunlich stimmstabil.
Die Gitarre ist einwandfrei verarbeitet. Habe auch eine koreanische Bison, die wirklich nicht schlecht ist, aber bei dieser hier sieht und spürt man an jeder Ecke und Kante (Korpus, Hals, etc.) das Feinheiten am Ende in Summe eben doch einen (sehr) großen Unterschied machen.

Über Geschmack lässt sich immer recht nett streiten und in Abstimmungen über hässliche Gitarren fällt früher oder später auch gerne der Name "Burns".
Aber ich denke, dass einige mich doch verstehen können, wenn ich behaupte: "Das ist die schönste Gitarre der Welt!" :-D
Und ich bin so glücklich, dass sie sich dabei auch noch toll spielt und astrein klingt!

full

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
nasi_goreng

nasi_goreng

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
21.10.08
Beiträge
1.829
Kekse
6.324
Hi,
nach dieser wirklich schönen Bison möchte ich auch mal meine Legend (eigentlich eine Marvin, heißt aber aus lizenzrechtlichen Gründen "Legend") von 1995 vorstellen.

38510937vn.jpg


38510942af.jpg


38510954wq.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben