c Inputs als eigene Aufnahmegräte in Windows?

von Marcel2304, 19.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. Marcel2304

    Marcel2304 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.20
    Zuletzt hier:
    29.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.20   #1
    Hallo,
    ich bin ein totaler Anfänger und brauche Hilfe.

    Ist es möglich bei den Behringer Q802USB die verschiedenen Inputs als einzelne Aufnahmegeräte zu bekommen?
    Da im Moment wenn ich das Mischpult über USB anschließe 1 Aufnahmegerät angezeigt wird der alle Inputs ausgibt.
    Gibt es eine Möglichkeit z.b Mic 1, Mic 2, Line 3/4, Line 5/6 als einzelne Aufnahmegeräte in Windows zu bekommen?

    Mit Aufnahmegeräte meine ich die Geräte die in den Windows Sound Einstellungen unter Aufnahme angezeigt werden
    bsp:

    [​IMG]

    Hoffentlich ist verständlich was ich meine und sollte es mit den Mischpult nicht möglich sein gibt es andere Mischpulte die sowas unterstützen?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    5.229
    Erstellt: 19.01.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...
    nein, das Pult gibt (wie fast alle Kleinmixer mit USB Audiointerface) nur die Summe (Mastermischung stereo) an den PC.
    Um das zu erreichen, brauchst du ein reines Audiointerface mit der entsprechenden Anzahl an Eingängen (2/4/8 etc.) z.B.
    https://www.thomann.de/de/behringer_umc1820.htm
    oder ein Mischpult mit Interface, das dies kann...
    https://www.thomann.de/de/soundcraft_signature_12mtk.htm
     
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    3.449
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    621
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 19.01.20   #3
    Nein ist es nicht, das Mischpult hat nur ein Stereo Interface, also 2 In, 2 Out
    Und das Realtek ist Dein Onboard Sound.
     
  4. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.227
    Kekse:
    17.531
    Erstellt: 19.01.20   #4
    Das Ding schickt immer nur die Stereogesamtsumme via USB zum Rechner.

    Du brauchst für Multitrackaufnahmen eher ein USB-Audiointerface mit 2, 4 oder mehr Inputs die dann als separate Spuren in der Aufnahmesoftware (DAW genannt) landen.
    Qualitativ gute und bezahlbare gibt es z. B. von Steinberg oder Focusrite.
     
  5. Marcel2304

    Marcel2304 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.20
    Zuletzt hier:
    29.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.20   #5
    Vielen Dank für Hilfe!
    Jetzt weiß ich schon mal mehr danke
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    7.625
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.594
    Kekse:
    17.089
    Erstellt: 19.01.20   #6
    Na ja, eine Aufnahme Software kann das schon trennen und Mono aufnehmen. Muss man dann eben entsprechend Routen im Mischer......
     
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    5.229
    Erstellt: 19.01.20   #7
    na ja...
    Behringer Q802USB kann nicht wirklich Routing... (an USB)
    das geht so nicht, es sei denn hintereinander, aber das ist sicher nicht so gedacht vom TE...
     
  8. Marcel2304

    Marcel2304 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.20
    Zuletzt hier:
    29.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.01.20   #8
    Hat jemand vielleicht einen Vorschlag was es so für Möglichkeiten gibt im selben Preissegment des Behringer Q802USB ca. 60-70€
     
  9. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    5.229
    Erstellt: 21.01.20   #9
    Der richtige Weg wäre ein Audiointerface mit, in diesem Fall 6 inputs (gibt nur 4 oder 8).
    geht ab 200€ los
    Oder ein entsprechendes Mischpult, das Einzelausgänge via USB zur Verfügung stellt.
    geht ab 350€ los...
    bevor wir hier alle möglichen Empfehlungen posten, wäre es hilfreich zu wissen, was du eigentlich womit machst...
    Welche Quellen sind am Mischpult, wieviel werden gleichzeitig aufgenommen und mit welcher Software, ist es Musik oder Sprache (Teamspeak o.ä.) usw...
     
  10. Rallo1

    Rallo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.14
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    167
    Erstellt: 28.01.20   #10
    An meinem PC hatte ich jahrelang einen TerraTec Phase 88 Rack. gab es mit FireWire oder mit PCI Karte, falls das Ding am PC und nicht am Laptop laufen soll. ich hab meins damals für 50 € gebraucht gekauft. Leider sind die Treiber schwer zu finden. Das Teil hatten wir auch ewig im Proberaum. Lief immer zuverlässig und hat gemacht was es soll.
    Wenn es USB sein muss ginge auch z.B. ein M-Audio Fast Track Ultra8. Gibt es gebraucht ab ca. 100€.
    Das günstigste als Neuware ist Behringer U-Phoria für knapp 190€ mit je 8 Ein- und Ausgängen. Klar gibt es noch viel mehr und viel teureres und besseres Zeugs. Aber gerade am Anfang sollte man sich nicht zu sehr überladen. Technisch und finanziell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping