Click für TD-6KW

von Drumbär, 03.10.07.

  1. Drumbär

    Drumbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #1
    Hallo Liebe Musikfreunde,

    ich habe ein Roladn TD-6KW E-Set und spiele in einer Tanzband und wir haben folgendes Problem:

    Unser Keyboarder versucht mir den Click zu senden und ich bin mit meinem Drumcomputer via Midi-Kabel verbunden. Ich empfange den Click, aber weil ich auch mit unserem Mischpult verbunden bin, klingt der click auch über unsere PA durch.
    Wie kann man es bei mir oder am Keyboard richtig einstellen und/oder verkabeln. Unser Keyboarder hat ein PSR-3000.

    Ich bitte euch um Hilfe.

    Vielen Dank
    Euer Drumbär:)
     
  2. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.10.07   #2
    wenn du den click in dem td-6 modul über midi antriggern lässt (oder den internen synchronisierst), dann wirst du diesen sound immer über die pa hören. das geht soweit ich weiss im td-6 nicht anders.
     
  3. Drumbär

    Drumbär Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.07   #3
    Würde es etwas bringen, wenn man ein zweiten drumcomputer dazwischen klemmt ??
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 12.10.07   #4
    Hey, das ist mal eine kreative und gute Idee! - Du könntest dann andiesem Drummie nicht nur einen Click hören, sondern dir ein beliebiges Pattern zum Stück basteln, das dich mitgrooven läßt.
    Wichtig: Der zwischengeschaltete Drumcomputer muß zwingend eine MIDI-Thru-Buchse haben, oder eine softwaremäßig umschaltbare MIDI-Out, damit ggf. an deinem TD-6 Pattern mitlaufen können. Natürlich nur, wenn das beabsichtigt ist. Wenn du nur vom anderen Drumcomputer den Click zum hören und mitspielen benötigst, dann wäre eine weitere Midiverkabelung zum TD-6 nicht vonnöten.

    Grüße, Dirk. (der mit den 11 Drumcomputern :screwy: & einem TD-6 :great: )
     
  5. Drumbär

    Drumbär Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.07   #5
    wenn ich einen Drumcomputer mit Midi-Thru-Buchse habe, könntest du mir eventuell erklären wie ich die geräte zusammen verbinden muss, damit dieses funktioniert, kannst du mir weitere marken und Computer empfehlen ??

    Gurß Drumbär
     
  6. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 13.10.07   #6
    [ Keyboard ]Midi-Out --> Midi-In[x-beliebiger Drumcomputer]Midi-Thru --> Midi-In[TD-6]

    Einstellungen:

    Keyboard: Das muß das Tempo des Songs per MIDI ausgeben.

    X-beliebiger Drumcomputer: Sync muß auf "extern/Midi" stehen

    TD-6: Wenn der synchron mit dem Keyboardsong laufen soll, dann müßte der stehen wie der X-beliebige Drummie, wenn vom Keyboard aus einzelne Klänge angespielt werden, dann muß der Empfangskanal des TD-6 mit dem Sendekanal des Keyboards übereinstimmen.

    Dein Kopfhörer für den Click (oder ein zum Song passendes Pattern) steckt verständliocherweise im X-beliebigen Drumcomputer.
    Hersteller ist wurscht - wie gesagt - er muß lediglich in der Lage sein eine MIDI-Thru-Buchse, oder eine auf Thru einstellbare Out-Buchse besitzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping