Composer für YouTube/Streamen

N

Nitro2000m

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.19
Registriert
30.11.16
Beiträge
17
Kekse
0
Hallo ich möchte mir gerne einen Composer holen habe allerdings ein Micro mit 48v Phantom Speisung . Alles soll auch weiter über mein Behringer x1622 pult laufen . mir ist klar das des Micro in Composer kommt und von da wieder ins Pult .
Jetzt zu Meiner frage kann ich das micro mit 48v über ein Behringer MDX2600 Pro XL anschliessen ? wenn ja über eine kurze Aufklärung wäre ich sehr dankbar . Lg
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.312
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo,

mir ist klar das des Micro in Composer kommt und von da wieder ins Pult .

...leider falsch. Der Composer ist ein Gerät, das in den Kanalinsert (Einschleifweg) muß. Wenn Dein Pult - was ich nicht kenne - Insertwege hat, dann kommt der Composer da mit einem entsprechenden Kabel dran (dürfte wohl ein Y-Kabel, auch Insert-Kabel genannt, sein...). Das Mic wird angeschlossen wie bisher.
Andere Frage: Was erwartest Du Dir von dem Gerät? Im wesentlichen ist das ein Kompressor...

Viele Grüße
Klaus
 
N

Nitro2000m

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.19
Registriert
30.11.16
Beiträge
17
Kekse
0
Hallo,



...leider falsch. Der Composer ist ein Gerät, das in den Kanalinsert (Einschleifweg) muß. Wenn Dein Pult - was ich nicht kenne - Insertwege hat, dann kommt der Composer da mit einem entsprechenden Kabel dran (dürfte wohl ein Y-Kabel, auch Insert-Kabel genannt, sein...). Das Mic wird angeschlossen wie bisher.
Andere Frage: Was erwartest Du Dir von dem Gerät? Im wesentlichen ist das ein Kompressor...

Viele Grüße
Klaus

Mir geht es eigentlich um die verbesserung meiner Ton Qualität der Kompressor im pult ist halt nicht der beste . verwechsel ich den composer jetzt ? such sowas wie den Dbx 286 S / https://www.thomann.de/de/dbx_286_s.htm?ref=search_prv_17
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.312
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo,

die verbesserung meiner Ton Qualität

...die sich wie genau verbessern soll? Wünschst Du Dir so "fette" Stimmen wie im Radio? Dann müßtest Du wesentlich mehr investieren, aber in die gesamte Kette.
Wie sieht's denn mit dem Mikrofon aus, welches benutzt Du? Möglicherweise kann man an dieser Stelle deutliche Verbesserungen erzielen...

Viele Grüße
Klaus
 
N

Nitro2000m

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.19
Registriert
30.11.16
Beiträge
17
Kekse
0
Ja was heißt verbesserung . Geht um zisch laute und das ich einstellen kann ab wann das Mikrofon reagiert also so Noise Gait mässig . Ich Benutze ein Mxl 990 Mikrofon
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.312
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo,

...na, immerhin schon mal ein recht brauchbares Mic ;) Benutzt Du einen Popschutz und wie nahe besprichst Du es? Gegen scharfe Zischlaute würde ggfs. mal helfen, ganz leicht schräg am Mic vorbeizusprechen. Schon mal probiert? Das könnte Dir eine Ausgabe schon sparen...

Viele Grüße
Klaus
 
N

Nitro2000m

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.19
Registriert
30.11.16
Beiträge
17
Kekse
0
Ich bin schon sehr nah dran so 15-20 cm poppschutz hab ich einen der hilft leider nicht so liegt vielleicht dran das es ein günstiger ist . Leicht vorbei sprechen kann ich mal probieren. Dann hätte ich vielleicht noch erwähnen sollen das ich wenn ich ne Aufnahme mache während ich spiele immer das klicken meiner mechanischen tastatur habe was ich gerne loswerden würde . Um zu meinen Einstellungen vom Mischpult zu kommen . Mein gain ist auf 10 Uhr Compressor komplett auf 0 Mikrofon kanal auf 0 also fast ganz oben genauso wie Main out . Und ich finde es kommt einfach nicht genug an in Aufnahme Programm bzw am pc
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.312
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo,

das Tastaturklicken wirst Du kaum wegbekommen, Du könntest allenfalls mal eine "leise" Tastatur probieren. Ausgewiesene Gamer-Tastaturen haben oft einen härteren Tastenanschlag, um bessere Rückmeldung zu geben, sind aber dafür lauter... aber es gibt tatsächlich auch schon Gamer-Tastaturen, die explizit als "silent" beworben werden.

Mit welchem Programm arbeitest Du? Kannst Du eventuell mal einen typischen Auschlag der Aussteuerungsanzeige des Programmes posten?

Viele Grüße
Klaus
 
N

Nitro2000m

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.19
Registriert
30.11.16
Beiträge
17
Kekse
0
Ich nehme mit Obs auf . Ja gut dann muss ich wohl mit dem klicken erstmal leben oder Tastatur wechseln. Die Lautstärke habe ich in obs über den Filter gain mittlerweile angehoben . Ich hoffe das es so jetzt funktioniert. Also lohnt es sich nicht für mich nen Compressor limiter oder ähnliches zu holen ?
 
Signalschwarz

Signalschwarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.628
Kekse
22.157
Der dbx 286irgendwas wird häufig benutzt. Eben um die Vox etwas konsistenter und somit weiter vorne zu haben und um Störgeräusche auszublenden. Bei meinen Online-Tutorings habe ich mir in meinem DSP-Mixer auch einen Kanal mit Compressor, Limiter, Gate und EQ konfiguriert.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben