Compressor oder Equalizer?

von Groovebox, 11.05.06.

  1. Groovebox

    Groovebox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 11.05.06   #1
    Hallo liebe Tieftöner,
    Erstmal eine Erklärung: Ich spiele selber nicht Bass sondern Gitarre und frage im Auftrag meines Bassisten der folgendes Problem hat: Er meint dass sein Bass tw bei den selben Tönen, nur an anderen Stellen am Griffbrett, (z.B. E-Saite 12.Bund oder A-Saite 7. Bund) unterschiedlich viel Druck und Power macht. Um diesen Zustand aufzuheben überlegt er einen Compressor oder Equalizer zu kaufen um den Sound aufzu"fetten" :) macht das eine oder andere Sinn oder keins von beiden oder was ganz anderes? Wenn's geht bitte keine Erklärungen a la ..ein Compressor ist dazu da um leise Töne anzuheben usw.. ist sicher nett gemeint aber ich kenne die Bestimmung der beiden Effekte ich hätte nur gerne von euch Bassern gehört ob ihr mit einem der beiden Geräte arbeitet und damit euren Sound aufpeppt oder sonst einige gute Tipps für saftlosen Sound auf machen Bünden habt. Danke schon mal vorweg!
     
  2. sp_basso

    sp_basso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #2
    Also ich würde euch einen Kompressor empfehlen. Da du das Prinzip kennst, weißt du warum. Der Equalizer kann zwar bestimmte Frequenzen anheben und absenken, kann aber im Endeffekt nicht das von dir angesprochene Problem lösen. Des weiteren ist bei einem Kompressor im Bodentreter-Format noch oft ein Sustainer verbaut, wodurch der Ton länger steht und fetter klingt.
    Als Kompressor zu empfehlen wäre der von Naturkosts immer gehuldigte MXR SuperComp oder wenn es eine Ecke teurer sein darf der Kompressor von EBS. Kostet aber glaube fast das doppelte.
     
  3. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.05.06   #3
    "falsche" pu-höhe und deadspots ausgeschlossen?
     
  4. boerek

    boerek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #4
    Is doch ganz normal , dass die Töne , die man auf der E-Saite spielt "fetter" klingen. Is bei mir genauso und auf der G-Saite klingen sie dann überhaupt nichmehr "fett". Ich denke ne Kompressor wird das schon richten einen Equalizer würde, denke ich nich das Problem im allgemeinen beheben.
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.05.06   #5
    hmm auch n kompressor könnte das problem, ebensowenig wie ein EQ, lösen, das is halt einfach ne physikalische tatsache:

    Je kürzer die SAite, desto dicker muss sie sein um eine schwingung abzubilden, das heißt für das letztendliche spektrum: desto größer sind die anteile der ursprungsschwingung und des ersten obertons!

    in logischer konsequenz: desto druckvoller klingt die saite!

    das ist einfach so und sollte dementsprechend ins spiel eingebunden werden!

    P.S. nach 5 long island Ice-teas, 2 pinacoladas und 2 zombies bin ich etwas gehandycapt... verzeiht evtl rechtschreibefehler
     
  6. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.05.06   #6
    Aber besonders der Effekt, dass es in den höheren lagen (so in richtung 12. Bund) auf E- und A-Saite richtig anfängt zu schieben sollte ja bekannt sein.. und wie schon gesagt wurde wird man den nicht ohne weiteres wegbekommen - wozu auch, kann man doch wunderbar nutzen :great:

    Du hast definitiv zu viel Geld :eek:
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.05.06   #7
    selfmade!

    P.S. Scheiße gehts mir gut?! ich hab kein bisschen kopfschmerzen ^^ hammer ;) jetzt wird gebasst
     
  8. Groovebox

    Groovebox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    25.04.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    390
    Erstellt: 13.05.06   #8
    Erstmals danke für eure Antworten. Also ich werd ihm (dem Basser) das mal weiterleiten, mal sehen ob er was damit anfangen kann. Thanks!
     
Die Seite wird geladen...

mapping