Compressor + Tuner: Rack oder Bodentreter?

von chimaira, 24.07.06.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 24.07.06   #1
    Hallo Tieftöner,
    da ich z. Zt nur nen kleinen Combo spiele, bin ich dabei mein
    Equipment wieder ein bißchen aufzurüsten.
    Als Top gibts ein Peavey Tour 700, wofür ich noch ein entsprechendes
    Rack brauche. Auf alle Fälle brauch ich noch nen Compressor/Limiter und
    vielleicht noch nen Tuner. Nur ist jetzt die Frage, wie ich das mache.

    Kauf ich mir:

    1. Compressor (z.B. Alesis 3630, Behringer MDX 1600) und Tuner
    (Fender RT100) im 19" Format und pack die Sachen ins Rack

    oder

    2. kauf ich mir Limiter (BOSS LMB-3) und Tuner (BOSS TU-2)
    als Bodentreter.

    Was würdet ihr bevorzugen? Vor-/Nachteile?
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.07.06   #2
    die rackkompressoren sind meiner meinun nach nahezu grundsätzlich besser!

    bei stimmgeräten ists egal find ich, wie mans lieber mag, ich bin zwar eher fürs rack, aber das heißt ja nix
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 24.07.06   #3
    beim Kompressor ist halt die Frage, wieviel du einstellen bzw. selbst unter Kontrolle haben willst
    Rack-Kompressoren sind meist allgemein einsetzbar, während Bodenkompressoren gern mal feste Attack/Release-Werte haben, die generell für Bass ausgelegt sind und eben so einige Vereinfachungen in den Einstellmöglichkeiten - die dann eben auch entsprechend einschränken
     
  4. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 25.07.06   #4
    Ich kann einen Kompressor empfehlen: EBS MultiComp. Andere Kompressoren rauschen oder klingen einfach mies, der ist unschlagbar, jedenfalls kenn ich keinen besseren
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.07.06   #5
    Aus meiner Sicht/Erfahrung:

    Rack-Geräte:

    Vorteile:
    • kann alles in ein Rack gebaut werden, nicht so viele Einzelteile beim Transport
    • Komponenten meist etwas hochwertiger und besser ausgestattet (je nach Preis)
    • Tuner evtl. Anschluss an Tuner-Out des Amps (falls vorhanden) einfach zu realisieren
    • Compressor: flexiblere Anschlussmöglichkeiten (je nach Wunsch evtl. vor den Amp - Achtung: Eingang empfindlich genug für Bass? - oder in den seriellen Effektweg)
    Nachteile:
    • benötigen mehr Platz, größeres Gewicht (?)
    • Fernbedienung (Tuner/mute, Compressor an/aus) z. B. per Fussschalter möglich?
    Bodengeräte:

    Vorteile:
    • meist kleiner und kompakter
    • Bedienung per Fussschalter einfach
    Nachteile:
    • benötigen Batterie oder externes Netzgerät (bei letzterem: Problem Verkabelung/Stromanschluss)
    • Transport/Ab-/Aufbau benötigt höheren Aufwand (viele Einzelteile, Kabel die jedes Mal "gestöpselt" werden müssen)
    • evtl. weniger gut ausgestattet/geringere Qualität (bei Boss eher kein Problem)
     
  6. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 25.07.06   #6
    danke für die antworten.
    als racktuner würde ich dann den fender rt-1000 nehmen,
    nur beim compressor bin ich mir noch nicht sicher.
    sollte nach möglichkeit nicht mehr als 120 - 130 € kosten.
    welchen könnt ihr empfehlen? alesis 3630, behringer???
     
  7. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 25.07.06   #7
    ich hab mal auf empfehlung von ede wolf den behringer gespielt und der ist nicht übel.
     
  8. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 25.07.06   #8
    Kannst du mal bitte mit dem veralgemeinern aufhören?
    Das machst du doch sonst nicht so:screwy:

    (Im Thread wo es um Zerren geht hast du ja auch geschrieben das alles außer EBS Schrott ist....)
     
  9. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 25.07.06   #9
    Wenns um Tretminen geht ist es tatsächlich grauselig für mich was anderes zu spielen außer dem MultiComp es sei denn es ist ein Rackeffekt, denn mir rauschen die wirklich einfach mal viel zu übel. Ich hatte schon nen BOSS und n Digitech und die waren einfach nix, sry. Und auch bei Zerren... ehm also mit dem Blue Thunder von Rocktron hab ich zB auch nicht gute Erfahrungen weil der einfach zu böse rauscht, grade bei Aufnahmen. Ok, es ist ne Verhältnisfrage: Will ich einfach mal für nen Soloboost oder was auch immer n Kompressor oder will ich damit auch aufnehmen können und mehr als nur einen guten Sound rausbekommen. Wer professionelle Pedale will bitte EBS antesten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping