Crybaby und andere Wahs

  • Ersteller Blade-Krauser
  • Erstellt am

B
Blade-Krauser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
17.08.10
Beiträge
14
Kekse
0
Hi Zusammen

ich wollte euch mal fragen was ihr so vom crybaby von Dunlop haltet, im Vergleich zu anderen Wahs, und was es da für Unterschiede gibt.

:)
 
Eigenschaft
 
P
Patill
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.12
Registriert
24.05.10
Beiträge
897
Kekse
1.016
ist halt das standard wah für viele. ist gut, klingt halt anders als andere, genauso wie jedes andere das auch tut^^.
 
Sparkfriction
Sparkfriction
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Cry Baby ist ein weit verbreiteter Klassiker.
 
Kirk Lee Hammett
Kirk Lee Hammett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.20
Registriert
20.01.06
Beiträge
696
Kekse
1.277
Ort
Unterfranken
Sicherlich weißt du, dass die Geschmäcker verschieden sind. Der eine mag, dass die Frequenz vll. früher abgequetscht wird, der andere mag vll. ein intensiveres "Wahken" jeder hat da seine eigenen individuellen Vorstellungen.
Auf YouTube findest du haufenweise Videos über verschiedene Wah's - Soundbeispiele würd ich mal einige anhören um ein kleines Beispiel von speziell ausgesuchten Wah's zu bekommen.
Noch besser ist es, du gehts in Laden und testest mal einige an und entscheidest nach deinem Gefühl welches dir entspricht. :great:
Unterschiede gibt es im Aufbau der Schaltung, sowie natürlich die speziellen Designs, evtl. Booster, eingebauter Fasel-Spule, Potis wo man die Frequenz verändern kann, etc. :rolleyes:
 
L
lalla
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
15.03.08
Beiträge
168
Kekse
778
Ort
Hamburg
Was mich beim klassischen CryBaby aber immer stört, ist die echt miserable Klangqualität wenns aus ist. Habs deswegen auch bei mir rausgenommen, weil dem Signal bei ausgeschaltetem Wah echt jede Dynamik fehlte...
 
P
Patill
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.12
Registriert
24.05.10
Beiträge
897
Kekse
1.016
dann muss man sich eins mit True Bypass holen :).
 
B
Blade-Krauser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
17.08.10
Beiträge
14
Kekse
0
danke für die antworten :)
wie ist das dann wenn ich ein wahwah angeschlossen habe am röhrenverstärker dann ist der ja im prinzip anders geschalten weil ja dann noch ein effekt dranhängt? hat das dann auswirkungen auf den typischen röhrensound durch die schaltung wenn das wah aus ist ?

ich hoffe ich hab den satz einigermaßen verständlich formuliert ^^
 
6Red6Dragon6
6Red6Dragon6
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Registriert
05.02.05
Beiträge
1.976
Kekse
6.878
Ort
Mannheim
ich hoffe ich hab den satz einigermaßen verständlich formuliert ^^
Nein.:D
Falls, Du das meinst:
Ja, ein handelsübliches Crybaby klaut im ausgeschalteten Zustand recht viel Sound, vor allem Höhen.
Deinen "typischen Röhrensound" macht das aber nicht kaputt, es ist dann nur ein typischer Röhrensound mit weniger Höhen.
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
ich würde mir das cry baby heute glaub nicht mehr holen...

gut, das problem mitm bypass ist für mich als bastler nicht so der act, das war ein nachmittag, und seither ists TB...

aber dennoch ist es mir mittlerweile etwas zu grell/zu scharf, und außerdem zerrt es mir zu stark/zu früh...
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.618
Kekse
30.818
Ort
Schleswig-Holstein
ich würde mir das cry baby heute glaub nicht mehr holen...
aber dennoch ist es mir mittlerweile etwas zu grell/zu scharf, und außerdem zerrt es mir zu stark/zu früh...

Tja zur ersten Aussage hätte ich dir sicher noch vor einiger Zeit zugestimmt, allerdings bin ich davon abgekommen weil bei anderen Pedalen einige Vorfälle waren die Dunlop defintiv besser macht. Auch hat das CryBaby (GCB-95) eine neue Revision erfahren, relativ heimlich. Also auf das Teil kann man in der Tat bauen und würd mich heute jemand nach nem "ordentlichen" Wah fragen würde ich (wieder) zum GCB-95 raten.

Grüße
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
ok, das wusste ich nicht...
ich hab vor jahren (domols konnte man noch schnäppchen fischen) eins für einen unschlagbaren preis aus der bucht gezogen. ist also nicht mehr das neueste...

was hat sich denn konkret, also in der schaltung geändert?

Grüße
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.618
Kekse
30.818
Ort
Schleswig-Holstein
was hat sich denn konkret, also in der schaltung geändert?

u.a. Platinenlayout, wenn ich's nu richtig gesehen hab und nun Anstelle der schwarzen 500mH Spule die rote "Fasel" Spule mit 600mH. Im direktvergleich klingt das GCB-95 z.B. zum Vox V847A etwas weicher und runder. Allerdings darf ich den gut gemeinten Rat geben das Teil so zu lassen wie es ist, insbesondere den sogenannten "Eingangsbuffer" (aka Impedanzwandler).

Grüße
 
S
~Slash~
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
06.07.08
Beiträge
1.894
Kekse
20.297
Ort
NRW
Für Fans vom Crybabysound, die dann doch ihre Probleme mit den TrueBypass & Co haben, kann ich nur das Custom Audio Electronics wah empfehlen. Das ist zwischen roter und gelber Faselspule schaltbar, hat einen TrueBypass, klingt super und mit einem integrierten Booster auch noch ein nettes Feature!
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.618
Kekse
30.818
Ort
Schleswig-Holstein
Das ist zwischen roter und gelber Faselspule schaltbar, hat einen TrueBypass, klingt super und mit einem integrierten Booster auch noch ein nettes Feature!

Na ja bei dem was sie da geändert haben, hätten sie auch gleich die Spulen lassen können und den Bandpass anders bauen können. Eigentlich hat's auch nichts mehr mit der Brad Plunkett-Schaltung zu tun.

Grüße
 
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
Allerdings darf ich den gut gemeinten Rat geben das Teil so zu lassen wie es ist, insbesondere den sogenannten "Eingangsbuffer" (aka Impedanzwandler).
danke, aber den hab ich schon vor jahren rausgeschmissen und das tat der kiste auch gut, wie ich finde :)
werde mich wohl als nächsten ansatz mal der zahnstange widmen, dann wird das teil halt doch mal noch n zähnchen dumpfer...
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.618
Kekse
30.818
Ort
Schleswig-Holstein
raphrav
raphrav
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.13
Registriert
02.04.08
Beiträge
1.398
Kekse
3.432
Ort
Karlsruhe
ja, mittlerweile, nachdem ich mich verändert hatte... der buffer hat es iwie leblos gemacht, also höhenklau auf die nicht so schöne art...
schwer zu beschreiben.

also der buffer ist schon länger draußen als ich den sound nicht mehr so mag - hängt eher nicht zusammen :)
 
G.A.S.Mann
G.A.S.Mann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
04.02.06
Beiträge
1.903
Kekse
6.443
Allerdings darf ich den gut gemeinten Rat geben das Teil so zu lassen wie es ist, insbesondere den sogenannten "Eingangsbuffer" (aka Impedanzwandler).

Hi!
Das interessiert mich jetzt aber auch sehr. Ich hab gerade vor 2 Tagen das Crybaby meines Kollegen (Rev H) auf TB umgebaut und ne LED eingebaut (nach der stinkfoot-Anleitung), da es im Bypass vor einem testweise ausgeliehenen Earforce Two gebrummt hat. Vor seinem Marshall JVM-Combo oder dem Diezel Herbert war es immer ruhig. Naja, und mein rein aus Bastelwut auf TB umgebautes war logischerweise ruhig, also bat er mich um den Umbau.
Den Buffer hab ich jedes mal dringelassen, weil ich mit meinem halben Dreiviertelwissen möglichst wenig Möglichkeiten nutzen wollte, was zu zerstören...
Naja, warum rätst du denn vom TB-Umbau ab?
Und was ist deiner Meinung nach der Segen des Buffers, den ich jedes Mal aus purer Feigheit dringelassen hab?
Wäre sehr nett, wenn du dazu was schreiben könntest:great:
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.618
Kekse
30.818
Ort
Schleswig-Holstein
Naja, warum rätst du denn vom TB-Umbau ab?
Und was ist deiner Meinung nach der Segen des Buffers, den ich jedes Mal aus purer Feigheit dringelassen hab?

Ich halt nichts vom TB-Umbau weil es auf der Platine - ohne den Buffer rauszunehmen für Pfusch halte -> Leiterbahn durchtrennen und Zusatzleitung am Kondensator draufkleksen ist nicht meine art. Zum anderen aber das die Carling Fußschalter mechanisch stabiler im CryBaby Gehäuse sind als die üblichen Schalter der "Modding-Freaks", ich selbst hab schon zwei der bekannten Vertreter im GCB Gehäuse schrotten dürfen, einer der auch immer als "Heavy Duty" verschriehen war/ist hat's mir sogar gesprengt.

Zum Buffer selbst: Das Wah verliert ein wenig durchsetzungkraft, wenn man das so bezeichnen will. Das Teil nimmt halt einfluss auf den Frequenzgang des Wahs. Ohne das Ding wird zwar der "Bass" Bereich angehoben, allerdings fällt auch die Resonanzspitze flacher aus: Besonders dann wenn sich die Resoanzspitze im unteren Frequenzbereich befindet, also in der quasi "Fußposition". Das verschwindet dann mit zunehmendem Durchtreten und lediglich ein angehobener Bassbereich bleibt. Oder wie am Anfang kurz gesagt: Es verliert an durchsetzungskraft.

Zu einem ähnlichen Ergebnis ist auch einer im Hörvergleich im Freestompbox Forum gekommen KLICK (5. Beitrag von oben User "Redhouse"). Dort ist es auch "audiophil" beschrieben.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben