Cubase - kein klarer Sound

von Morphum, 18.11.06.

  1. Morphum

    Morphum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #1
    Hallo.

    Wenn ich mit Cubase was produziere, habe ich immer das Problem, dass sich die Sounds einfach nicht klar anhören. Verglichen mit Profi-Produces ist es immer alles so dumpf und überhaupt nicht klar.

    Wie kommt das?
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Hi. Werde ein bißchen genauer, was nimmst du genau auf und wie ?
    Es kann durchaus an der A/D Wandlung liegen, das deine Produktionen nicht den Standart von professionellen Aufnahmen haben oder eben auch an ganz anderen Faktoren die das KnowHow betreffen.
     
  3. Morphum

    Morphum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #3
    Zunächst einmal liegt es sicher auch am Know-How! Versuche ab und zu mal was zu "basteln" und hoffe natürlich mich weiter zu entwickeln.

    Hauptsächlich mache ich im Mom House. Und das auch nur mit VSTs & Samples. Benutze also keine externe Hardware. Daher wundert's mich auch, dass es sich eben so dumpf anhört, da ja egtl kein Quali-Verlust durch Kabel usw. zustande kommt.
     
  4. eve

    eve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Darkland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.11.06   #4
    Mit welcher Samplingrate arbeitest Du denn ?
    Irgendwas im Cubasemixer/an den Filtern verstellt ?
     
  5. Morphum

    Morphum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #5
    Nein, bei den Filtern ist alles wie vorher. Verschiedene Sample-Rates habe ich auch ausprobiert.

    Es ist ja alles nicht wirklich ganz schlecht oder so. Aber bei einem so teuren Prog erwarte ich egtl auch, dass die Quali 1a ist.
     
  6. eve

    eve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Darkland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.11.06   #6
    Schon, aber du darfst keine wunder erwarten. Wenn Du Lo-Fi Samples
    benutzt, die 8 Bit 22 Khz sind z.B, macht auch die teuerste Software nichts
    besser. Mies ist halt mies.
    Die Samplingrate sollte so ab 44100khz 16 bit liegen, auch was deine Samples
    betrifft.

    Eventuell liegts aber auch an deiner Soundkarte, schau mal im Windowsmixer
    nach, ob Du da eventuell noch etwas an den höhen drehen kannst.

    Kannst Du mal ein Klangbeispiel posten und eventuell schreiben, was für
    Hard- und Software du genau benutzt ? (angabe Soundkarte et.c.)
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.11.06   #7
    Ich denke es liegt wirklich nur am Know HOw. An der Soundkarte liegt es definitiv nicht, er produziert doch nur im Rechner, und wenn die Profisongs sich über seine Soundkarte gut an hören, seine eigenen aber nicht, dann liegt es nicht an der Soundkarte. Ebeneso wird er wohl nicht mit 8Bit und 22KHz, das wäre zu auffällig
    Er sagt doch auch, dass es gar nicht soo schlecht ist. Sondern einfach ein klassischer Fall von "Warum klingen meine Produktionen nicht so wie die von Profis, obwohl ich das gleiche Equipment verwende", und das ist dann nur umgang mit der Software. Ok, eventuelel bessere Effekte und VSTi-INstrumente, was benutzt Du dnen da so? Oder bearbeietst Du den Kram gar nicht doll? Wenn Du keine Effekte verwendest klingt Cubase selbst ja nicht., also hat keinen Einfluss auf die Qualität. Was natürlich sein kann ist, dass z.B. der in Cubase euingebuate EQ nicht so gut klingt wie ein bessres/teurers PlugIn. Aber ich denke da sind die Unterschiede auch ncicht so riesig. Es geht wohl zunächst mal darum die richtigen Effekte zu benutzen, und diese auch richtig zu benutzen. :-)
     
  8. Cobainfreund

    Cobainfreund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Im Interocitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 18.11.06   #8
    also ich weiss nich. arbeite selten mit dem programm aber fand es imer recht klar und geil. kann es sein, dass du einfach beschissene vsts hast?
     
  9. Morphum

    Morphum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #9
    Wie gesagt: mache ab und zu was mit Cubase, wenn sich die Zeit findet. Also liegt das Prob sicher beim Know-How.

    Ich bearbeite die Sachen letztendlich nicht so wirklich. Also kaum Effekte oder den EQ. Die Sachen, die dabei rauskommen sind wirklich nicht schlecht. Bloß fehlt eben so das letzte i-tüpfelchen. Es hört sich wie gesagt alles so dumpf an.

    Ich denke schon, dass ich das richtige Händchen habe, nur habe ich niemanden, der mir mal so'n paar Kniffe zeigen kann.

    Wie kann ich mir das Producing denn einigermaßen beibringen? Nur ausprobieren? Bei der Vielzahl von Sachen, die Cubase und die einzelnen VSTs bieten, weiß ich ja gar nicht, wo ich anfangen soll... :(
     
  10. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 18.11.06   #10
    du schreibst dass du kaum effekte oder EQ's benutzt, und da wäre der erste (und auch superwichtige) Ansatz. Auf jedes einzelne Instrument und Sample sollte ein EQ drauf um jedem Inst. sein Frequenzspektrum zu geben dass sich die einzelnen Frequenzen nicht überlagern.

    Mit der Su-Fu findest du hier ne ganze Menge zu diesem Thema.
     
  11. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 18.11.06   #11
    oder ist bei dir das problem eigentlich das nicht vorhandene mastern...
    da holst du druck und frische raus aus sachen die erst wie einfache proberaumschnitte klingen (hart gesagt).
     
Die Seite wird geladen...

mapping