[CUBASE LE] Drums programmieren - lm7

von maPPel, 29.03.06.

  1. maPPel

    maPPel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 29.03.06   #1
    Moin,

    ich hab zu meinem Presonus Inspire Cubase LE dazu bekommen und ich versuche nun schon seit Stunden irgendwie ne Drumspur zu programmieren.
    Ich bin auf Geräte / VST-Instrumente / Drums / lm7 gegangen.
    Jo - da kann man sich alle Sounds anhören.

    Dann hab ich nen bisschen gegooglet. Überall stand was vonwegen Midispur erstellen und dann einfach in den Drum Editor und loslegen.
    Da ist nen Key-Editor und nen anderer, aber nix von Drums.

    Gibts irgendwo ne einfache Anleitung für Daus wie mich? :)

    Ich komm echt net klar. :)

    Gruß
    Mappel


    Edit:
    So, hab es jetzt hingekriegt, dass man Sounds rauskriegt. Aber mit dem Keyeditor ist Drums programmieren ja mehr als bekackt. Gibts da net was besseres? Hab mal Bilder von nem Drum-Editor gesehn, warum hat mein Cubase das nicht?
     
  2. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 29.03.06   #2
    musst nen rechtsklick auf die midi spur machen -> midi -> Drum editor
     
  3. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 30.03.06   #3
    Das gibts bei mir nicht. Bei ist nur der Key-Editor und der Listen-Editor.

    :/

    Edit: Hab gerade rausgefunden, dass Cubase LE kein Drum-Editor besitzt.
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 30.03.06   #4
    Hm, echt?

    Ist das LE wirklich so dermaßen abgespeckt? Is ja traurig...
     
  5. crashhh

    crashhh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #5
    moin,

    versuchs doch mal mit dem groove agent von steinberg ,,

    vst - plugin,
    ist zwar immer nur das gleiche und mit drums programmieren ist da nicht viel,
    aber ein paar möglichkeiten gibt es schon, die drums zu ändern, (zb bpm etc...)

    immerhin hat man dann doch n bischen rythmus :]
     
  6. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 30.03.06   #6
    Gibt es den gratis?

    Oder gibts keine anderen Drum-Editor Plugins?
     
  7. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 30.03.06   #7
    es geht auch mit dem key editor, falls das nicht klar ist, die midi werte bleiben die selben. Das ist dann einfach nich ganz so übersichtlich.
     
  8. maPPel

    maPPel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Neubukow
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    367
    Erstellt: 30.03.06   #8
    Jop, hab es jetzt auch akzeptiert.
    Ist nur wie gesagt ne ganzschöne Fummelei, weil die ja so dicht beieinander sind.

    Kann man die Tasten nicht irgendwie beschriften oder so?
     
  9. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 30.03.06   #9
    Es gibt ein VST-Plug-In das sich "Trollo" nennt ... einfach mal googeln ... mit dem kannst du deine Tastatur als Midi-Keyboard nutzen und so die einzelnen Parts per Tasten einhacken ... ist ein wenig angenehmer, weil man nicht mit der Maus rumfummeln muss!

    Beste Grüße

    Manuel
     
  10. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 30.03.06   #10
    Du solltest die die Darstellungsgröße ändern können, da sind am rechten Rand des Fensters so "Schieber". Beim LM7 brauchst du ja nur eine Oktave.
    Wenn LE das auch hat, dann kannst du die Noten auch nach Tonhöhe einfärben lassen, das findet sich dann im KeyEditor in der oberen Leiste rechts (4 farbige kleine Quadrate), Voreinstellung ist da: Anschlagstärke.
     
  11. crashhh

    crashhh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    30.05.06
    Beiträge:
    28
    Ort:
    76703 Kraichtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #11
    ich glaub steinbergs groove agent kostet schon noch n paar flocken,
    weis garnicht mehr wieviel ich gezahlt hab ^^

    es gibt auch schon groove agent2
     
Die Seite wird geladen...

mapping