d&b C4 oder Q1?

von MicMusic, 20.02.05.

  1. MicMusic

    MicMusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #1
    Hallo!

    Wir sind eine Top40 Tanz-/Coverband mit rund 30 Gigs im Jahr und auf der Suche nach einer neuen P.A. für die kommende Saison. Letzte Saison haben wir hauptsächlich über eine gemietet H&K-Anlage gespielt - aber die war nicht der Bringer! Den letzten Gig haben wir über eine d&b C4 gespielt; der absolute Wahnsinn. Mächtig Druck!

    Nach einem Gespräch mit dem Verleiher ist jetzt die Frage, ob wir die Saison mit einer gemieteten C4, oder der Q1 (die uns vom Verleiher empfohlen wurde...) spielen sollen.

    Kennt jemand beide Systeme und würde eine Empfehlung nenne?? Oder gibt es gute Alternativen?

    Ausschlaggebend für die Marke d&b ist der enorme Bassdruck - vor allendingen im unteren Frequenz-Bereich. Genau in diese Richtung soll auch die Soundvorstellung gehen. Mächtig Druck, kein zu aufdringlicher Klang. Klingt auch leise sehr ausgewogen und nicht zu scharf in den Höhen.

    Karneval haben wir z.B. über eine (kostenlos zur Verfügung gestellten) Peavy-P.A. Anlage gespielt. Aber die kann nicht mal annähernd mit dem Soundspektrum und dem Druck der d&b mithalten.

    Bin dankbar für jeden Tipp!

    Michael
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.02.05   #2
    wir sprechen hier über mieten, oder???

    evt solltest du mit deiner frage nochmal im www.pa-forum.de aufkräutzen, da sind mehrere, die auf jedenfall von sich behaupten mit solchen sachen zu arbeiten...
     
  3. MicMusic

    MicMusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #3
    Ja, so wie es aussieht zur Miete; es sei denn, es kommt ein schweine-günstiges Angebot...

    Es geht sich auch mehr um die "Glaubens-Frage" :-)
    Wenn jemand was zu der C- oder Q-Serie sagen kann, wäre ich schon dankbar.

    Wie gesagt - wir haben bisher nur 1x über die C4 gespielt, nachdem wir sie bei einer anderen Coverband mal gehört haben...

    Aber danke für die Antwort und den Tipp mit dem anderen Forum!

    Mic
     
  4. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 20.02.05   #4
    hast ja was grosses Vor wenn du schon linearray systheme bzw Gross Cluster systheme verwenden willst??

    Kurze erklärung der systheme C4 Grosscluster also min 3 Pro seite um eine 100grad abstrahlung hinzubekommen

    Q1 ist als linearray ausgelegt bis zu 20 Systheme proseite

    Wenn du mal nen paar Daten zu manchen sachen wie welche Mucke und wieviele Personen du max. Beschallen willst würdest du es uns viel einfacher machen
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.02.05   #5
    Durch Zufall habe ich ein solches Angebot bei Ebay gefunden:
    FÖÖN
    Der Preis ist mehr als fair.
    Ich kenne diese Teile und würde die d&b dafür stehen lassen.
     
  6. MicMusic

    MicMusic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #6
    Hallo!

    Danke für die Antworten. Hier ein paar Infos über uns

    Also - wir sind eine Top40 Tanz-/Coverband mit 4 Musiker, 2 Sängerinnen, 1 Sänger. Beschallt werden Räume für bis zu 2.500 Leuten; je nach Lokation.

    Wie ich schon beschrieben habe, hat uns der Klang, sowie der Druck der Anlage
    imponiert. EAW klingen zu mittig und rockig, die letztjährige H&K-Anlage war schrott. So sind wir durch Zufall auf d&b aufmerksam geworden und der Test-Gig hat uns "umgehauen".

    Jetzt kam es zu Verhandlungen mit einem Verleiher, der uns dann zur Q1 geraten hat.

    Daher die Frage - C4, Q1 oder gar eine komplett andere Anlage leihen/kaufen...

    Mic
     
  7. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #7
    also so wie ich das sehe ist die Q-serie ein vollwertiges linearray. ich weiß ja nicht wo ihr so spielt, aber ich kann mir nicht vorstellen, das es überall möglich ist, eine ganzes system zu fliegen.
    die C-serie von db ist einfach gut, da wird wohl niemand was anderes sagen. habt ihr allerdings auch mal PA systeme von anderen herstellern getestet. mir persönlich gefällt die cobra serie von dynacord sehr gut. kann man sowohl fliegend als linearray oder auch gestackt betreiben. hab ich auch schon selbst mit verschiedenen bands gehört. erste sahne!
    ich nehm mal an das die HK anlage die R-serie war. die find ich klanglich eigentlich ziemlich gut. und über fehlenden druck konnte ich mich noch nie beschweren, eher über zuviel (liegt aber dann wohl eher am FOH).
    absolute spitzenklasse wäre natürlich noch meyer-sound, die hab ich auch schonmal gehört, allerdings sehr schlecht bedient. aber druck... en masse.
    eins meiner absoluten lieblingsysteme stammt von kling&freitag. die habe unter anderem einen 2x18 sub (Access B5), der lässt dir auch nach 50m noch die hosenbeine flattern. die boxen, die der damalige FOH als delay-line aufgestellt hatten (auf ständern, also nicht übermäßig groß), hatten dermaßen druck, das man ihn beim vorbeigehen körperlich im gesicht merken konnte (nicht in den ohren).
    meine top-liste wäre so:
    1. Kling&Freitag Access
    2. Dynacord Cobra
    3. Meyer Sound
    4. HK Audio R-Series
    X. db C4
    X. db Q-Series
    die letzten beiden habe ich noch nie gehört, deshalb keine wertung. aber von berichten her müssten die auf jeden fall auch in die top 3 kommen.
    viele grüße
    Sebastian
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.02.05   #8
    Hast du dir den Link weiter oben zu den Föön Teilen mal angesehen ? Die solltest du unbedingt mal probehören bevor du was anderes kaufst.
     
  9. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 21.02.05   #9
    Ehrlicher rat von mir wenn du die möglich keit hast nimmst du Acces T5 von Kling und Freitag mit dem B10 Als Sub dabei das ist äusserst Nobel absolut riderfest und unschlagbar im sound.
    @ Keyboarder nur mal so ne frage du weisst wofür der b5 ist oder?? wenn du es nicht wissen solltes der B5 kommt zum einsatz wenn die T5/T9 geflogen wird damit auch unterhalb 120Hz was kommt was aber wirklich nur einen minimalen Soundunterschied ausmacht im vergleich zum aufwand. Der wirkliche sub der t5 ist der B10 der lässt dir die Beine Flattern.
    Zum Direkten Vergleich zum Q1 Kann ich nur einssagen ich war auf nen Strassenfest wo auf der Bühne 2 LineArrays Q1 Hangen das war vor mir hintermir war ein DJ der hatte 4 T5 und 6 B10 aufgebaut also den Dj hab ich super verstanden während das Konzert lief wovon ich leider eher weniger gehört habe obwohl ich ca 15-20 m näher an der bühne stand als am dj.....
     
  10. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 22.02.05   #10
    Na ja, konventionelles Frontholz verzeiht es einem eher mal, wenn man die Boxen einfach stapelt, ohne übermäßig auf das Abstrahlverhalten zu achten.

    @MicMusic: Wenn Du Lust zum Probieren hast, dann solltest Du meiner Meinung nach auch mal dringend die Nexo Alpha bzw. Alpha E ausprobieren.

    Viele Grüße

    France.
     
  11. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.05   #11
    @gebrüderschall
    ich hab den B5 mal in aktion erlebt, 6 stück pro seite. mit einer guten coverband und der hermes house band. letztere hatten übrigens auch einen unplugged teil, nur mit gitarre und gesang. das hat ebenso hervorragend geklungen, wie die highway to hell ne stunde später von der band. einfach geniales system.
    die B5 machen schon ordentlich druck, ich wusste nicht das die nur für die anwendung sind. hab mich zwar ein wenig über zwei 2x18' subs in der serie gewundert, naja egal, danke für die aufklärung.
     
  12. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 22.02.05   #12
    wieviele Tops waren denn auf den 6 sub pro seite?
     
  13. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.02.05   #13
    um mich auch grad nochmal anzuschließen:
    Die K&F Access sind echt erste Sahne. Wir hatten die mal, und die gingen schon richtig geil ab...wie oben erwähnt druck... alles super :D
    aber ich würd wenn ich die möglichkeit hätte auch erst mal mich ein bisschen durchhören, was es so gibt und wie das klingt!
     
  14. keyboarder1986

    keyboarder1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.05   #14
    bin mir nicht ganz sicher. ich habe am anfang gedacht es handelt sich um B5 und gestackte T5 oder T9. aber durch die beleuchtung meinte ich später erkannt zu haben das alle die gleiche form haben (hinter der bespannung) und das diese form der B5 sei (wegen den zwei löchern oben und unten).
    die halle war mit 1500 leuten gefüllt, platz gehabt hätten vielleicht 3000. was meinst du? wirklich 12 B5?
    viele grüße
    Sebastian
     
  15. Metallicer

    Metallicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.02.05   #15
    meint ihr es nicht leicht übertrieben für ca. 1500 Pers. solche rießigen anlagen aufzufahren ????
    Vielleicht sollte man sich auch einmal die CA anhören... hat bei uns fast jede Coverband.... und von unten machen die bässe ziemlich böse druck!!!!
    Und der Gesamteindruck stimmt auch!!
    Und is auch net gleich sooo groß da diese Konventionelle Topteile hat, also keine linearrays oder sowas!!!

    mfG Jo
     
  16. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.02.05   #16
    Hi Michel,
    nun hab ich lange überlegt ob ich dir einen Vorschlag bezüglich einer sehr guten Front PA machen soll oder nicht.
    Ich bin zu dem Entschluß gekommen dir die innovativste PA die ich seit langen gesehen habe nicht vorzuenthalten.
    Es handelt sich um die neue Audio Zenit Vollhorn PA, bestehend aus folgenden Komponenten:

    Top = Audio Zenit P 208H
    Bestückung =
    2 x 8" Bass/Mid Speakern
    1 x BMS Mid/High Treiber

    technische Daten:
    Belastbarkeit = 400 Watt/RMS
    SPL = 105dB
    Frequenzgang = 180 - 18500Hz
    Abstrahlwinkel = 60° x 40°
    Maße (B x H x T) = 58,8 x 91 x 62 cm

    Sub = Audio Zenit PW 410H
    Bestückung =
    4 x 10" Bass

    technische Daten:
    Belastbarkeit = 1200 Watt/RMS
    SPL = 102dB
    Frequenzgang = 55 - 250Hz
    Maße (B x H x T) = 58,8 x 77 x 80 cm

    Die Sub´s zählen zu der explosievsten Erfahrung die ich je gemacht habe, die Dynamik und der Druck ist einfach nur als umwerfend zu beschreiben !
    Schon im 2er Stack ist mehr als genug Tiefgang vorhanden, im 4er Stack kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus, und im 6er Stack bleibt einem einfach nur noch die Spucke weg.
    Das Ganze setzt sich bei den Top´s fort, so eine lebendige Leichtigkeit, und natürliche Wiedergabe erwartet man bei einem Horntop auf keinen Fall.
    Aber bevor ich hier noch weiter ins Schwärmen komme verrate mir aus welcher Ecke du kommst, die Audio Zenit Horn PA ist z.Zt. gerade onTour, vielleicht ergibt sich ja für dich eine Möglichkeit sie live zu hören, dann verstehst du was ich meine ! :great:

    Für Hallen bis ca. 2500 - 3000Pax würde ich je Seite 2 - 3 Audio Zenit P 208H Top´s und 4 - 6 Audio Zenit PW 410H Sub´s empfehlen.

    Hier noch ein Foto der Audio Zenit Horn PA:

    EDIT= Ich habe meinen Tipfehler bezüglich der Größenangabe verbessert !
     

    Anhänge:

  17. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 24.02.05   #17
    @Metallicer ich will ja nichts sagen aber wie willst du sonst 1500 Mann befeuern als mit guten heftigen Boxen oki nen Line array wäre übertrieben aber nen satz Acces oder Line 212 braucht man schon.
    Achja und die CA serie nutzt man für max nen 6X6 m Dancefloor mit 4 Punktbeschallung. Bzw 150-300 Mann Live wenn du nicht ohne Delays ziehen willst
     
  18. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.02.05   #18
    Metallicer meint nicht CA von K&F sondern Concert Audio, also das Evo-System. Das ist hier recht verbreitet, da bedienen sich m.W. mehrere Verleiher auch aus einem Pool, Lito in Bad Berneck. Allerdings sind nur EF6 und ESX zu haben, der ESF Bass nicht. Der ESX macht ja bekanntlich viel, aber klingt nicht gut im Fullrangebetrieb so wie er angepriesen wird.

    Tobias Wüstner (Ex Concert Audio) baut da wohl an einem besseren System.

    Bei K&F Access wäre mir ja das Top zu schwer, das geht heute anders.


    Zur Ausgangsfrage: Wenn C4 oder Q1 würde ich auf jeden Fall Q1 nehmen. Q ist kleiner, leichter und multifunktionaler.
     
  19. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 24.02.05   #19
    Naja Schwer ist relative knap 90 KG sind sicher kein Federgewicht aber ist halt auch ne menge drinnen und wenn du nicht auf Kunstoffgehäuse umsteigen willst muss man numal das gewicht hinnehmen.
    Ausserdem kommt es ja auch drauf an a wie gut man mit dem gewicht umgeht und b ob man gut gefrühstückt hat
     
  20. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.02.05   #20
    Eben, das ist relativ. Und finde das für jeweils einen 12", 5" und 1,5" eben schwer. Das muss man nicht hinnehmen, das, bzw. ein Top für gleiche Anwendungen, wiegt woanders nur 60 kg.
     
Die Seite wird geladen...

mapping