Dark Tranquillity / Character / 2005 / CD

von JostVonSchmock, 24.02.05.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 24.02.05   #1
    [​IMG]

    Genre: Death Metal

    Erschienen bei: Century Media

    Tracklist:

    01.The New Build
    02.Through Smudged Lenses
    03.Out Of Nothing
    04.The Endless Feed
    05.Lost To Apathy
    06.Mind Matters
    07.One Thought
    08.Dry Run
    09.Am I 1?
    10.Senses Tied
    11.My Negation

    Laufzeit: 48:10 Minuten


    Am 24. Januar 2005 erschien dieses Album der Göteborger Metaller Dark Tranquillity. Zur Zeit wird fleißig mit Kreator durch Deutschland getourt um die neue Scheibe zu promoten.


    Der erste Song The new build beginnt mit Schlagzeugfill und anschließendem Blastbeat. Ein gelungener Opener der sehr abwechslungsreich daherkommt.

    Through smudged lenses ist nicht ganz so hart wie The new build und hört bei 3:25 mit einer ruhigen Passage auf.

    Beim 3. Song Out of nothing fällt sofort der geniale Bass(sound) am Anfang auf. Auch dieser Song ist wieder eher ruhiger und im Midtempobereich angesiedelt.

    The endless feed beginnt mit einem schönen atmosphärischem Intro und bewegt sich in langsamer Manier.

    Nun ein Ohrwurm.: Lost to apathy. Dieser Song bleibt dank seiner geradliniger Melodie leichter hängen als die meisten anderen Songs dieses Albums. Hier wird wieder richtig aufs Gas gedrückt.

    Mit Mind matters befindet sich ein wirklich starker Song auf diesem Album. Hammer Intro, viel Druck und hervorragende Melodieführung machen dieses Lied zu meinem momentanen Dark Tranquillity Favourit.

    One thought beginnt wie eine fette Gothic Metal Ballade, gewinnt aber schnell an Geschwindigkeit und entpuppt sich als wahre Granate.

    Dry run ist wieder eine Midtemponummer die auch sehr viele ruhige Momente hat.

    Mit Am I 1? folgt wieder ein ruhigeres Lied, bei dem die Keyboards sofort auffallen die hier herrliche Melodien spielen und damit eine tolle Atmosphäre schaffen.

    Senses tied ist wieder eine Uptempo Nummer die kurz vor Ende des Albums nochmal Feuer macht.

    Schön ruhig lassen Dark Tranquillity mit My negation das Album enden, wobei hier viel auf cleane Gitarren(5:02) Wert gelegt wurde und das Keyboard mehr in den Hintergrund rückt.


    Insgesamt ein top Melodic Death Metal Album, dass in keinem Moment poppig oder kommerziell klingt. Was mir persönlich ein wenig fehlt sind kurze Passagen die clean gesungen werden. Ansonsten lässt sich sagen dass Dark Tranquillity mit Character gezeigt haben dass sie in der Melodic Death Metal Liga ganz oben mitspielen.



    08/10 Punkten

    Anspieltipps:

    - Lost in Apathy
    - Mind Matters
    - Dry Run

    offizieller link:

    http://www.darktranquillity.com/realindex.html

    [​IMG]
     
  2. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 24.02.05   #2
    Auf jeden Fall klingt die Platte um längen besser als Damage Done, auf welcher sie sich selbst ständig kopieren, ich war sehr übberrascht.


    Top !!!
     
  3. KraNkiLL

    KraNkiLL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 24.02.05   #3
    Naja die scheibe ist nicht schlecht aber 10/10 verdient sie sicher nicht, dafür ist sie zu durchschnittlich .. kaum geniale melodien etc.
    Ausserdem wurde ich von keiner band live so enttäuscht wie von dt heuer :mad:

    7,5/10
     
  4. Thorsten

    Thorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.05   #4
    kaum geniale melodien??? mag sein, aber wo findet man sowas heutzutage schon.... :confused:

    zum album würd ich allerdings anmerken, das es ein sehr "sperriges" album ist, das sich beim ersten mal hören sicher nicht sofort in die gehörgänge frisst, sonder mitsicherheit seine zeit braucht um geschätzt zu werden. den vergleich mit seinem vorgänger "damage done" braucht das album sicher nicht zu scheuen, ich gehe sogar soweit zu sagen das es viel besser ist als "damage done". dies ist allein schon damit zu begründen, das das album, zum teil auch durch die wieder ein wenig aggressivere stimme von mikael stanne, näher an den frühen alben der band ist, und sich für mich eine "dark tranquillity stimmung" einstellt, die ich bei damage done vermisst habe.

    die sperrigkeit der songs ist, wie krankill bemerkt hat auch live zu bemerken. man "fühlt:screwy:" geradezu einen unterschied zwischen den "leichter zugänglichem" (vielleicht auch nur bekannterem) alten material und dem neuen album.

    ich würd dem album 9/10 geben.

    EDIT:
    ach ich gebs auf mit der deutschen sprache.......
     
  5. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 25.02.05   #5
    @Krankill, warste auf einem der Konzerte die vergangenen Tage? Erzähl mal was dich anpisst. Ich persönlich habe bisher nur die Doppel DVD(Dark Tranquillity - Live Damage) gesehen und muss sagen dass die eigentlich top war, bis auf die Tatsache dass später die Video/Audio Synchronisation nicht mehr ganz gestimmt hat. Und es waren wenig Leute vor der Bühne. :)
     
  6. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 01.03.05   #6
    Also ich habe sie live gesehen und ich fand sie echt langweilig, es hat mich überhaupt nicht mitgerissen ich hoffte blos das sie endlich aufhören, damit endlich Kreator zeigen können wer der Meister auf der Bühne ist :)
     
  7. Metalyze

    Metalyze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    23.04.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Eberswalde
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    235
    Erstellt: 01.03.05   #7
    Hab sie gestern im vorprogramm von kreator gesehen fand sie eigentlich richtig gut und ma schaun vielleicht besorg ich mir die neue platte
     
  8. $tar/3u$$

    $tar/3u$$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.04.05   #8
    Naja, lass mal Kreator vor Marduk spielen und dann schau mal wer härter "rockt", mehr Publikumsaufmerksamkeit kriegt und sein Programm besser runterkriegt.

    Die Tour war ja einfach nur krank besetzt, DT als Vorband (und dann noch für Kreator). Das einzig Schlimmere, dass Ich je erleben durfte war Cameran (Wiener Soft-Punk) vor Soulfly.....:screwy:, mit der legendärsten aller Publikumsreaktionen auf die Moderationsversuche des Leadsängers:

    Cameran:"Danke, ihr warts des beste Publikum, des ma je ghabt ham...."
    Unbekannter Fan: "IHR SEIDS SCHEI**E!!!!! SOULFLY!!!!!!"
     
  9. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 08.04.05   #9
    Kreator natürlich, wer denn sonst? Hab ich auf jedenfall lieber als Marduk die ja richtig evil sind :rolleyes: Aber es wäre nichtmal so unrealistisch, Kreator haben ja eigentlich schon was zum Death/Black Metal beigetragen. Aber die Vorbands dieses Jahr passten hinten und vorne nicht "Jump Metal" Ektomorf, gepaart mit metalcore Hatesphere plus Göteburg Death Metal von DT das geht doch überhaupt nicht und zumal haben lediglich DT ein wenig Stimmung verbreitet. Ektomorf waren wohl eine der langweiligsten Bands, ich frag mich immer noch warum man die von Zeitschriften wie Rockhard oder Metalhammer mit Soulfly verglichen werden, das ist ehrlich gesagt eine Frechheit....
     
  10. $tar/3u$$

    $tar/3u$$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.09
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.04.05   #10
    Naja................

    Marduk war nur als Beispiel gedacht.

    Genau das hab Ich gemeint...
     
  11. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 15.04.05   #11
    hehe bei Nightrage:D


    Also ich fand die Character schon im ersten Durchhörgang ganz bzw. sehr passabel.

    Positiv überrascht haben mich die elektro/synthie-spielereien die nach meiner meinung("imho"zu sagen ist mir zu NERD:D)immer häufiger in der musik richtung auftreten(neuere In flames,Cypher sytem usw.)und eigl.ganz interessant sind.


    Hab DT bis jetzt nur einmal gesehen..so im Jahre 2003..und mir haben sie sehr zugesagt..vor allem das positive auftreten vom frontmann.

    Da es auch ne eher ungewöhnlich show war(war eigl.eher n Hardcorefestival und Amon Amarth und DT haben den Samstag geheadlined
    -Pressurefest I war das ,bevor jemand fragt)war auch ein sehr naher Kontakt zum Publikum da.

    Naja werd se jetzt nochma durchören
     
  12. Iraskor

    Iraskor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.06.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #12
    charakter ist sicher eines der besten alben die ich 2005 gehört habe und imho viel stärker als damage done.es gibt keine filler und alles geht ab wie sau.
     
  13. Heartcore

    Heartcore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    17
    Erstellt: 23.12.05   #13
    ich sag nur as i lay dying, oder z.B. killswitch engage. ist jetzt kein death, aber die melodien gefallen mir sehr.

    zum album muss ich sagen: besser als die letzten, aber insgesamt nicht das was ich erwartet hatte. das artdesign der platte find ich aber sehr schön. leider kann ich das von der mucke nicht behaupten.
    höchstens 6/10
     
  14. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.12.05   #14
    er meinte wohl orginelle, und orginelle melodien haben As i lay dying o. KsE wohl weniger. ich sag nur at the gates gell...
     
  15. Blutaar

    Blutaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    6.05.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 23.12.05   #15
    Orginelle Melodien?
    Die gibt es immer noch > Impious...ungewöhnliche Melodik verbunden mit krachender Härte.
     
  16. Stopplhopser

    Stopplhopser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Tübingen, BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #16
    @ topic: Ich finde das Albums ehr geil. Und es geht meiner Meinung nach nicht nur um melodien. ;) Mag sein, dass DT ein Abklatsch von Größen wie At The Gates sind. ich mag sie trotzdem. Das Album kriegt von mit 8.5 Punkte.
     
  17. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 02.11.06   #17
    Nenene, Abklatsch von At the Gates!!
    Sie haben sich bloß ihren Stil etwas in diese straightere Form gelenkt, die sie jetzt haben. Das mag vom Ansatz an At the Gates erinnern, klingt aber meines Erachtens ganz anders. (nicht besser oder schlechter, anders. vor allem nicht besser :p)
    Character finde ich in Ordnung, reißt mich in keinster Weise vom Hocker.

    Kein Vergleich zu den Meisterwerken "Skydancer" und "The Gallery" - das waren verdammt originelle Scheiben damals...
    Sicherlich kann man das nicht ganz vergleichen, wie gesagt, der Stil ist heute ein anderer, aber vor allem auch wegen dieser alten Alben lasse ich nur über meine Leiche zu, das DT als Abklatsch von irgendwem bezeichnet werden! ;)
     
  18. Stopplhopser

    Stopplhopser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    6.03.09
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Tübingen, BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.06   #18
    Hm. Klang bloß so, ich wollte niemanden angreifen :D :great:
     
  19. Autumnal

    Autumnal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    18.12.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #19
    Ich fand die Vorgänger etwas besser, vor allem Haven bleibt für mich das absolute Überalbum dieser Band!
     
  20. MetalStefan

    MetalStefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    11.12.11
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #20
    Geiles Album aber Damage Done und Haven waren um Längen besser.
    Vor allem der Gesang auf Character überzeugt mich nicht so wirklich...
     
Die Seite wird geladen...