Das Lineal vs. Volume Schalter

von birdfire, 16.06.08.

  1. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 16.06.08   #1
    Hey,

    ich will mir für meine Amp nen Solo-Volume zulegen. Da ich eh grad weng auf dem Basteltrip bin, hab ich zwei Bausätze bei Musikding dafür gefunden, einmal Das Lineal und den Volume Schalter. Beide Geräte sollen in den Loop vom Amp geschalten werden. Ist es geschickter die Lautstärke während dem Solo aktiv anzuheben oder während dem normalen Spiel zu verringern und nur während des Solos die volle Lautstärke benutzen?

    Mir fällt dazu nur noch ein, dass ein Booster wohl universeller anwendbar ist als ein "Dämpfer"......sonst noch Anregungen und Meinungen?
     
  2. Lichtbringer

    Lichtbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Ich würde mir lieber den Booster basteln. Ich wäre von "per Knopfdruck leiser" nicht so begeistert und in gewissem Maß drosseln, kannst Du immer noch über Dein Volume Poti an der Gitarre.
     
  3. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Wenns dir nur um reinen Lautstärkeunterschied geht würde ich eher zu der Variante mit der niedrigeren Rhythmuslautstärke greifen. Jede aktive Lautstärkeanhebung birgt in sich auch immer die Gefahr von verstärkt auftretenden Nebengeräuschen, bestes Beispiel sind viele Booster: wenn im Loop genutzt rauschen die ganz gehörig. Wenn man sich Amps mit 2 Mastervolumes anschaut, funktionieren die ja auch nach dem gleichen Prinzip, d.h. die höhere Masterlautstärke wird ja auch nicht zusätzlich gepusht sondern die niedrigere ist lediglich leiser. Wenn man also nicht gerade seinen Amp auf Vollanschlag fährt und daher keinen Lautstärkeverlust brauchen kann wüsste ich nicht, was gegen die Variante a la Volumenpedal im Loop spricht. Einfach den Master etwas höher eintstellen und fertig. Nebengeräusche sind bei qualitativ guten Lösungen eigentlich keine zu erwarten.

    keine echte Alternative, da hier keine reine Lautstärkeanpassung vorgenommen werden kann.
     
  4. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Man sollte noch beachten, daß der Booster auch etwas das Gain erhöht und das Sustain, d.h. die Töne werden etwas mehr verzerrt und tragfähiger (meine persömliche Erfahrung)
    Ansonsten kann ich Coachinger nur zustimmen, er hats eigentlich soweit auf den Punkt gebracht!
     
  5. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 16.06.08   #5
    Nicht im Loop...

    Ich würde zum Volum,e Switch greifen, das Lineal ist nicht für Looppegel ausgelegt und verzerrt dann ganz grätzig - gab es bei Musikding schon etliche Threads zu.
     
  6. NoEntry

    NoEntry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Spreewald
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 16.06.08   #6
    Hmm, ich fands eigentlich ganz ok, aber ich nutze meinen Loop so gut wie nie, und deshalb fehlt mir vielleicht die Langzeiterfahrung... :cool:
     
  7. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 16.06.08   #7
    ok danke schon mal, noch jemand Meinungen, Erfahrungen?
     
  8. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 16.06.08   #8
    also, das booster-loop-problem ist zwar eher ein argument fürs volumepedal, haste recht - aber (sofern der booster das mitm loop mitmacht, z.b. der gcs overdrive): den booster kannste genauso zum leiser machen nehmen - dafür gibts das volumepoti daran. und das macht den booster flexibler, abgesehen davon, dass er noch einige späße mit verzerrern erlaubt :)
    das mit den störgeräuschen ist kein argument: ob die störgeräusche lauter (booster) oder der ton bei gleichen störgeräuschen (werden auch mehr, da dank effektloop mehr kabelweg) leiser wird (volumeschalter), ist egal - das verhältnis krach zu ton bleibt gleich...
     
  9. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 16.06.08   #9
    seh ich anders, da diverse Booster selbst für die Störgeräusche im Loop sorgen und nicht nur bereits vorhandene lautermachen. Von daher wird das Krach-Ton-Verhältnis durchaus lauter. Ein gutes Volumenpedal oder eine entsprechende Lösung sorgt hingegen für keine Störgeräusche. Den längeren Kabelweg halte ich für absolut vernachlässigbar, vor allem in Bezug auf Störgeräusche. Ich fahr in meinem Setup auch ne erhebliche Kabelstrecke und kann keine nennenswerten Störgeräusche feststellen, die darauf zurückzuführen wären. Im übrigen hätte man bei nem Booster im Loop ja den gleichen Kabelweg und einer vorm Amp hätte eine andere Funktion, eben keine reine Pegelanpassung.
     
  10. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 16.06.08   #10
    hast du dafür ne geeignete phyikalische erklärung? würde mich interessieren, vor allem, wie ein "gut gemachter" booster das fertigbringt...

    ok, und sonst halt nächstes argument:
    wenn der booster als "solokanal" fungieren soll, dann sind die nebengeräusche nicht dermaßen dramatisch - der rest der band ist ja in vollem gange, da wird das dann sicher übertönt
     
  11. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 16.06.08   #11
    Ich würd entweder den Volume Schalter nehmen, oder nen Eq (mit dem man fürs solo noch bestimmt Frequenzen boosten kann).

    Den Booster würde ich nicht empfehlen, der eingebaute Transistor clippt dem Musikding Forum nach zu urteilen bei Looppegel.
     
  12. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 16.06.08   #12
    Der Sound soll ja unverändert bleiben (also keine Frequenzen boosten oder mehr gain), deshalb kommt er ja auch in Loop und nicht vor den Amp......
     
  13. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 16.06.08   #13
    ich bin weiss gott kein physiker, ich bin praktiker. ;)
    und der praktiker hat mehrfach die erfahrung gemacht, dass es zu störgeräuschen kommt. ob man die in kauf nimmt, ist na klar letztlich jedermanns eigene sache. aber ich frage mich trotzdem, warum man potenzielle störgeräusche egal wie laut in kauf nehmen sollte wenn es auch ohne geht!?
     
  14. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 16.06.08   #14
    Das Lineal basiert auf dem LPB_1 von EHX, welches nur recht geringe Eingangssignale headroomtechnisch packt. Im Loop verzerrt es - und zwar schön wie ein Mischpult :D Du bist doch selber bei Musikding aktiv, such doch mal ein bisschen im Archiv!
     
  15. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 16.06.08   #15
    moment, jetzt werden aber tatsachen vermischt: :(
    coachinger redete von störgeräuschen (die er aber selbst nicht großartig definieren kann), die "gut gemachte volumepedale" nicht haben (was ist "gut gemacht", und kann man booster nicht auch "gut machen"?) und meinte damit, wenn er ehrlich ist, _nicht_ das clipping - den bezug stellst nur du her!
    und ja, ich bin im musikding, was hat das damit zu tun? ich würde auch so per google auf das clipping kommen, aber ich kann nicht nach was suchen, wenn ich nicht weiß wonach ("Störgeräusche") und von clipping war bis dahin keine rede - abgesehen davon, dass z.B. der von mir angesprochene GCS Overdrive (trotz namen ein cleanbooster) genug headroom fürn loop hat, und wenn dann, harmonisch zerrt...

    nix für ungut, aber bitte immer die tatsachen so lassen, wie sie sind!

    abgesehen gehts nicht ohne die störgeräusche, auch wenn du das glauben magst, mit einem volumepedal hinzubekommen - im gegenteil: du musst den amp und damit die störgeräusche die ganze zeit weiter aufdrehen, wenn du boostest, hast du wenn dann (ich warte immer noch auf eine logische, nicht mal physikalische erklärung) nur, wenn dann der soloboost aktiv ist...

    die ganze argumentation kommt mir ein bisschen auf sand gebaut vor...
     
  16. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 16.06.08   #16
    @raphrav: ich weiss zwar net was das Spielchen frei nach dem Motto „meiner ist größer als deiner solange du mirs nicht physikalisch widerlegst“ bringen soll, aber bitteschön erklär ich dir nochmals meine bisherigen posts:

    natürlich kann ich die definieren, wenn du meine posts richtig gelesen hättest, dann wüsstest du das

    Wenn du jetzt die genauen Frequenzen des Rauschens wissen möchtest muss ich dich leider enttäuschen: wie auch schon gesagt:

    Nicht gut gemachte, sondern

    Ein gutes Volumenpedal ist für mich ein gut verarbeitetes, das selbst keinerlei bzw. minimale Auswirkungen aufs Signal hat und eben auch keine Störsignale mit ins Spiel bringt. Meines ist z.B. so eines. Natürlich gibt es gute Booster, ich kann mich nicht erinnern das Gegenteil geschrieben zu haben. Nichtsdestotrotz waren meine Erfahrungen im Loop suboptimal. Nein, ich bin immer noch kein Physiker und kann dir immer noch kein physikalische Beweisführung bieten.

    Auch dieses Missverständnis deinerseits hatte ich bereits in einem vorigen Post versucht zu klären:

    Zur Sicherheit noch mal der Unterschied: Du sprichst von Störgeräuschen des Amps, die mit was auch immer lauter und leiser gepegelt werden, ich spreche von Störgeräuschen durch den Booster. Auch kann ich deiner Logik nicht folgen: wenn du die Endstufe lauter drehst und sie gleichzeitig mittels Volumenpedal wieder runterpegelst warum sind dann die Ampstörgeräusche lauter als bei der Boostervariante? Im Idealfall sollte in beiden Fällen die Rhythmuslautstärke gleich laut sein und damit auch die Störgeräusche.

    Es ist dein gutes Recht zu diesem Schluss zu kommen, allerdings solltest du für die Zukunft die Posts die du kritisierst besser lesen bevor du deine Schlüsse ziehst!

    Mein Fazit: Egal wessen man sich bedient um seinen Solosound lauter zu machen: es gibt keine objektiv beste Lösung, es gibt immer nur die für den einzelnen und seine Situation subjektiv beste Lösung. Mehr als Anregungen wollte ich nicht geben, andere scheinen da einen eher dogmatischen Ansatz zu haben…
     
  17. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 16.06.08   #17
    Ein Volumepedal ist genau wie ein Volumeswitch passiv. Ein Booster IMMER aktiv. Bekommt der Booster jetzt mehr Eingangssignal als gedacht (die meisten sind für den Betrieb vor den Amp konzipiert), dann übersteigt das Signal den Headroom und der Booster verzerrt. Soviel zur Physik. Das KANN dir mit einem Volumepedal gar nicht passieren. Es gibt Booster die im Loop funktionieren, das Lineal gehört absolut nicht dazu - erneut mein Verweis aufs Archiv von Musikding.

    Zu dem Bezug, den ich angeblichherstelle: Verzerrung und Störgeräusche haben sehr oft die selben Quellen. Desweiteren habe ich dich nur zitiert, um daran anzuknüpfen.
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 16.06.08   #18
    Interessante Diskussion. Ich wuerde mich (obwohl ich damals in meinen Pedalboard Zeiten nen Booster hatte) fuer den Volumeswitch entscheiden...

    Das hat mehrere Gruende:

    1. Passiv! Einige Fehlerquelle weniger
    2. Simpel - wenn man schnell mal die Eingangsimpedanz dem FX Loop des Amps anpassen will tauscht man halt schnell mal nen Widerstand (oder 3 :D) und das war's. Bei nem aktiven Booster mit nem Signalpuffer stell ich mir das nicht so einfach vor...
    3. True Bypass (koennen manche Booster natuerlich auch), was im FX Loop, wo das Signal eh niederohmig, von Vorteil ist.

    Hinzu kommt, dass man mit nem passiven Booster NIEMALS den Eingang der Endstufe uebersteuern kann. Mit meinem alten EHX Nano-LPB1 hab ich damals den Eingang der Ampendstufe aus Versehen ueberfahren und hatte mich gewundert, wieso alles ploetzlich so scheisse klang. Der FX Loop Pegel wird wohl an das Maximum dessen angepasst sein, was der FX Return verarbeiten kann... deswegen lieber absenken als boosten ;)...
     
Die Seite wird geladen...

mapping