das pick richtig verwenden?!

  • Ersteller E-Jetarre
  • Erstellt am
E
E-Jetarre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.10
Registriert
28.03.09
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo ich bin neu hier und habe eine frage, doch zuerst will ich klarstellen dass ich keine vollpfeife bin :D also einige coole riffs wie number of the beast (iron maiden) oder schism (tool) hab ich ja schon drauf, wobei ich sagen muss, dass number of the beast echt schnell ist! nun zu meinem problem: wie spielt man das so schnell, ohne das nach einer halben minute mein oberarm wehtut? ich sehe oft wie gitarristen das plektrum nach oben und unten anschlagen... so muss man nur doppelt so wenig kraft verschwenden. ich schaff das tempo ja, aber wie gesagt nur für ne halbe min.:(

danke im vorraus


(hoffentlich komm ich nicht zu blöd rüber);)
 
Eigenschaft
 
M
metalmichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
üben...und zwar viel...und dabei nicht verkrampfen!
die petrucci übung mag ich übrigens nicht gerade besonders gern, sie hat überhaupt keinen praxis bezug und die töne passen nicht zusammen, ich finde das sollte man lieber als tonleiter üben;)
Michi
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
...oder sich mal einen Lehrer angeln, der einem die Anschlagtechnik vernünftig beibringt. Wer es nicht besser weis, glaubt kaum wieviel man allein beim Anschlagen schon falsch machen kann (Winkel, Attack, Handhaltung, etc.)
 
M
metalmichi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
stimmt! aber normalerweise gewöhnt man sich die fehler im laufe der zeit auch ab weil man merkt das was nicht simmt oder unpraktisch ist...
mit einem lehrer lernt man es halt gleich richtig. allerdings gibt es auch gitarristen die ihre fehler beibehalten...
 
S
Sinimini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.11
Registriert
04.01.08
Beiträge
86
Kekse
26
Hmm ich hab auch nen Lehre und das jetzt schon seit 2 Jahren aber genau heute ist mir aufgefallen wie schlecht die Haltung meiner rechten Hand ist. Ich hatte ihn diesbezüglich auch schonmal gefragt aber er meinte das sei in Ordnung. Ich denke oftmals sollte man selbst am besten Wissen was richtig und was falsch ist ;)
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
stimmt! aber normalerweise gewöhnt man sich die fehler im laufe der zeit auch ab weil man merkt das was nicht simmt oder unpraktisch ist...
mit einem lehrer lernt man es halt gleich richtig. allerdings gibt es auch gitarristen die ihre fehler beibehalten...

Hmm ich hab auch nen Lehre und das jetzt schon seit 2 Jahren aber genau heute ist mir aufgefallen wie schlecht die Haltung meiner rechten Hand ist. Ich hatte ihn diesbezüglich auch schonmal gefragt aber er meinte das sei in Ordnung. Ich denke oftmals sollte man selbst am besten Wissen was richtig und was falsch ist ;)

Alles richtig, aber ein guter Lehrer verbiegt einen nicht, korrigiert aber massive Fehlhaltungen. Es soll schließlich nicht nur gut klingen, sondern einem auch später das Weiterlernen erleichtern.
Letztendlich ist es doch so, hast du dir eine Fehlhaltung erstmal angewöhnt, kriegst du die sauschwer wieder weg.
Am Ende muss ein guter Ton aus den Boxen kommen.
 
Saitenstechen
Saitenstechen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Registriert
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Alles richtig, aber ein guter Lehrer verbiegt einen nicht, korrigiert aber massive Fehlhaltungen. Es soll schließlich nicht nur gut klingen, sondern einem auch später das Weiterlernen erleichtern.
Letztendlich ist es doch so, hast du dir eine Fehlhaltung erstmal angewöhnt, kriegst du die sauschwer wieder weg.
Am Ende muss ein guter Ton aus den Boxen kommen.

Wie wichtig doch ein kleines Wort ist. Deshalb immer schön reflektieren und die Verantwortung nicht einfach abgeben. Dann kann ein Lehrer für die eigene Entwicklung richtig hilfreich sein.

Gruß

Andreas
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Wie wichtig doch ein kleines Wort ist. Deshalb immer schön reflektieren und die Verantwortung nicht einfach abgeben. Dann kann ein Lehrer für die eigene Entwicklung richtig hilfreich sein.

Gruß

Andreas

Auch DAS ist richtig:great:
 
E
E-Jetarre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.08.10
Registriert
28.03.09
Beiträge
72
Kekse
0
jo, danke das ist echt ne geile übung
 
AlexanderS
AlexanderS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.11
Registriert
07.09.08
Beiträge
19
Kekse
76
Ort
Goldbach
Der Anschlag sollte ja eigentlich aus dem Handgelenk und nicht aus dem Oberarm kommen...am Anfang hab ichs auch so gemacht, weil mir der Wechselschlag schwer fiel, dann hab ich geübt wie sau und jetzt ist es einfacher und bequemer
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben