Der beste Gitarrist der Welt! Und dann?

  • Ersteller wannenkind
  • Erstellt am
wannenkind
wannenkind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.19
Registriert
26.11.11
Beiträge
718
Kekse
3.188
Ort
Münsterland
Moin liebe Gemeinde,

da in einem anderen Thread mal kurz die Rede war von, "dem besten Gitarrist der Welt" und man solche Diskussionen auch immer wieder mal über dem Weg läuft, habe ich mir mal Ernsthaft die Frage gestellt, was eigentlich wäre wenn man nachweislich der beste Gitarrist der Welt wäre.

Normalerweise mache ich mir über sowas nicht Gedanken, aber da ich mal kurzzeitig ein bißchen Zeit übrig habe, komme ich auf so ein Scheiß.:D

Ich stelle mir vor was würde denn passieren wenn man auf einmal am Anfang der Kette stehen würde, der Virtuosität unseres liebstes Stücks, der Gitarre. (Für die, die in einer Beziehung stehen, natürlich nach dem Partner. ;))
Es gäbe keinen mehr von dem ich was lernen könnte, niemand der mich mehr inspiriert, da ich genauso spielen könnte wie er, wenn ich wollte. Habe ich dann überhaupt noch Idole/Ziele? Schmier ich dann ab in Drogen-/Alkoholsucht, da mich nichts mehr inspiriert, oder was würde Eurer Auffassung nach passieren.

Ist es essentziell wichtig, wenn ich ein Instrument spiele, das es noch jmd gibt der "über" mir steht, oder von dem ich noch was lernen kann, oder kann man sich dann auf sein Können aussruhen und es endlich mal genießen ohne diesen Erfolgsdruck zu haben?
Fang ich dann an Blockflöte zu spielen, oder wander ich aufn Mars aus um dort neue Herrausforderungen zu begegnen?

Ich komm auch darauf, weil ich mich immer amüsieren könnte wenn 2 Musiker sich darüber unterhalten, wer von Ihren 2 Idolen jetzt der "bessere" Musiker wäre. Steve Vai besser als Satriani, oder ist doch John Mc Laughlin der beste der besten und wenn warum?
Wäre es überhaupt erstrebenswert der Beste zu sein oder sollte man vorher die Handbremse ziehen?

Naja, wer Lust hat zu dieser, nicht ganz ernstgemeinten Frage , was zu schreiben.....nur zu, ich werde es mir mit Interesse durchlesen.

Gruß wannenkind....:hat:
 
Eigenschaft
 
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.033
Kekse
55.888
Doofe Frage. Wenn du erstmal der beste der Welt bist konkurrierst du eben mit den intergalaktischen Musikern um den DeathStar-Award :p

Solange du nicht im "Wettbewerb" spielst, was mMn mit Musik wenig am Hut hat, gibt es kein besser/ schlechter.

Manche bringen ihre "Message" rüber mit 3 Akkorden, andere fuddeln sich ins Delirium. Who cares.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Darksun13
Darksun13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.21
Registriert
26.01.14
Beiträge
113
Kekse
135
Ort
Neumünster
Die Gitarre ist ein vielseitiges Instrument in sehr unterschiedlichen Stilrichtungen, als denke ich es wird immer viele gute Gitarristen geben, aber wohl kaum einen den man als den Besten bezeichnen könnte.
 
wannenkind
wannenkind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.19
Registriert
26.11.11
Beiträge
718
Kekse
3.188
Ort
Münsterland
Mich cares nicht,

aber es gibt ja immer wieder Diskussionen darüber.
Aber das sind auch meistens die Musiker die Musik mit Sport vergleichen.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Die Gitarre ist ein vielseitiges Instrument in sehr unterschiedlichen Stilrichtungen, als denke ich es wird immer viele gute Gitarristen geben, aber wohl kaum einen den man als den Besten bezeichnen könnte.

Ist schon klar, das es den Besten nicht geben kann und meine Frage ist auch mehr philosophisch betrachtet.
Ich habe mich einfach mal versucht da rein zu versetzen. Ich hätte ausgelernt und es gäbe nichts mehr was ich auf dem Instrument lernen könnte. Würde es mir dann noch Spaß machen, oder wäre dann Schluß?

Manchmal versuche ich mir auch Unendlichkeit vorzustellen, was aber meistens sehr schwieirg ist, vor allem wenn ich kurz vorm Ende bin.:tongue::D
 
Zuletzt bearbeitet:
Fantus
Fantus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.21
Registriert
05.01.12
Beiträge
2.623
Kekse
11.183
Ort
Lübbecke
diese ganze Vergleiche hinken .. ein Paco de Lucia hätte zu Lebzeiten einen Slash schwindelig gespielt, anders rum aber ganz genauso :)

wenn man so anfängt zu vergleichen dürfte ein Clapton kein guter Gitarist sein, seine SPieltechnik komtm bei weitem nicht an andere ran.
Er ist aber trotzdem ein ganz große, schon alleione für sein Gefühl für die Melodie

Das lässt sich beliebig fortsetzten. Kann mir auch vorstellen, dass es den Stars auch herzlich egal ist :)
 
Be.eM
Be.eM
HCA Steinberger
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
07.05.08
Beiträge
3.384
Kekse
30.060
Sobald du einen Thron bestiegen hast, ist es die selbstgewählte Aufgabe von Hunderttausenden, dich wieder von selbigem zu stürzen. Die Anerkennung der einen Hälfte der Menschheit bezahlt man mit neidgesteuerten Verrissen der anderen Hälfte der Menschheit. Manche Sachen will ich gar nicht haben… ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
G
Gast91043
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
11.03.16
Registriert
27.04.08
Beiträge
908
Kekse
2.523
Ich bin der beste Gitarrist der Welt. Warum? Weil ich es sage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.977
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Wer ist der beste Maler der Welt?
Wer ist der beste Schriftsteller der Welt?
Wer ist der beste Schauspieler der Welt?

Fragen, die sich ebenso nicht beantworten lassen. Es gibt immer nur persönliche Vorlieben und Geschmäcker - zum Glück!
 
jorona
jorona
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.17
Registriert
23.01.14
Beiträge
202
Kekse
991
2 Aussagen:

1.
---
Für mich ist Steve Vai kein guter Gitarrist.....

weshalb? Weil ich seine Musik nicht mag.

Bonamassa ist der viel bessere Gitarrist...

weshalb? Weil ich seine Musik mag.

2.
------

Für mich ist Bonamassa kein guter Gitarrist.....

weshalb? Weil ich seine Musik nicht mag.

Steve Via ist der viel bessere Gitarrist...

weshalb? Weil ich seine Musik mag.

------

Welche ist denn nun richtig?
 
wannenkind
wannenkind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.19
Registriert
26.11.11
Beiträge
718
Kekse
3.188
Ort
Münsterland
2 Aussagen:

1.
---
Für mich ist Steve Vai kein guter Gitarrist.....

weshalb? Weil ich seine Musik nicht mag.

Bonamassa ist der viel bessere Gitarrist...

weshalb? Weil ich seine Musik mag.

2.
------

Für mich ist Bonamassa kein guter Gitarrist.....

weshalb? Weil ich seine Musik nicht mag.

Steve Via ist der viel bessere Gitarrist...

weshalb? Weil ich seine Musik mag.

------

Welche ist denn nun richtig?


Öhm, ich nehme Antwort C ;)

Also eigentlich ist man sich ja schon einig darüber, das es sowas wie den "Besten" nicht geben kann und zum Glück auch nicht gibt.
Die Konzertpreise für den "Besten" wären auch immens und kaum bezahlbar, denke ich mal, bei dem Marketing von heute.

Da die Sache also klar ist, will ich aber auch nie wieder in irgendwelchen Threads eine Diskussion lesen darüber, wer denn nun der bessere Gitarrist sei. Damit dat ma klar is, ne!!! :D;)

Grüßchen....
 
JOKER
JOKER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.21
Registriert
21.03.10
Beiträge
5.435
Kekse
18.832
Ort
NRW
will ich aber auch nie wieder in irgendwelchen Threads eine Diskussion lesen darüber, wer denn nun der bessere Gitarrist sei.
du kannst ja jetzt immer wieder auf diesen Thread hier verweisen, oder den Thread " Pinnen" lassen...:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
wannenkind
wannenkind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.19
Registriert
26.11.11
Beiträge
718
Kekse
3.188
Ort
Münsterland
du kannst ja jetzt immer wieder auf diesen Thread hier verweisen, oder den Thread " Pinnen" lassen...:D


Jetzt hast Du mich enttarnt!

Das war mein Plan, das wenn wieder einmal eine Diskussion entfacht, darüber ob und wer der bessere Gitarrist ist, ich auf diesen Thread verweisen kann. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Was ist das "Beste" ? Hier kommen wir doch in den Voodoo Bereich ..

Apropos Voodoo und Musik ..
Mein ehemaliger Musiklehrer in der Schule hatte zB. immer ernsthaft behauptet das Anfassen von CDs die mit klassischer Musik bespielt sind stärke die Körperkraft im Gegensatz zu solchen die mit Pop- oder Rockmusik bespielt sind.

Dies hat er dann auch demonstriert indem Schüler jeweils nacheinander 2 verschiedene CDs in den Händen halten mussten und er ihren ausgestreckten Arm herunterzudrücken versuchte.

Der Mann war übrigens auch noch Religionslehrer ;)

Aber das nur nebenbei ..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
19.040
Kekse
48.338
Ort
Wien
also, mein Gitarrengott ist, wie für viele andere wahrscheinlich auch, Jimi Hendrix. Aber ich halte diese Anekdote für durchaus glaubwürdig: Nach einem Konzert wurde er gefragt wie es sich anfühlt, der beste Gitarrist der Welt zu sein. Die Antwort: "I don't know, ask Rory Gallagher".
Nicht, dass es sich so zugetragen haben wird, aber Jimi war zu seiner Zeit allseits anerkannt der beste Rockgitarrist. Aber selbst wenn er keine Vorbilder mehr hatte die er erreichen konnte, so hat er, glaub ich, doch Inspiration von anderen Gitarristen erhalten. Auch als weltbester Gitarrist bist du ja nicht in einer Blase unterwegs - andere werden versuchen nachzurücken, also hast du sowohl den Druck ihnen immer voraus zu sein. Andererseits, wie ja schon erwähnt wurde, ist die Gitarre ein derart vielfältiges Instrument, dass du dich immer von anderen inspirieren lassen kannst.
Viel schlimmer ist es ja, wenn du einen Status in deinem Spiel erreicht hast und dich nicht weiter entwickelst. Obwohl - wenn du mit dem erreichten zufrieden bist, dann ist es auch ok...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
wannenkind
wannenkind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.19
Registriert
26.11.11
Beiträge
718
Kekse
3.188
Ort
Münsterland
Was ist das "Beste" ? Hier kommen wir doch in den Voodoo Bereich ..

Apropos Voodoo und Musik ..
Mein ehemaliger Musiklehrer in der Schule hatte zB. immer ernsthaft behauptet das Anfassen von CDs die mit klassischer Musik bespielt sind stärke die Körperkraft im Gegensatz zu solchen die mit Pop- oder Rockmusik bespielt sind.

Dies hat er dann auch demonstriert indem Schüler jeweils nacheinander 2 verschiedene CDs in den Händen halten mussten und er ihren ausgestreckten Arm herunterzudrücken versuchte.

Der Mann war übrigens auch noch Religionslehrer ;)

Aber das nur nebenbei ..

Welches Genre stärkt denn die Manneskraft? ;):D

Also nicht das ich das bräuchte, aber wir könnten Viagra den Kampf ansagen und damit Millionen scheffeln! ;)
 
Be.eM
Be.eM
HCA Steinberger
HCA
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
07.05.08
Beiträge
3.384
Kekse
30.060
Welches Genre stärkt denn die Manneskraft? ;):D

Also nicht das ich das bräuchte, aber wir könnten Viagra den Kampf ansagen und damit Millionen scheffeln! ;)


Ich sach nur… WAAAAAI-EMMMMM-SSSSIIIII-EIIIII… :D

Studio-Portrait-of-the-Vi-007.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Senchay
Senchay
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.21
Registriert
28.12.14
Beiträge
2.487
Kekse
6.740
Ort
Bangkok
also, mein Gitarrengott ist, wie für viele andere wahrscheinlich auch, Jimi Hendrix. Aber ich halte diese Anekdote für durchaus glaubwürdig: Nach einem Konzert wurde er gefragt wie es sich anfühlt, der beste Gitarrist der Welt zu sein. Die Antwort: "I don't know, ask Rory Gallagher".
Nicht, dass es sich so zugetragen haben wird, aber Jimi war zu seiner Zeit allseits anerkannt der beste Rockgitarrist. Aber selbst wenn er keine Vorbilder mehr hatte die er erreichen konnte, so hat er, glaub ich, doch Inspiration von anderen Gitarristen erhalten. Auch als weltbester Gitarrist bist du ja nicht in einer Blase unterwegs - andere werden versuchen nachzurücken, also hast du sowohl den Druck ihnen immer voraus zu sein. Andererseits, wie ja schon erwähnt wurde, ist die Gitarre ein derart vielfältiges Instrument, dass du dich immer von anderen inspirieren lassen kannst.
Viel schlimmer ist es ja, wenn du einen Status in deinem Spiel erreicht hast und dich nicht weiter entwickelst. Obwohl - wenn du mit dem erreichten zufrieden bist, dann ist es auch ok...


Da stimme ich zu 99%. Aber leider wird sich nicht jeder wie Hendrix verhalten. Ich kenne genug die "gar nix" können und sich trotzdem für die besten halten...Und noch mehr die ohne Grund Allüren haben obwohl sie nichtmal den Unterschied zwischen auswendig gelernt und mit Gefühl gespielt kennen.

Der war "leider" eine ziemliche Ausnahme was an angeht und ist regelmäßig verlegen geworden wenn man ihn auf sein Können angesprochen hat. Ich muss lange überlegen bis mir jemand einfällt der so Allürenlos ist.

Müsste ich wannenkinds Frage beantworten würde ich sagen "es kommt auf den Charakter an." Manche würden wohl froh sein und ihren Status genießen, sich zurück legen und nur noch Mist produzieren und trotzdem den Großen raushängen lassen. Sieht man ja an manchen ehemals "besten" Bands was sie gemacht haben als sie als "best of" bezeichnet wurden. Steile Tahlfahrt.

Andere wären wie Hendrix und würden trotzdem weiter ihre Ideen suchen, auch bei Gitarristen die eventuell nicht so weit sind aber dennoch gute Ideen haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
schnitzolaus
schnitzolaus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
02.06.06
Beiträge
674
Kekse
813
Der beste Gitarrist sein heisst für mich, dass einem etwas vorgespielt wird und man es 1:1 sofort nachspielen kann. Egal, was es auf Gitarre ist. Wenn das einer schafft, kann er/sie sich daran machen, alles zu verbinden. Alternativplan wäre ein neues Instrument. Da natürlich meine Bedingung aus dem ersten Satz wohl nie zutreffen würde, hat sich alles andere auch erledigt.

PS: Ich kann zB mit Clapton oder Gilmour nix anfangen und kann somit nichts großartiges an denen erkennen. Kann vielleicht aber noch kommen:)
 
Bully51
Bully51
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.20
Registriert
06.05.12
Beiträge
475
Kekse
3.224
Ist man wirklich der beste Gitarrist, dann wird es wohl sehr einsam um einen herum werden, denn die guten Musiker wollen gute Musik machen und nicht nur die schnöde Begleitband des besten Gitarristen sein.
 
Senchay
Senchay
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.21
Registriert
28.12.14
Beiträge
2.487
Kekse
6.740
Ort
Bangkok
PS: Ich kann zB mit Clapton oder Gilmour nix anfangen und kann somit nichts großartiges an denen erkennen. Kann vielleicht aber noch kommen

Kommt mit Sicherheit noch, wobei es bei Clapton schon ne Weile dauern kann bis man einen Song hört wo er wirklich zeigt was er kann. Bei manchen Live-Auftritten spielt er schon mal wirklich krasse Sachen aber im Vordergrund steht hier immer die ganze Band. Finde da bei youtube auch nix auf die schnelle, aber ich kenn seine Liedernamen auch nicht.

Aber die beiden sind jetzt auch nicht wirklich meine Vorbilder. Gary Moore hat mich da schon mehr beeindruckt. Hendrix lassen wir mal ganz aussen vor, da gibts bei mir bis heute nix das auch nur in die Nähe kommt. Und damit meine ich nicht technisches Können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben