Der große Mainstage Thread

  • Ersteller Basti Keys
  • Erstellt am
drevi
drevi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
12.11.14
Beiträge
166
Kekse
391
Ort
Pforzheim
Welche OS ist am Mac?
 
drevi
drevi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
12.11.14
Beiträge
166
Kekse
391
Ort
Pforzheim
auf mein 2019er läuft auch 11.7 - ist ok
... Eine Sache habe ich vergessen zu erwähnen: ich nutze die Studio Horns (hatte mich das letzte Mal verschrieben) direkt aus MainStage heraus (habe also kein Kontakt installiert) - da habe ich bisher auch keine Möglichkeit gefunden, irgendwas grundlegendes an den Einstellungen zu ändern (außer, dass ich schon alle Artikulationen usw raus genommen habe). Gibt es da eine Möglichkeit noch tiefer in das Plugin rein zu greifen als nur über das aufrufen im Channel Strip? ...
Studio Horns im Sampler?
Wenn ja, sollte generell keine Probs machen, da Sampler von Apple optimiert ist.

Kann es sein dass den Rechner für "Alles mögliche" nutzt?
Dann würde ich in den installierten Hintergrundprogrammen forschen.
Evtl. mit PowerNap unter Systemeinstellungen/Batterie/Netzteil abschalten testen.

Weiterhin könntest im Vorfeld zum Testen auch die LAN/WLAN Verbindung trennen.
Wenn es dann besser wird sind Hintergrundaktivitäten die Übeltäter.
Laut aktuelle Bedienungsanleitung zu MS werden Hintergrunddienste nur im Layout Modus (cmd3 und cmd4) abgeschaltet / begrenzt.

Die Soundkarte 2i2 finde ok. Ich habe den usb2pre für Standalone Sachen und zu FireWire800 Zeiten hatte einen
Behringer FCA202 - tat seine Dienste anstandslos.

PS Mir fällt noch ein:Im MS in den Einstellungen die automatische Sicherung abschalten !!!
Aber nicht vergessen immer wieder zwischen drin händisch zu speichern falls MS mal streikt !!!!!!
 
pdthegreat
pdthegreat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.22
Registriert
11.01.10
Beiträge
465
Kekse
532
Ort
Köln
auf mein 2019er läuft auch 11.7 - ist ok

Studio Horns im Sampler?
Wenn ja, sollte generell keine Probs machen, da Sampler von Apple optimiert ist.

Kann es sein dass den Rechner für "Alles mögliche" nutzt?
Dann würde ich in den installierten Hintergrundprogrammen forschen.
Evtl. mit PowerNap unter Systemeinstellungen/Batterie/Netzteil abschalten testen.

Weiterhin könntest im Vorfeld zum Testen auch die LAN/WLAN Verbindung trennen.
Wenn es dann besser wird sind Hintergrundaktivitäten die Übeltäter.
Laut aktuelle Bedienungsanleitung zu MS werden Hintergrunddienste nur im Layout Modus (cmd3 und cmd4) abgeschaltet / begrenzt.

Die Soundkarte 2i2 finde ok. Ich habe den usb2pre für Standalone Sachen und zu FireWire800 Zeiten hatte einen
Behringer FCA202 - tat seine Dienste anstandslos.

PS Mir fällt noch ein:Im MS in den Einstellungen die automatische Sicherung abschalten !!!
Aber nicht vergessen immer wieder zwischen drin händisch zu speichern falls MS mal streikt !!!!!!

Hi,

In der Tat ist der Rechner nicht exklusiv für MS im Einsatz. Habe aber während ich darin arbeite keine anderen Programme offen und auch WLAN/BT und alles was sonst noch stören könnte deaktiviert.

Autosave habe ich natürlich auch ausgemacht. Wie gesagt, hatte mich vorher schon mit den diversen dos und don’ts auseinandergesetzt :)

Ich denke ich bleibe mal bei den oben beschriebenen Einstellungen - damit komme ich wohl ganz gut klar, bis ich mir einen eigenen MS Rechner Leisten kann.

Wen es interessiert, einen Verdacht habe ich noch, den ich mir näher ansehen muss: mein Expression Pedal scheint nicht so ganz sauber im Regelweg zu sein und sendet bei Max Einstellung schwankende MIDI Werte so zwischen 123 und 127. ich habe das auch auf Konzert Ebene auf cc11 gemappt. ich kann mir vorstellen, dass die Horns da auch drauf reagieren und dafür mehr samples als nötig angesprochen werden - mal sehen wünsch damit umgehe. Wahrscheinlich nehme ich das Mapping ganz raus…

Muss mir das nachher am Rechner nochmal ansehen und gebe dann einen hoffentlich abschließenden Bericht…:)

LG

Peter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pdthegreat
pdthegreat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.22
Registriert
11.01.10
Beiträge
465
Kekse
532
Ort
Köln
So, hier noch schnell das Nachtrag und das vorläufige Schlusswort von mir zu dem Thema:

Das Problem mit dem EXP Pedal besteht, aber ich hatte es wohl instinktiv nur für einzelne Patches und nicht auf Konzert Ebene gemappt. Es triggert also hier nix bei den Horns.

Damit bleibt: Sample buffer hoch, und über System Optimierung noch was an der Latenz verbessern. Da sind meine Möglichkeiten ja noch nicht ausgeschöpft. Verstanden ist auch, dass 10 ms ein gutes Ziel ist, aber nicht zwingend nötig :) Damit läuft das System dann auch stabil.

Danke Euch allen für den Input bis hierher - war wie immer sehr hilfreich und spornt mich an, mich jetzt hier auch wieder öfter sehen zu lassen.

Wünsche Euch ne schöne kurze Woche!

Der Peter
 
pdthegreat
pdthegreat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.10.22
Registriert
11.01.10
Beiträge
465
Kekse
532
Ort
Köln
… und jetzt muss ich doch noch einen hinterher schieben: ich hatte die Horns mit den Chord Trigger auf drei Oktaven verteilt, damit das einfach mehr nach Unisono Satz klingt. Das hat die Belastung der CPU sehr hoch getrieben. Interessanterweise ist der CPU Peak nicht so hoch wenn ich drei Instanzen in einzelnen Channel Strips packe und transponiere. Klingt dann ja genau so. Das kostet dann zwar etwas Speicher, aber der ist ja nicht das Problem…

Spannend was man alles lernt über die Untiefen in diesem Programm :)
 
drevi
drevi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
12.11.14
Beiträge
166
Kekse
391
Ort
Pforzheim
Ein kleiner Erfahrungsbeitrag:

Ich arbeite z.Z an einem Musical, zu dem vom Verlag aus die Komplette MS-Programierungen für beide Keys dabei sind. (Alles mit den standard Sound-Library zu Logic/MS)

Beim sichten des Materials war zu nächst etwas skeptisch, da sehr viel mit Aliasen programmiert worden ist.
Ich habe vor lange Zeit mal Aliase auch getestet und für unzuverlässig befunden.
Es hat sich wohl einiges getan - aktuellen Vers. Nummer 3.6.2. - Es funktioniert tadellos.

Aliase sparen Arbeitsspeichern und Plattenzugriff, begrenzen dennoch etwas die Umprogramierbarkeit eines als Alias gesetzten Channel-Strips.
Dennoch - gut.
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.209
Kekse
5.780
Ort
Schweiz
Ich möchte dieses Programm anzünden.

Einen Regler im Layout per Alt-Taste dupliziert, als Folge verschwinden (ohne Undo-Möglichkeit) Elemente aus dem Layout. Sind aber noch gemappt auf die Controller, das Mapping ist aber nicht mehr auffindbar im Programm. Komplettes Projekt zerschossen. Reproduzierbar. Neuste Version, M1-Laptop.

Ich möchte dieses Programm anzünden.

Durchsage Ende.
 
jazzundso
jazzundso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
01.03.14
Beiträge
651
Kekse
2.206
Ort
Mainz
Ich möchte dieses Programm anzünden.
Verwenden das etwa noch Leute? Versteh ich nicht.

Aber natürlich super ärgerlich. Und das Concert wird automatisch gespeichert, so dass wirklich nicht rückgängig machbar ist? :-(
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.209
Kekse
5.780
Ort
Schweiz
Aber natürlich super ärgerlich. Und das Concert wird automatisch gespeichert, so dass wirklich nicht rückgängig machbar ist? :-(

Autosave hab ich aus, zu risky. Dann biste halt auf dem Stand von vor zehn Minuten. Und zumindest wenn du das Programm nicht zu machst, sind die Elemente weiterhin weg beim Re-Open. Es "disabled" richtiggehend Stellen des Layouts. Aus den Augen, nicht aus dem Sinn, aber aus jeglicher Oberfläche.

Verwenden das etwa noch Leute? Versteh ich nicht.

Es ist ziemlich konkurrenzlos, in dem, was es macht, zumindest am Mac. Ich behelfe mir grad testweise mit ein paar Instrument-Racks in Ableton, aber das macht im Vergleich dazu einfach keinen Spass.
 
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.738
Kekse
73.042
Ort
Celle, Germany
Ich verwende Mainstage seit knapp 10 Jahren, hatte noch nie ernsthafte Probleme, aber ich gebe zu, dass ich auch selten was am Layout ändere. Vor einiger Zeit habe ich mir mal ne zweite Tastatur hinzugefügt, um auch vom Nordstage direkt Sounds aus Mainstage zu nutzen. Das war etwas Fummelei bei der Positionierung, weil der 13" Screen nicht viel Platz hergibt, aber ansonsten unproblematisch.
Gerade wenn ich Samples in meine Setups einbaue, nutze ich lieber Mainstage als den Kurzweil dazu, weil viel einfacher und schneller.
 
jazzundso
jazzundso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
01.03.14
Beiträge
651
Kekse
2.206
Ort
Mainz
Es ist ziemlich konkurrenzlos, in dem, was es macht, zumindest am Mac.
Das sehe ich ein bisschen anders. Ich habe mich auch jahrelang mit MainStage rumgeschlagen und über die Limitierungen und Bugs geärgert, aber bevor GP kam (2016 oder 2017), war MainStage wirklich konkurrenzlos. Ich habe monatelang nach alternativer Software gesucht und es gab nichts (für MacOS). Der einzige Vorteil von MainStage gegenüber anderen Programmen ist m.E. der Preis und dass es so viele Instrumente und Effekte mitbringt. Und dass noch wirklich aktiv neue Features eingebaut werden (abgesehen von Sounds/Instrumenten, die von Logic-Updates mitgenommen werden), kann man nun auch nicht behaupten.

Vor 3-4 Jahren musste ich MainStage nochmal verwenden, weil ich für eine Theaterproduktion Sounds und Atmos brauchte, die ich Jahre vorher mit MainStage-Instrumenten und Scripting gebaut hatte. Da war das Programm aber für mich nicht benutzbar, weil der MIDI-Kanal-Routing-Bereich völlig verbuggt war (die MIDI-Kanal-Auswahl wurde einfach ignoriert und es gab keinen Workaround, den zu reparieren), so dass ich mir die Instrumente mit SampleRobot abgesamplet und als Kontakt-Instrument verwendet habe. Klang nicht so gut wie im Original (da Synths), aber zumindest zuverlässig benutzbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.209
Kekse
5.780
Ort
Schweiz
Ich verwende Mainstage seit knapp 10 Jahren, hatte noch nie ernsthafte Probleme, aber ich gebe zu, dass ich auch selten was am Layout ändere.

Ich habe auch den Eindruck, 80-90% der Bugs hängen mit der Layoutpage zusammen. Leider muss ich vergleichsweise häufig ran...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben