Die besten Monitore fürs Digitalpiano

von W******6, 11.09.10.

Sponsored by
Casio
  1. W******6

    W******6 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.10   #1
    Hallo,

    ich möchte für mein Yamaha P155 Monitore kaufen. Ich habe bisher ein Z-680 Logitech system und möchte upgraden. Welche von diesen hier könnt ihr mir emfpehlen? Einsatzzweck: Zimmer. Budget = 500€

    Yamaha HS80M
    Mackie MR8
    Adam A3X
    KRK Rokit 6 GP2
    Roland CM-30

    Danke schonmal
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 11.09.10   #2
    Brenn dir eine CD mit Songs, die du gut kennst, und geh damit in einen großen Musikladen. Üblicherweise gibts dort ganze Wände, die mit Studiomonitoren gepflastert sind, damit man eben richtig schöne A/B-Vergleiche machen kann. Und das solltest du dann auch tun ;)

    Ich bin jedenfalls der Meinung, dass dir hier niemand die Frage beantworten können wird. Auch bei Studiomonitoren sind die Geschmäcker sehr verschieden, da muss man einfach selber ausprobieren.
    Ich persönlich fand bisher KRK immer sehr sympathisch, während die Yamahas mich ziemlich genervt haben. Das kann bei dir aber natürlich völlig anders sein, zumal du ja schon ein Yamaha-DP spielst...
     
  3. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.10   #3
    im prinzip gebe ich dir recht, so sollte ich das eigentlich machen, das problem ist nur, dass mein lokaler verkäufer nur die yamahas und die krk da hat. für den rest muss ich mich auf fremdmeinungen verlassen, deswegen wäre ich um ein paar anregungen echt froh, auch wenn es evtl. nur eine subjektive meinung handelt. du bist übrigens nicht der erste, der sagt dass die rokits gut sind.... so long...
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.09.10   #4
    Naja, ich weiß natürlich nicht, wo du wohnst, aber ich mache in solchen Fällen dann einfach einen Tagesausflug zum nächsten wirklich großen Händler (in meinem Fall ist das der Music Store in Köln). Da hat man dann wirklich große Auswahl und kann in Ruhe alles ausprobieren. Dafür sollte man dann aber auch ruhig eine größere Strecke bzw. Fahrzeit in Kauf nehmen, denn das lohnt sich wirklich.
    Falls du keinen größeren Händler in deiner Nähe weißt, erzähl doch einfach mal, wo du wohnst. Bestimmt weiß jemand aus deiner Ecke, was der nächste große Shop ist.

    Achja, zu den KRK: Ich hatte mir damals schwerpunktmäßig die VXT-Serie angesehen, die fand ich noch etwas überzeugender als die Rokits. Obwohl ich letztere sicherlich auch nehmen würde, bevor ich mich schlagen lasse... ;)
     
  5. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.10   #5
    hallo distance,

    ich wohne in freiburg. die vxt serie ist natürlich teurer, so weit hoch wollte ich eigentlich nicht gehen mim budget. daher kommen mir die rokits gerade recht... ich habe mir auch überlegt, bei thomman einfach 2 verschiedene zu bestellen und dann einen zurückschicken, bei thomann darf man 30 tage testen. brauche ich eigentlich einen subwoofer? dann würde ich vielleicht zu einem bluesky set greifen
     
  6. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 12.09.10   #6
    Da ein Klavier im eigentlichen Sinne keine oder nur minimale Subbässe liefert, brauchst du meiner Ansicht nach keinen Subwoofer. Der verwischt nur das Klangbild.
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.09.10   #7
    Ich hab seinerzeit die VXT-4 angeschaut und war selbst bei denen schon von den Bässen begeistert. Wenn man jetzt eine größere Rokit nimmt, sollte es für Piano-Geschichten eigentlich ausreichen.

    Ich selbst will mir aber schon seit geraumer Zeit mal das Syrincs M3-220 (gibts leider nur bei Thomann) kaufen, denn darüber habe ich schon viel gutes gehört. Vermutlich weniger geeignet um darauf wirklich zu mischen, aber da ich vor allem vorhabe, meine tägliche Konservenmusik darüber wiederzugeben (neben dem Anschluss meiner Keys natürlich) stelle ich mir das als passender vor. Irgendwie krieg ichs aber nicht auf die Reihe, mir das endlich mal zu bestellen... :rolleyes:
     
  8. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Kekse:
    1.242
    Erstellt: 12.09.10   #8
    Also ich würde in die Auswahl unbedingt die Adam A7 einbeziehen. Ich habe mit meinen Pianosounds beim großen T alle möglichen Monitore durch und bin bei den Adam A7 geblieben und den Kauf nie bereut. Subwoofer ist nicht nötig. Tolle räumliche Darstellung und gute Anspassungsmöglichkeiten an den Aufstellort. Ich habe die Adam A7 auch länger mit den HS80M immer hin und her verglichen, da die HS80M meine eigentlichen Favoriten waren. Zwischen den Klangbildern waren für mich Welten. Aber wie gesagt, mein persönlicher Eindruck... :cool:

    Viel Spaß beim Aussuchen! Schreib dann mal was du genommen hast.

    Matthias
     
  9. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 12.09.10   #9
    Ich kann Matthias' Eindruck bestätigen. Ich selbst habe zwar Adam P11, habe mir aber auch die A7 neben HS80 angehört und fand die A7 deutlich transparenter. Das mag vielleicht auch an dem Hochtöner liegen, da Adam dort auf eine ganz andere Technik setzt, als alle anderen Hersteller.

    Nachdem ich nun die P11 im Einsatz habe, muss ich sagen, dass ich noch nie so leise Musik gehört habe. Ich kenne es von vielen Boxen, dass man sie erst aufdrehen muss, um da einen satten Sound rauszubekommen. Die Adams kann ich bei flüsterleisem Pegel fahren und es ist immernoch sehr angenehm und vor allem alles wahrzunehmen.
     
  10. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    991
    Kekse:
    1.395
    Erstellt: 12.09.10   #10
    Ich kann die positiven Erfahrungen mit Adam A7 nur bestätigen. Ich habe lange mit verschiedensten Monitorboxen rumprobiert und bin schließlich bei den Adam A7 hängen geblieben. Extrem guter präziser Sound, der viel Spaß macht und einem die Ohren öffnet. Viele (auch teure) Monitorboxen nerven nach einer gewissen Hördauer. Die Adams machen auch nach Stunden noch Spaß. Sehr angenehme Teile.
     
  11. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 12.09.10   #11
    Ich habe die HS80m und die Event 20/20, die ich auch schon Umzugsbedingt in sehr unterschiedlichen Räumlichkeiten erlebt habe.
    Wenn ich aus meinen Beobachtungen ein Fazit ziehen kann, dann dieses:
    ein und die selbe Box kann je nach Raum (und selbstverständlich Aufstellungsort im Raum!) extrem unterschiedlich klingen - der Einfluß des Reflexionsverhaltens gerade bei kleineren Räumlichkeiten ist nicht zu unterschätzen zumal man nicht immer die Möglichkeit hat, die Boxen so ideal zu platzieren, wie man das für eine Studio-Abhörsituation eigentlich tun sollte.
    In sofern ist m.E. ein Urteil über die Unterschiede zwischen einzelnen Boxen nur bedingt aussagekräftig, solange man sie nicht am endgültigen heimischen Aufstellungsort verglichen hat. Ein Patentrezept oder die allgemein überlegene Box gibt's wohl nicht.

    Ich vesuche dem Dilemma durch bewußtes Hören und leichte Frequenzganganpassungen mit dem EQ zu begegnen. Also dadurch, rauszufinden, welche Frequenzbereiche hervorstechen, was kann ich dezent anheben oder absenken, um zu dem Ergebnis zu kommen, das mir vorschwebt...
     
  12. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.10   #12
    also wenn adams, dann kann ich ja gleich zu adam a7x greifen, das ist dann die neuere version. ob der aufpreis von 80€ gerechtfertigt ist, weiss ich nicht. außerdem interessiert mich, ob ein adam a5/a5x nicht ausreicht?

    also nochmal zusammengefasst:

    krk rokit 6 g2: 440€
    yamaha hs80m: 470€
    adam a5: 600€
    adam a5x: 600€ (komisch, gleicher preis wie a5?)
    adam a7: 740€
    adam a7x: 900€

    als konkurennt zu den adams wären noch die focal cms 50 und die Dynaudio BM5A zu nennen, welche ebenfalls 900€ kosten.

    entschieden habe ich mich noch nicht. wenn ich mir aber die preise so anschaue, frage ich mich, ob die a7x wirklich das doppelte gegenüber den krk rokit 6s wert sind.

    auf jedenfall sollten sie auch gut zum musikhören geeignet sein, wenn sie schonmal so teuer sind.
     
  13. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.09.10   #13
    Also ich hab die A5 mal gehört und dachte dabei irgendwie nur "Öh, was soll das denn bitte sein?". Garnichts für mich. :nix:
     
  14. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    991
    Kekse:
    1.395
    Erstellt: 12.09.10   #14
    Doppelt so gut? So kann man das nicht formulieren. Die Adam A7 spielen aber in einer deutlich höheren Liga als die Rokit Serie, die die "Preiswert-Serie" von KRK ist. Optisch sind die Eierform und Farbe der Rokit auch Geschmacksache. Aber wenn es wirklich nur um die Verstärkung des Digitalpianos geht, können die Rokits bestimmt ausreichen. Wenn es die Adam werden soll, würde ich versuchen, noch irgendwo die "alte" A7 zu bekommen. Musikhören ist mit der A7 auch ein Genuss. Die Box ist halt eine anerkannte Standard Monitorbox in der professionellen Studiowelt. Viele ziehen die A7 sogar der doppelt so teuren Adam P11 vor.
     
  15. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.10   #15
    mr wheely,

    aus welchem grund bevorzugst du die alte A7 gegenüber der neuen A7X? hast du mal beide vergleichen können?
     
  16. Mr.Wheely

    Mr.Wheely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    991
    Kekse:
    1.395
    Erstellt: 12.09.10   #16
    Ich hab die "alte" nur empfohlen, weil's Dir ja auch um den Preis geht. Das Auslaufmodell A7 ist halt etwas billiger als die neue A7x. Auf der Adam Website gibt es Dutzende von Testberichten über die A7, allesamt mit erstklassigen Testergebnissen.
     
  17. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.10   #17
    preis ist schon wichtig, stimmt. wobei ich mir keine a7 kaufen will und 2 tage später bereue dass ich nicht die neuen genommen hab. also die neuen sind schon ihr geld wert, oder? nach testberichten hab ich schon gesucht die sind alle gut ausgefallen für den neuen sowie den alten deswegen hilft mir das nicht viel weiter - dann lieber die meinung von jemandem der beides probegehört hat
     
  18. Puls

    Puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    1.09.20
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    Südbaden
    Kekse:
    3.429
    Erstellt: 13.09.10   #18
    hi wumbo,

    ich wohne auch in der nähe von freiburg, also ich fahr paar mal im jahr in den musik produktiv in der schweiz, das ist von der grenze weg nur gute 30min (Richtung zürich, alles Autobahn ab freiburg) also für dich etwa 1.15 max 1.30. Größter Store in der Schweiz, auf der HP kannst dir Bilder ansehen und dort kannst auch testen bis der Arzt kommt :)

    gruß
    daniel
     
  19. W******6

    W******6 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.10
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    28
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.10   #19
  20. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    3.773
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
Die Seite wird geladen...

mapping