Diego Tele

von Nailuj, 08.08.06.

  1. Nailuj

    Nailuj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #1
    Hallo!
    Da ich mir 'ne Tele anschaffen will, allerdings nicht zuviel Kohle hab, dachte ich an 'nen Diego Nachbau, da die wohl den "Fender American Sound zum Mexico Preis haben".
    Das einzige, was an der Gitarre zu kritisieren wäre ist glaub die scheiß Bridge, allerdings wär die ja für ca. 50€ zu ersetzen.

    Leider kann ich über Diego nichts im Internet finden...
    Könnt ihr mir helfen?
    Sind die Gitarren wirklich so wie von mir beschrieben oder doch nicht so toll?!?


    Grüße
     
  2. kite

    kite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.08.06   #2
  3. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 08.08.06   #3
    Über die Tele kann ich leider nichts sagen, aber meine Strat ist nen 1a Sahnestück!
    Auch alle anderen Berichte über Diego hier im Forum sind sehr positiv.

    Nur: bei meiner Strat rosten schon leicht die Pole Pieces, was aber wohl an meinem agressiven Handschweiß liegt.

    Grüße
    Alex
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 08.08.06   #4
    meine strat ist ebenfalls spitze :)!
    such doch mal ein bisschen in der SUFU!
    X?X hat eine diego tele.
    ich poste hier einfach mal frecherweise seinen "review" :)!
    ich hoffe du hat nichts dagegen X?X ;)!
     
  5. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 08.08.06   #5
    ne, screamer, geht schon in Ordnung so :)

    ich hoffe ja immer noch auf dein Diego Strat Review - könnte ich ja jetzt demnächst eigentlich auch machen - z.Zt. spiele ich die Swamp Ash Strat lieber als die Tele, aber das schwankt bestimmt ständig.

    ...aber was heißt bitte scheiß Bridge im ersten Post??? wired??? Das ist eine ganz normale, sehr gute Vintage Bridge mit Messing-Reitern. Wer lieber die neueren Bridges mag - O.K., aber deswegen sind diese ja nicht schlechter, ist halt original Tele-Style...
     
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 08.08.06   #6
    hab ich mich auch gefragt :screwy:!
    die hardware ist wirklich sehr gut!
    nach meinem ferienjob mach ichn review von der strat und meiner epiphone elite standard plus :)!
    dann habe ich auch genug zeit...
     
  7. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.08.06   #7
    Die Blades werden aus mittelguten Rohmaterialien in Korea gefertigt, in der Schweiz von Herr Levison und seinen paar Leuten eingestellt und endkontrolliert. Besonderheit sind bei fast allen Modellen die eingebauten Tonefilter.

    Bei den Diegos kommen die hochwertigen Rohmaterialien meist aus Nord Amerika, werden in Korea verarbeitet und in good old Gemany zusammensetzt. Klassisches Design, klassischer Sound.

    Sonst: G&L angucken (bei Musik Schmidt anspielbereit, außerdem bei Musik Produktiv zu bekommen). Auch in Korea gefertigt.
     
  8. kite

    kite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.08.06   #8
    zu blade:
    ich würde das jetzt nicht so verallgemeinern. es kommt ja immer auf das modell an.
    bei ner texas classic mag das ja stimmen, aber bei ner rh-4 bezweifle ich das :)
     
  9. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.08.06   #9
    ja stimmt, aber ich bin jetzt auch nur von den Mittelklasse/preis Gitarren ausgegangen.
    Is ja bei G&L das gleiche, aber die und die Blades sind dann schon Gitarren die vor allem preislich mit den Fender American mithalten. Jedoch meist mit besseren Features. ;)
     
  10. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 09.08.06   #10
    Die Diegos sind sicherlich gute Gitarren fürs Geld. Allerdings solltest du mal eine anspielen. Ich konnte mich in Sachen Bespielbarkeit nie so recht mit denen anfreunden, und das obwohl mir die Halsform in der Regel ziemlich egal ist. Die haben halt eine der ganz wenigen Halsformen (zumindest die, die ich bislang in der Hand hatte), mit denen ich nicht zurecht komme!
     
  11. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 09.08.06   #11
    Die G&L Tribute Serie, bitte!

    Die "normalen" G&Ls kommen immer noch aus Amiland!
     
  12. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 09.08.06   #12
    Also, muss mich jetzt noch mal hier melden. Die Halsform ist sicher stets individueller Geschmack. Ich finde die Diegos passen wie angegossen.

    Vom Musikhaus Jever (sehr guter Laden übrigens für Duesenbergs und Diegos / Preise auch verhandelbar und die Gitarren sind handverlesen, bzw. ein Lagerarbeiter pickt immer die besten Modelle raus + optimal eingestellt etc...) wurde mir mitgeteilt, das die Diegos reine Prestige-Objekte für Dieter Gölsdorf sind und er so gut wie nix an denen verdient - beachtet man die verwendeten Hölzer und Hardwareteile, ist das Argument meiner Meinung nach ganz gut nachvollziehbar...
     
Die Seite wird geladen...

mapping