Digitalpiano für Anfänger geeignet ?

von Lynx, 06.05.05.

  1. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 06.05.05   #1
    Hi,

    ich hatte irgendwann mal, in naher Zukunft, vor Klavier zu lernen. Ich hab aber gehört das ein Digitalpiano - eigentlich das einzige was vom Platz/Preis für mich in Frage kommt - nicht geeignet ist, da man keine richtige Technik aufbauen kann, was für Anfänger wichtig sein soll. Selbst teure Digitalpianos mit gewichtete Tasten, sind immer schlechter als ein richtiges Klavier. Hab ich es hier mit einem Fantatiker zu tun gehabt (für den NUR ein Klavier/Flügel in Frage kommt), oder hatte der Typ etwa recht ?

    P.S. Ich hatte wenns mal soweit sein sollte, dran gedacht um die 1000-2000€ zu investieren. Bin momentan leider wieder arbeitslos, weswegen sich das ganze etwas hinzieht. Für mich wäre es halt wichtig, dass es einem richtigen Klavier nahe kommt, was das Spielgefühl angeht und es sollte sich halt authentisch anhören.

    Gruss Lynx
     
  2. Andreas-ch

    Andreas-ch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.05
    Zuletzt hier:
    29.11.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #2
    Hi Lynx

    Ich habe mir ein Kawai CA 7 gekauft, weil die Klaviatur sehr einem Flügel entspricht. Mit den 32.5cm langen (Originallänge identisch zum Klavier) Holztasten spielt es sich sehr schön. Ich bin auch noch Anfänger, wollte mir aber etwas kaufen, das möglichst Klavierähnlich ist und an dem ich auch noch in einigen Jahren Freude habe. Lese doch mal im Forum von Kawai (www.kawai.de) nach, was Pianisten zu der Kawai CA Serie sagen. Für 2160.-- Euro (CA7) hast Du sicher ein super Instrument. Aber träumen kann man ja schon von 50'000 Euro Steinway Flügeln, mit denen wir unsere Digipianos ja nicht unbedingt vergleichen dürfen. Aber dafür fehlt mir das Geld, der Wohnraum und die Zeit (kann auch nur Abends mit Kopfhörern üben)

    Gruss und viel Erfolg beim Arbeit suchen und Klaviere anspielen

    welltempered
     
  3. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #3
    Hi,

    grundsätzlich ist einem E-Piano immer ein Akustikgerät vorzuziehen.

    Aber für die 2000€ bekommst du schon ein Top-Instrument mit super Klängen.

    Da wird die Freude denke ich schon relativ lange anhalten.
     
  4. cder

    cder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    73
    Ort:
    London
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.05.05   #4
    Du brauchst dir da keien Bedenken zu machen - für 2000€ bekommst du ein gutes Digitalpiano!!! Und du machst dir damit nicht die Technik kaputt!!!
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 07.05.05   #5
    Moin

    ich bin auch recht zufrieden mit dem Masterkeyboard www.doepfer.de PK 88

    [​IMG]

    Eine reine Tastatur mit Casegehäuse

    Über Midi Kabel habe ich ein Kurzweil Micro Piano, das mir vom Klang sehr gut gefällt.

    Klaviaturmäßig gefällt mit das Stagepiano Kawai 9500 auch sehr gut, das CA 7 kenne ich noch nicht.

    Die neuen Tastaturen bieten schon Hammermechaniken an, die einer echten Klaviertastatur nicht mehr viel nachstehen.

    Dazu die Möglichkeit, das Gerät noch über Kopfhörer zu spielen, das geht bei Klavieren nur über diese Silent-Hybrid-Technik, die noch sehr teuer ist.
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 07.05.05   #6
    Das MP-9500 hat glaube ich die gleiche (überragend gute) Tastatur wie das CA 7.
     
  7. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #7
    Ich denke man kann genau so gut mit einem guten Digitalpiano richtige Technik aufbauen. Ich habe noch nie gehört, dass jemand ein besserer Pianist geworden ist, weil er auf einem 100 000 € Flügel das Spielen angefangen hat.

    Ich habe mit einem Digitalpiano von Yamaha aus dem Jahre 1996 angefangen und komme auf echten Klavieren und Flügel wunderbar zurecht. Natürlich hätte ich auch gern ein (aber wenn dann richtig gutes :-) echtes Klavier, aber das kostet halt.

    Mit einem Digitalpiano ab so ca 2000 € wirst du warscheinlich mehr Freude haben als mit einem total billigen schrottigen echten Klavier :-) Nicht nur bei Digitalpianos sondern auch bei echten Klavieren gibt es ein paar Fehlkonstruktionen.

    Einen Vorteil haben Digitalpianos: Man muss sie nicht stimmen lassen.
     
  8. Babs

    Babs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    18.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.05   #8
    Hi Andreas,

    ich verfolge seit einiger Zeit sehr interessiert die Meinungen zur CA Serie in Foren. Heute habe ich das CA 7 getestet und bin beinahe überzeugt davon dass ichs mit anschaffen werdee. Ich finde man hört klanglich noch einen ganz schönen Unterschied zum CA 5.
    Naja, lange Rede kurzer Sinn :), wo hast du denn das CA-7 so günstig bekommen :D?
    Der Preis is bis jetzt noch mein "Haupthindernis"...

    Viele Grüße
    Babs
     
  9. Luci79

    Luci79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 16.05.05   #9
    Hi Lynx,

    ich habe vor 2 Monaten mit dem Klavierunterricht angefangen. Bei meiner Lehrerin spiele ich ein "normales" Klavier, zu Hause ein YAMAHA P120. Weder meine Lehrerein noch ich selbst können bezüglich der Fingertechnik, Anschlagtechnik usw. nennenswerte unterschiede feststellen.

    O.K. der Klang ist auf einem guten Klavier > 5000,- € besser / natürlicher. Dafür ist ein Digi schlicht wartungsfrei (normales Klavier: 2 x stimmen pro Jahr a' 100,- €, und alle 5 Jahre Generalüberholung a' 500 €). Und Du schonst Deine Mitbewohner/Nachbarn durch Spielen mit Kopfhörer.

    Das P120 ist ein Stage-Piano, was auch mal für ein paar Monate in den Schrank passt ... bzw. welches auch leichter wieder zu verkaufen ist (sofern Du es günstig bekommst). Für den Einkauf könnte ich Dir einen Tipp geben (etwa 1250,- €)

    Viele Grüße
    Luci79
     
Die Seite wird geladen...

mapping