DiMarzio X2N 7 - Ist er ein PU für Metal?

von Black Mushroom, 24.03.07.

  1. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.03.07   #1
    Ich suche schon länger einen Tonabnehmer für meine Ibanez RG1527 und da ist mir diese DiMarzio X2N 7 aufgfallen. Der hat sehr viel Output. Ich will einen Tonabnehmer mit viel Bass, viel Höhen der sehr viel Gain bringt. Ich spiele sachen von Death wie Meshuggah oder Thrash von Slayer, Pantera und machmal auch was vom 1994er Korn Sound.

    Für meinen Geschmack ist der Blaze II noch etwas zu schwach, ich bräuchte mehr agressivität, mehr höhen mehr output, mehr Verzerrung, einen kräftigeren Ton, alles einfach mehr. Meine Ibanez hat 60er Saiten und ist auf A gestimmt.
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.03.07   #2
    Hallo Black Mushroom,

    den X2N 7 kenne ich nicht speziell.
    Der X2N bringt zwar in meiner Gitarre jede Menge Bässe und gute Höhen, seine Hauptcharakteristik liegt aber in den sahnigen Mitten - und das willst Du ja nicht. Da wäre evtl. ein anderer Pickup besser.
    Oder kennt sih jemand besser mit dem X2N 7 aus?

    Gruß
    Andreas
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 24.03.07   #3
    @Black Mushroom
    Ich glaube, dein Hauptproblem liegt daran, dass du einfach überall versuchst die Mitten wegzukriegen (wenn man deine diversen Posts und Threads so liest). Dadurch wird der Sound nicht unbedingt fetter, schon garnicht klarer und definierter, eher im Gegenteil.
    Die Gitarre ist von Natur aus ein sehr mittiges Instrument. Wenn man jetzt hingeht und die Mitten über beschneidet wo man kann (vor allem mit den Tonabnehmern) klingt es auch entsprechend: beschnitten! Der Blaze II beschneidet imho den Sound einer Gitarre schon recht stark.
    Ich würde dir also zumindest zu einem eher ausgeglichenen PU raten. Guck dir ruhig mal den Dimarzio Blaze Custom, Evolution 7, Tone Zone 7 und D Sonic 7 an (Evo 7 und D Sonic 7 würde ich besonders empfehlen). Meinetwegen auch den X2N 7, wobei der schon sehr sehr viele Mitten hat.
    Und btw: Output ist nicht alles! Man kann auch mit weniger outputstarken PUs einen fetten High-Gain-Sound hinbekommen. Aktuelle Amps haben eh Gain bis zum abwinken. Die braucht man daher nicht mehr so stark "anblasen".
     
  4. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 24.03.07   #4
    Welch wahre Worte, ich hab das gestern wieder mal bei einer Band erlebt und kann es nur immer wiederholen: Ohne Mitten kein fetter Sound!
    Den einen Gitarristen hat man super gehört und der hatte einen echt geilen Sound (Gibson LP Std faded über nen Warp7(!)-Combo), den anderen Amp kannte ich nicht, aber halt 0 Mitten im Sound und der ist sowas von untergegangen...
    Ich kann mich der Meinung von Acheron nur anschließen, nimm lieber einen ausgeglicheneren PU! Output und Midscoop ist nicht alles für einen Metalsound!
     
  5. skarhead

    skarhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Warschau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #5
    Hallo

    Genau was Ach3ron geschrieben hat.

    Um einem sehr aggresiven Sound und einer der sehr "Tight" ist kriegen braucht man im Prinzip viele Mitten, wenig Bass und einem grossem Output Signal dazu - VOR DEM PREAMP.

    Das gibt riesige aggresivitaet.


    Um ehrlich zu sein je mehr Bass vor dem Preamp desto mehr "muddy" der Sound ist, und auch weniger tight.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.03.07   #6
    Hallöli,

    also dann kann ich in Bezug auf meine Vorschreiber den X2N 7 empfehlen!
    Mitten hat er (Bässe und Höhen auch) und der Output ist einfach Wahnsinn.
    Gegenüber einem normalen Humbucker ist das so, als würde man den Gain Rgler einen Teilstrich weiter aufdrehen. Hat den Vorteil, dass das Gain einen Teilstrich runter kann und man weniger Rauschen hat, da der Output bereits vom Pickup kommt.

    Gruß
    Andreas
     
  7. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.03.07   #7
    Ich will den X2N weil mir der Blaze doch etwas zu matschig klingt. Dewegen brauch ich echt ein paar Mitten und weniger Bass das hat der X2N 7 denke ich mal. Ich denke mal schon das ihr recht habt.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.03.07   #8
    deswegen empfehle ich auch NIE den blaze II !
    der x2n hat zuviel power,evo7 ist imho ne ganze ecke besser.
     
  9. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.03.07   #9
    @ edeltoaster
    Hast samples vom evo7?

    Ich glaub ich muss meinen ganzen Sound noch mal überdenken.
    Früher dachte ich das das"mächtig" kling viel Bass, wenig Mitten.
    Doch jetzt find ich das echt nicht mehr so.

    Ich hab früher auch mal Bass gespielt, davon kommt das wohl...:D

    Edit: Ich will mir bald einen Engl Fireball kaufen. Was meint ihr dazu?
     
  10. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 24.03.07   #10

    Aber aber ihr bringt mich ganz durcheinander...wie "zuviel power"?! Was sind die Folgen von "zuviel power" ich dachte wir wollen power!

    zum thema Mitten: PANTERA!! Mitten sind die Zaehne an Dimebag Darrels Saegen-sound!
     
  11. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.03.07   #11
    @edeltoaster Ja, ich mein Power ist das was ich will. Was meist du mit zu viel?
     
  12. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 24.03.07   #12
    hab direkt nochmal ne frage zum x2n:
    macht der bei transenamps überhaupt sinn? oder ist er gar "gefährlich"? (weil die distortion evtl zu künstlich wird)
     
  13. brockmann

    brockmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #13


    Joa das stimmt schon das teil geht wie sau :great: .....also ich denk für deine vorstehlung (viel power,high gian u.s.w) ...würd ich sagen das man mit ihm nich viel falsch machen kann ich spiele den x2n auch allerdings nich den x2n 7 da ich keinen sieben saiter besitze:( .allerdings denke ich nich das der sound groß anders ist ;-)....nein also kann ich nur empfehlen ,echt ;)



    mfg luke
     
  14. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 24.03.07   #14
    Ich schein das glaub ich gar nicht richtig unterscheiden zu können. Also haben viel Bands die ich so höre (die ich da oben aufgezählt habe, sonst noch, Slipknot, Metallica)
    haben also einen sehr mittigen Gitarrensound. Bis auf Korn auf den ersten beiden Alben.

    Nur damit ihr das wisst ich spiele 1 1/2 Jahre Gitarre. Ich wirklich noch dabei meinen Gitarrensound zu finden.
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.03.07   #15
    Hallo Kosai,

    ich habe den X2N über 70er Jahre Marshall plus 4x12er Kitty Hawk, meinen jetztigen 1990er Fender Röhrencombo und auch über den Fender Frontman 25R Transistoramp gespielt.
    Es ist überall gleich. Paralle-gegenphasig geschaltet hat man den Sound wie von einem "normalen Humbucker". Da passt er von Sound und Output gut zu meinem DiMarzio PAF. Schalte ich den X2N auf normalen Humbucker kommt ein ordentlicher Schub Output hinzu und der Klang wird etwas mittiger und bassiger (wobei die Mitten dominieren).
    Der X2N hat auf einen Transistoramp die gleiche Wirkung wie bei einem Röhrenamp: Ungefähr ein Teilstrich mehr Gain im Humbucker Mode.

    Gruß
    Andreas
     
  16. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.03.07   #16
    ein outputstarker abnehmer wie der x2n ist am fireball genau falsch,deswegen z.b.!und an allen anderen highgain-amps auch
     
  17. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 25.03.07   #17
    Das Problem bei so viel Output wie der X2N hat ist, dass Cleansounds dadurch einfach immer schwieriger werden, da selbst bei es seien kann, das selbst bei minimalem Gain, die Vorstufe schon übersteuert.
    Bei High-Gain-Amps ist so ein hoher Output einfach nicht mehr nötig, da sie auch so mehr als genug Gain haben. Das gilt sowohl für Röhren- als auch für Transistor-Amps.
    Gefährlich ist zu viel Output jedenfalls NICHT. Also da brauchst du keine Angst haben. Es ist einfach die Tatsache, dass du ein bisschen Flexibilität nimmst, vor allem bei Amps (wie den Fireball), die nur einen Gainregler für alle Kanäle haben. Wenn dir das egal ist und du mit dem Bridge-PU eh nur volles Brett fährst, dann macht es keinen großen Unterschied ob etwas mehr oder weniger Output.
    Meine Empfehlung ist daher nach wie vor entweder der Evolution 7 oder D Sonic um bei Dimarzio zu bleiben.
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.03.07   #18
    das unterschreib ich doch glatt;)
    hatte endlich wieder etwas kohle locker und hab mir gestern btw auch 'nen evo7 bestellt für in die universe!kenne ja die unterschiede von meinen 7-saitern vorher...und erwarte einen quantensprung
     
  19. SickRick

    SickRick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.03.07   #19
    Ich hatte mal die 6 Saiter Version des X2n.
    Mir war das Teil einfach zu heftig!!! ich hab mit ihm keinen wirklich akzeptablen Clean Sound hinbekommen... -> Viel zu basslastig und zu viel Output
    Ich musste sogar an meine Triple X den Gain 1/3 zurückdrehen!!!!
    und das will schon was heisen!!!!!!

    Wenns Dimarzio sein soll würde ich eher zum Evo raten... der ist etwas klarer vom Klang der D Sonic etwas "stumpfer".

    Mein absoluter Favoritt im 7 Saiter Bereich ist nachwievor der EMG 81-7!!!
     
  20. brockmann

    brockmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    28.08.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.07   #20
    Mh...ich würd jetzt ma behaupten das das auch ein ziemlich schwieriges thema is ..da jeder von uns ne andere meinung und andere vorstellungen hat !...am besten is wirklich wenn du den ma im musik laden anspielst ;-)....dan kanste das für dich selber am besten entscheiden ob er einen vorstehlunge entspricht :p.


    MFG LUKE
     
Die Seite wird geladen...

mapping