Disillusion

von Liwjatan, 24.01.05.

  1. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 24.01.05   #1
    :D

    Der 26.11. begann ganz nett, naja.. ich hatte Schule, das letzte mal aber in diesem Jahr :great: Nachdem mir endlich bewiesen wurde, dass ich mit ein paar PISA-Freunden im Unterricht zusammensitze ("Schreib Kommunikation"-"Komonikation") war der Tag aus und es wurde rumtelefoniert wer nun alles zu Samael mitkommt. Am Ende waren's dann doch nur der böse Mann (Matthias) und icke. 20€ an der AK schrecken doch einige ab.
    Der Abend begann dann erstmal damit, dass ich meinen Ausdruck für den VVK vergessen hatte, also durfte ich statt 17€, 20€ hinblättern - juhu! Doch das trübte nicht wirklich meine Laune da ich wusste, Deutschlands imho genialsten, akustischen Export sehen würde. DISILLUSION! Und so war's dann auch.. um 21:45 (15min zu früh) enterten die 3 Desillusionierten die Bühne (v/g, g, d) mit einem 2ten Sänger im Hintergrund. Ja, ihr habt richtig gelesen. Die komischen tiefen Töne gab's nur vom Band. Störte mich aber weniger weil die trotzdem sehr gut klangen. Als erstes wurde, wie sollte es anders sein, Back To Times Of Splendor gespielt. Was ein Song, auch live sehr überzeugend. Ich war seit der 1ten Minute nur am schmachten. Dann folgte Alone I Stand In Fires und zum Abschluss (ja, de 3te Song ist der Abschluss) The Sleep Of Restless Hours. 3 Songs die einem live aber wie eine kleine, wunderbare Ewigkeit vorkamen.
    Nachdem dann die Leipziger die Bühne verließen, ihr ganzes "Zeug" vor meinen Augen positionierten (die Versuchung war riesig hehe) kamen nach dem Umbau Flowing Tears auf die Bühne. Der böse Mann meinte, dass sie mit der alten Sängerin sehr viel besser waren. Live wie auch auf Tonträgern. Für mich war es immerhin belustigend mitanzuschauen was Gitarrist und Bassist von der ebenfalls deutschen Band da veranstalteten. Manowar könnten sich beim posen da noch einiges abschauen. Der "dickste Eier"-Pokal ging an Flowing Tears.
    Dann war endlich die "Musik die ich nicht so mag" vorbei und alles wurde von der Bühne geräumt. Dann erschien erstmal eine Leinwand im Hintergrund (ja, so eine wo man Filme drauf schaut) und ein ziemliches Viech von einem Mischpult. Ein Glück wusste ich, dass Xytras (d,key) ja nun kaum noch live Schlagzeug spielt sonst hätte ich mich gewundert was das köstliche Köstritzer aus meinem Verstand gemacht hat. Und dann war es soweit. Samael oder viel mehr das Fußvolk von Vorph enterten die Bühne und der Meister, so schien es, kam wohl gerade vom Klo, denn fast im Anlauf schoss der plötzlich auf die Bühne und legte los. Größtenteils wurden Songs von der Reign Of Light, Eternal und Passage gespielt. Aber auch ein paar Kracher von der Ceremony Of Opposites wurden dargeboten. Das einzige was so richtig störte (mal davon abgesehen, dass Xytras mir mit seiner Snare gewaltige Ohrenschmerzen verpasste) war das Publikum. Ein Rumgehopse und softes Pogen war das, pfui deivel. Aber nunja, dass bei Disillusion nur 3 Männekin vorne standen sagte mir eigentlich schon alles.
    Der Abend verging also doch recht schnell, anders war es mit den Ohrenschmerzen. Und am nächsten Tag gab's dann noch was von Darkened Nocturnal Slaughtercult, Last Regency, u.a. auf die Ohren. Aua aua.. aber das ist eine andere Geschichte ;)
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 24.01.05   #2
    Erstmal: Danke Jay! :great:
    Also darf man deinen Äußerungen entnehmen, dass die drei Kollegen ihre Kompositionen wirklich live auf die Bühne bringen können?! Das dort einige Samples zum Einsatz gekommen sind, hätte mich auch nicht gestört.
    Ich hoffe, die Jungs kommen mal mit dem großen Ensemble in den Westen der Republik. Dann gibt es kein halten mehr. :D

    PS: klasse Sig :twisted:
     
  3. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 24.01.05   #3
    Wie waren DNS denn?
     
  4. Liwjatan

    Liwjatan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 25.01.05   #4
    @Peegee: Da du die Back To Times Of Splendor ja kennst kann ich offen sprechen.. Da werden ja so viele Synthies, Effekte, etc. eingesetzt da muss zwecks Atmosphäre live ja mit Samplen gespielt werden. Aber es ist echt ein empfehlenswertes Erlebnis, die Musik ist sozusagen die Bühnenshow. Auch wenn der Vortex manchmal nur am rumhüpfen ist kann man einfach nicht anders als zu bangen - einfach nur geil :)

    @Symbolic: Hui, ist ja schon einige Zeit her. Aber DNS kann ich eigentlich nur empfehlen. Die olle Keiferin am Mic und am Bass ist für Black Metal sehr gut geeignet, leider war der Sound in Gahma wirklich grottenschlecht.
    Und aus'm Kelch "Blut" zu trinken hat sogar mir gefallen, passte ganz gut zur Atmosphäre.

    Nur der lustige Lulatsch mit Glatze und einem "Detroy Anti-Fascism" T-Shirt hat mich ein wenig gestört, ansonsten waren eigentlich ganz nette Leute da.

    Erm.. bevor es einer entdeckt: Die Band heißt natürlich Final Regency und nicht Last blabla.. :D
     
  5. Edgecrusher

    Edgecrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.05   #5
    Wir haben im Dezember mit denen zusammen gezockt und mal abgesehen davon, dass die drei absolut nette Zeitgenossen sind, muss ich sagen, eine Hammer Band. NIcht nur auf Platte, erst recht live. Der Club hat gekocht, Disillusion waren einfach nur genial. Solche Bands werden nur jedes Jahrzehnt einmal gegründet ...
     
  6. shovie

    shovie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 26.01.05   #6
    ich hab disillusion neulich bei nem kumpel gehört und hab mir jetzt mal das ganze "back to times of splendor" album gegönnt: ich bin begeistert :eek: :eek:


    lange keine so geile mucke mehr gehört, das ganze album is ein einziges meisterwerk :great:

    "fall" ist sowas von geil, das geht schon gar nich mehr :rock:
     
Die Seite wird geladen...