Diskussionskultur im Off-Topic

von Mighty Scoop, 25.04.06.

  1. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 25.04.06   #1
    Was mir bei vielen Diskussionen im Off-Topic Bereich in letzter Zeit auffällt, ist eine eine teilweise äusserst mangelhafte Diskussionskultur bei kontroversen Meinungen.

    Sobald mal eine Meinung oder ein Thema kritisiert wird, ist es einigen offensichtlich nicht mehr möglich, sachlich zu diskutieren und man beginnt, verbal auf den anderen einzuhauen, anstatt sich sachlich mit Argumenten auseinanderzusetzen, was eigentlich der Sinn einer Diskussion ist.

    Es ist klar, dass manche Themen emotional aufwühlend sind, aber wenn jemand eine andere Meinung hat, muss dies akzeptieren, man kann sich deswegen aber trotzdem vernünftig unterhalten und sachliche Gegenargumente bringen ( wenn man welche hat ;) ).

    Ausserdem ist das hier ein Internet-Forum, daß soll Spaß machen und den geistigen Horizont erweitern, also immer locker bleiben, es gibt eben immer Leute, die eine andere Meinung als man selbst hat.


    Und ein weiterer Kritikpunkt, den ich im Moment an manchen DIskussionen im Off-Topic habe, dass teilweise nationalistisch angehauchte Beiträge gerade in letzter Zeit verfasst wurden. Denen gebe ich zu bedenken, dass man für das Verhalten einzelner Menschen keine gesamten Ethnien, Religionen, Nationalitäten etc. verantwortlich sind, sondern immer nur der/die Betreffenden selbst. Und denen, die bestimmte Gruppen aufgrund irgendwelcher Halb oder Viertelwahrheiten vorverurteilen rate ich, sich vielleicht mal mit diesen Menschen im Real Life zu unterhalten, mal bestimmte religiöse Einrichtunge von innen anzugucken oder ähnliches, anstatt seine Erkenntnise immer nur vom Hörensagen oder aus Boulervardnachrichten oder dubiosen Internetseiten zu ziehen.
     
  2. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 25.04.06   #2
    Vollkommen richtig. Sobald schon wieder einer daherkommt mit "die Muslims", "die Türken" oder sowas, reichts mir schon wieder. Dauernd dieses Über-einen-Kamm-scheren. Kaum einer, der die Sache differenziert betrachtet. So macht Diskussion keinen Spaß, und darum habe ich mich in letzter Zeit auch nicht dran beteiligt.
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.04.06   #3
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.04.06   #4
    Ich finde auch eher interessant, was man denn selbst tun kann.

    1) Nicht in die gleichen Verallgemeinerungen verfallen - ist ja klar.
    2) Sich nicht mehr beteiligen, bis der Fred stirbt, weil keiner mehr ein Interesse daran hat oder ein Mod einschreitet, weil beide Lager sich nur noch anblöken. Hat natürlich den Nachteil, dass auch interessante Themen den Verallgemeinerern anheimfallen.
    3) Da durchaus drauf aufmerksam machen - ohne persönlich beleidigend zu werden. Kann mitunter etwas mühsam sein - aber schließlich ist es ja auch seine eigene Meinung, die man zu vertreten hat wie jede/r andere auf dem Board.
    4) Auf solche Beiträge überhaupt nicht eingehen, sondern einfach in seiner eigenen Differenziertheit antworten mit der Hoffnung, dass Pauschalisierungen sich selbst entlarven.

    Letztlich ist es aber so, dass es diese Leute gibt, die diese Meinung (Verallgemeinerungen etc.) haben und sich nicht davon abbringen lassen, die auch mehrfach in die Freds zu semmeln. Muß man irgendwie mit leben und irgendwie mit umgehen.

    Ich kenne allerdings auch keinen Fred, in dem diesen Verallgemeinerern nicht widersprochen wird und genug Freds, in denen die sich nicht durchsetzen.

    x-Riff
     
  5. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 25.04.06   #5
    Wenn sich der Standpunkt verhärtet hat dann is da kein diskutieren. Dich könnte ja auch kein Nazi überzeugen dass Rassismus richtig sei...

    Naja bei manchen Themen geht das gar net. So gibt es bei uns im Drummerforum regelmäßig Diskussionen ob man als Jazz- oder als Metaldrummer mehr Können braucht. Und dann wirds nach einiger Zeit gar nicht mehr sachlich...

    Du kannst aber außer den Beitrag zu melden und daraufhin eine Sperrung durch einen Mod folgen zu lassen nichts machen. Wenn solche Leute im Internet ihren geistigen Bullshit loslassen wollen dann kann sie so gut wie nichts daran hindern. Wir können sowas nur aufs schärfste verurteilen und uns nicht mitreißen lassen von den Hetzparolen
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 25.04.06   #6
    So kann man es auf umgekehrter Seite genauso sagen. Genauso sehe ich viel zuviele Linksextremistisches "Gedankengut" durch das Forum fliegen...
    Das sollte man dann doch bitte genauso anprangern. Zum Großteil sinds dann 14 jährige Modepunks die ihren beschränkten Horizont gerne weiter vermitteln...
    Außerdem werden oft genug Beiträge gerade von den ganz extremen Linken in die "nationalistische" Ecke geschoben, weil man sie nicht objektiv genug sieht,
    obwohl selbige gut zu erkennen geben dass sie eben nicht in diese Ecke gehören.
    So kann man Diskussionen auch ins Leere laufen lassen.

    Die z.T. derbe nationalistisch inhaltlichen Beiträge kritisiere ich hiermit genauso wie die Linksextremen vorrangig gewalttätigen Äußerungen.. "alle wegsperren, alle erschießen etc." oder Beiträge die ebenso auf Halbwissen, Internetseiten oder Fernsehen aufbauen.

    Der OT-Bereich ist ein große Hüpfburg auf der sich in letzter Zeit immer mehr Kinder aller Altersgruppen austoben.
    Dann gibt es User die sich entweder nur im OT-Bereich aufhalten, oder sich für selbigen einen Zweitaccount geschaffen haben um dort herumzuwüten.

    Und alle paar Tage werden zum Großteil sinnlose Threads von Usern mit der "Overdriver"-Krankheit ins Leben gerufen.

    Allgemein Beiträge in sinnlosen oder gehaltvollen Threads und selbige Threads irgendwie zu sondieren ist ein mühseliges unterfangen gerade dann wenn man in einer Diskussion steckt und sich mit allerlei Mist ebenso auseinandersetzen muss wie mit konstruktiven Argumentationssträngen.

    Dann stellt man z.T. auch noch Mods ein deren Alter es ihnen bis vor kurzem nichteinmal erlaubte nach 12 Uhr noch ohne Begleitung unterwegs zu sein...Gibt Usern deren musikalisches Fachwissen sich auf das hören von CD´s und das drücken der Play-Taste beschränkt einen HFU oder HCA ...

    Meiner Meinung nach kann man keine Kinder als Kindergärtner einstellen.

    Da wird auch mal nach herzenslaune unsinnig geschlossen anderer Schmarn wiederum offen gelassen und über PM's die mangelnde Diskussionsfähigkeit mitgeteilt und damit ein gewisser Geistesstand vermittelt ...

    Bereichsübergreifend ist es hier in letzter Zeit ohnehin eher uninteressanter geworden.
    Vll. hatten wir in den Ferien auch nur wieder einen übermäßigen Anflug an Kindsköpfen.
    Ein Board ist aber auch nur so gut wie die Mehrheit seiner User.

    Das da oben ist keineswegs als objektiv anzusehen, viel mehr als eine Auffassung eines öfter mal reinschauenden Users, der sonst aber trotzdem noch andere Hobbies hat...
    So stellt es sich für mich subjektiv da, aber dort großartig was zu ändern... Alleine gehts sowieso nicht.

    Ist außerdem das erstemal dass ich mal bewusst in diesen Bereich hier hereingegangen bin. ;)
     
  7. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 25.04.06   #7
    Nichts neues seit Babylon!
    oder auch: Ist mir leider auch schon aufgefallen. Und nicht nur im OT sinkt das Nivau rapide. Aus genau diesem Grunde lese ich inzwischen nur noch die Board-Themen und die Instrumentenbezogenen Foren, den Rest habe ich echt inzwischen nicht mehr ausgehalten. Man kann nichts schreiben, ohne dass gleich eine Diskussion losbricht, ob das Gesagte stimmt bzw. ob man den Thread nicht hätte anders nennen sollen oder gleich lassen sollen. Natürlich bilden sich immer zwei Lager, die sich gegenseitig beschimpfen und nicht mehr diskutieren/argumentieren, sondern nur noch streiten. Ganz ehrlich: Solches Verhalten wäre mir persönlich peinlich. Ich liebe aus diesem Grund auch den Spruch, den ich hier schon öfter gelesen habe, der aber offensichtlich zu oft einfach überlesen wird:
    "Wir sind hier doch nicht im Kindergarten!!!"
    Dass das Niveau sinkt, ist nichts neues und ist mir schon länger aufgefallen, nur irgendwann war dann die Schmerzensgrenze bei mir überschritten. Und ich bin offenbar nicht der einzige, der so denkt. Ich kenne noch so einige und finde es gut, dass sogar eine weitere Person sich bekannt hat und dies öffentlich tat. Respekt! Ich hoffe für uns alle, dass diese Diskussion nicht so sinnlos endet, wie es leider manche Threads in der Meckerecke tun. Ich werde jedenfalls versuchen, ihn davor zu bewahren, weil es IMO ein sehr wichtiges Thema ist.

    Zu den nationalistischen Äußerungen: Die müssen wohl bei mir erst nach Übertreten der Schmerzgrenze entstanden sein, habe ich noch nichts mitbekommen. Generell kann man schon sagen, dass diese Sprüche fast alle voreilig sind, aber ich weiß auch, dass es leider einige Randgruppen gibt, die häufiger auffallen (ich habe selbst Erfahrung gemacht und nicht nur ein naher Verwandter wird/wurde täglich damit konfrontiert... :(). Jedoch von diesen Fällen auf gesamt Deutschland bzw. die gesamte Welt zu schließen, ist sehr voreilig. OK, meinetwegen kann es sein, dass in einigen Schulen ausgerechnet die Jungs aus dem Land mit der roten Fahne und dem gelben Mond+Stern auffälliger sind bzw. Unruhe stiften oder auch in einigen Städten die Freunde aus dem großen, kommunistischen Land im Osten von uns die Kontrolle haben, aber es sind eben nur Ausnahmen. Ich selbst habe sehr guten Umgang mit vielen Russlanddeutschen und habe auch an meiner aktuellen Schule nur gute Erfahrungen mit Türkdeutschen/Kurdisch-Deutschen (ich will die nicht über einen Kamm scheren, nur es wird häufig gemacht, deswegen nenne ich sie gemeinsam) gemacht Dagegen habe ich, schon eine sehr unangenehme Erfahrung mit einigen Personen afrikanischer Abstammung gemacht. Diese unangenehme Erfahrung wird jedoch deutlich überdeckt von dem sonst sehr freundlichen und höflichen Eindruck, den ich von Personen afrikanischer Abstammung aus div. Ländern gemacht habe.
    Insofern finde ich diese Beiträge, die nationalistisch angehaucht sind, einfach nur lächerlich. Ignorieren würde ich sie nicht, ich würde versuchen, sie durch geschickte (Gegen-)Fragen und generellem rethorischem Geschick "auszuargumentieren", ich denke, das bringt deutlich mehr.

    Danke für ihre Aufmerksamkeit, sie dürfen jetzt endlich Platz nehmen und wir können meinetwegen mit der Vorlesung beginnen. ;)

    P.S.: Ich habe in diesem und nicht dem verlinkten Thread gepostet, da dieser sich IMHO dann doch dem aktuelleren Geschehnissen im OT widmen sollte und man den anderen dann doch eher als Vergleich ranziehen sollte, was damals ('04) so los war.
    P.P.S.: @Uncle-Reaper: Ganz ehrlich: Deinen Diskussionsstil würde ich auch nicht als vorbildlich bezeichnen. ;)
    Aktueller Anlass für diese Behauptung: Du schließt aus der Tatsache, dass eine Person, die dir nicht gefällt, einen HFU hat, dass alle Moderatoren Kinder sind (zumindest hört es sich so an: "...Man kann doch keine Kinder als Kindergärtner einsetzen..."). Etwas voreilig, oder? ;)
     
  8. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    26.300
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.437
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 25.04.06   #8
    Der Einzige, der hier "eingestellt" ist, ist Admin "Reteep". Alle anderen Mitglieder des Teams sind unabhängig von Musikservice und somit nicht direkt an Weisungen irgendeiner Art gebunden.

    Einen Maßstab, ob das Team eines Forums gut oder weniger gut arbeitet, erhält man, wenn man die Statistik betrachtet. Nur eine Zahl: Im Moment befinden sich 689 User hier... alleine diese Zahl ist ein Beleg dafür, dass es sooo schlecht hier nicht sein kann.

    Der Titel des Threads bezieht sich explizit auf den OT-Bereich. Wir hatten das schon ein paar mal, aber ich wiederhole es gerne noch ein mal:

    Menschen sind verschieden, manche mögen's ernst, sachlich und nüchtern, andere sehen das Leben etwas lockerer und wieder andere schlagen gerne mal über die Stränge. Wenn man aber einer Mentalitätsgruppe zu sehr entgegen kommt, ist eine andere erboßt und beleidigt.

    Grundsätzlich haben wir uns darauf verständigt, im OT-Bereich nicht so genau darauf zu achten, dass die Diskussionen sachlich sind, dafür aber den Fachbereich etwas strenger zu reglementieren. Grund: Das ist hier ein Musikerforum, in dem Musiker über alle Themen diskutieren können, die das Musikmachen betreffen. Das ist wichtig und alles andere ist eher sekundär. Den OT-Bereich gibt es schlichtweg deshalb, weil eben ein Bedürfnis besteht, sich innerhalb einer Community gelegentlich auch mal über etwas anderes als Musik zu unterhalten. Es ist mE nicht sonderlich wichtig, ob politische, religiöse, sportliche oder sonstige OT-Diskussionen irgendwelche - wie auch immer geartete - Niveauvorstellungen erfüllen. Es ist eher wichtig, dass dies die Diskussionen im Fachbereich tun, wenngleich auch da nicht unbedingt ein Anspruch gestellt werden kann... wie es neulich ein User in eriner PM an mich forderte und sich beschwerte, dass er "sein teures Geld" (wohlgemerkt bei T-Online) ausgibt und hier nicht immer das gewünschte Niveau vorfindet.

    Der OT-Bereich ist bewusst vom Forum abgekoppelt und wird bei weitem nicht so scharf moderiert, wie die Fachforen, was allerdings nicht bedeutet, dass man sich im OT nach Belieben daneben benehmen kann. Natürlich ist es auch dort erwünscht, wenn interessante Diskussionen zustande kommen, aber es ist eben weniger zwingend. Illegales, Unflätiges, politische Agitation rechts- oder auch linksextremistischer Couleur ist selbstredend verboten. Maßstab für die Sensitivität der jeweiligen Reaktionsschwelle ist aber eben nicht unbedingt die 180 Grad contrair polarisierte Meinung der Gegenseite, sondern eher die nach political Correctnes strebende Mitte und ein bisschen der gesunde Menschenverstand.

    Wer Niveau sucht, dem muss ich für unseren OT-Bereich viel Glück bei der Suche wünschen. Vielleicht gelingt es ihm, eine interesannte Diskussion anzustoßen, vielleicht gelingt es, Andere zum Nachdenken zu bewegen... aber ich werde nicht dieses Niveau im OT mit Sheriff-Maßnahmen durchsetzen. Wir wollen ja nicht den einschlägigen großen Foren in allen Lebensbereichen Konkurrenz machen. Arbeiten wir lieber daran, dass das größte Musikerforum in deutscher Sprache den Ansprüchen der Musiker in Bezug auf musikalische Themen gerecht wird.
     
  9. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 25.04.06   #9

    Das ist auch gut so, schließlich ist es ja ein Off-Topic Bereich. Allerdings sind mir die Kritikpunkte, die ich hier angeführt habe, auch gerade bei Usern und Diskussionen aufgefallen, die eigentlich den Anspruch haben ( bzw. hatten ), ernsthaft zu diskutieren.

    Niveau kann man natürlich nicht erzwingen, dass verlangt auch keiner, und auch ich selbst bin beileibe nicht der niveauvollste Diskutant, allerdings ist es Schade, dass einiger an sich interessante Themen aufgrund der bereits angesprochenen Gründe in letzter Zeit im Sande verlaufen sind bzw. geschlossen werden mussten.
     
  10. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 25.04.06   #10

    Ich sehe das eher so: Die Leute meinen z.b. mit "die Türken" sicher nicht alle in Deutschland lebenden Türken, sondern eher einen Teil der jugendlichen Türken die sich offensichtlich nicht benehmen können (sog. "Möchtegern Gangster" oder auch "Assis" genannt).

    Dabei bedenkt natürlich wieder keiner dass es nicht nur Türken, sondern auch Menschen anderer Nationalität sind, wohlgemerkt auch Deutsche (leider....).

    Leider werden solche Threads meist von einem Mod mit der Begründung "Rassismus" gesperrt.

    Und darüber könnte ich mich aufregen. Rassismus heißt doch jemanden aufgrund seines Aussehens, Hautfarbe, Abstammung etc. zu hassen. D.h. ihn wegen Dinge zu hassen für die er nichts kann.
    Dies ist aber, soweit ich es aus den Posts lesen kann, nicht wirklich der Fall. Die Leute beschweren sich in einem (leider) unsachlichen Ton über das Verhalten solcher Gruppen. Und dass sehe ich nicht als rassistisch an, sondern als einen Ausdruck von Empörung.

    Solche Threads kann man IMHO mit der Begründung "Hetze gegen bestimmte Gruppen" sperren aber bitte nicht wegen Rassistischen Gedanken.
     
  11. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 26.04.06   #11
    Wenn diese Leute das so meinen (was wohl in der Mehrzahl der Fälle tatsächlich so ist), warum bemühen sie sich nicht, das auch so zu formulieren, wie sie es meinen?

    Also z.B. statt: "die Deutschen" einfach und ehrlich: "die 17 deutschen Jugendlichen zwischen 14 und 19, die ich in den letzten zwei Jahren bei assigem Verhalten beobachtet habe". OK, das ist schon etwas aufwändig. Aber es würde ungemein zum generellen Verständnis beitragen und diese ganzen unsäglichen polemischen Pseudo-Sozialkritik-Threads mit stark gegen Null strebenden inhaltlichen Gehalt wesentlich verkürzen....

    Nur mal so als Anregung....;)
     
  12. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 26.04.06   #12
    Eine gewisse Kritik gegenüber der Nationalität schwingt bei solchen Sachen immer mit. Wenn man sich z.B. über jemanden aufregt, der in der Bahn die Füße auf den Vordersitz legt, dann ist das eines jeden gutes Recht, aber es ist im Prinzip völlig unnötig, die Nationalität desjengen zu betonen, es sein denn, man will mit solchen Aufhängern eine negative EInstellung der betreffenden Nationalität gegnüber zum Ausdruck bringen.
     
  13. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.04.06   #13
    Naja wie schon von anderen Usern gepostet: Es sind nicht immer die hellsten Leute die solche Sachen von sich geben. Und ich verurteile auch die Art wie sie ihren Frust rauslassen, aber ein wenig kann ich schon mitfühlen. Aus eigener Erfahrung kann ich eben sagen dass das klassische Assi-Verhalten bei Mitbürgern ausländischer Abstammung überwiegt. (Nur aus eigener Erfahrung!!)
    Das kann man eben so hinnehmen, muss man aber nicht. Ich denk mir halt immer, dass sich eher Mitbürger ausländischer Abstammung uns Deutschen anpassen sollten und ich kann es absolut nicht ab wenn ich hier von einem dumm angemacht werde, wohlgemerkt ohne richtigen Grund.
    Wäre es ein Deutscher, so würde ich mir halt sagen "gut, blöder Assi" aber bei Ausländern ist es IMHO immer ne andere Sache.

    Ach ja.....ich persönlich glaube auch dass der Anteil der freundlichen Ausländer deutlich überwiegt, nur dass ihr nicht denkt...:eek:
     
  14. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 26.04.06   #14
    Ich kann zwar deine Meinung inhaltlich nicht teilen, aber dafür die Art, wie du sie formulierst. Wenn sich die angesprochenen "User" im OT mehr an Formulierungen wie "ich denke" oder "ich kann es nicht ab" orientieren würden (so wie du sie verwendest) anstatt unsachliche Verallgemeinerung zu betreiben, bräuchten müssten wir uns viel weniger über die Diskussionskultur im OT aufregen....
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.04.06   #15
    Es war eher eine Bildliche Aussage. Um es anders zu formulieren:
    "Man sollte keine Kindsköpfe beauftragen, andere Kindsköpfe im Zaum zu halten"
    Das kommt mir und wohl auch einigen anderen Usern nämlich nicht selten so vor,
    wenn man sieht mit welchen Begründungen einige Themen geschlossen werden und auf PM's reagiert wurde.

    Solange sich das Niveau, oder diese "Moderationsmentalität" des OT-Bereiches bzw. einiger Threads im OT-Bereich nicht auf die anderen Themenbereiche überträgt gibt es zumindest keinen Anlaß zur sorge.... aber:
    das zu aktuellem Anlaß nochmal außerhalb der Boardregeln als "Aussage" zu lesen ist beruhigend.
    Ich denke da müsste ich mich nach dem resümieren letzter Diskussionen auch hinzu zählen.
     
  16. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 26.04.06   #16
    Beispiele?