Distortion/Pre-Amp in Multi einschleifen?

von HertzschlagGit, 19.02.05.

  1. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.02.05   #1
    Wäre es zum Beispiel möglich mit der Gitarre in z.B gfx-8 zu gehen, mit dem Output des gfx in mein Jcm 900 FX-Return zur Endstufe und die JCM Vorstufe einzuschleifen.

    Multi Fx-Send an Marshall input und Marshall Fx-Send an Multi Fx Return.

    Wenn ja, kann man dann pro Preset auswählen ob das eingeschliffene Preamp mit einbezieht oder nicht. Wäre ne geile möglichkeit mit einem Multi FX-Gerät nen Kompressor und Wah vor das Original Röhren-Amp zu bekommen und restlichen Modulationseffkte dann dahinter.

    Das neue GT-8 kann ja direkt das Amp umschalten, vielleicht kann man das ja so umgehen...
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 19.02.05   #2
    Ohne das GFX zu besitzen, wenn das einen FX-Loop hat und man den in der Reihenfolge bestimmen kann, müsste das (ich denk auch von den Pegeln her) gehen. Die Idee ist nicht schlecht!
     
  3. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.05   #3
    Falls es nicht gehen sollte, weil es sowas noch nicht gibt, könnte man die Idee ja mal an Korg/Boss/Zoom mailen, ich würde mich dann auch freiwillig als Endorser zur Verfügung stellen ;) .

    Das Gfx 8 war ja nur nen Beispiel, kennt jemand noch andere Multi FX (auch ältere) die einen Schaltbaren Fx-Loop haben...
     
  4. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.02.05   #4
    Ich habe mir jetzt mal das Handbuch vom Gfx-8 von der Homepage runtergeladen und laut dem Text ist das genauso möglich :great: . Man kann den Zustand per Patch definieren, sowie eingangs und Ausgangspegel definieren.

    Wäre vielleicht für andere Röhrenamp Besitzer interresant, die ihren Röhren-Vorstufendruck in den logischen Fx Weg zu bringen.

    Gitarre-> GFX-8 input-> GFX-8 Output -> Marshall Fx-Return(Endstufe)->Box
    +GFX-8 Fx Send -> Marshall input(Vorstufe)-> Gfx-8 Fx-return

    Der Fx Aufbau würde dann z.B som aussehen:

    Gfx kompressor-> Gfx Wah-> Marshall jcm Zerre/Eq+Presence-> gfx mods

    Einziger Nachteil wären dann 4 benötigte Kabel, die man aber als Kabelbaum verbinden könnte, es gehen dann ja immerhin 3 kabel zum Amp

    Das Gfx-8 scheint somit das einzige All in one Gerät diesseits der 300€ Grenze zu sein, das es kann.

    Hat sonst vielleich noch jemand andere kreative Ideen um mehr performance aus seinem Stack zu holen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping