Drum App mit Midi Export für Android Tablet?

von stonarocka, 04.01.20.

Sponsored by
QSC
  1. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 04.01.20   #1
    Moinsen!

    Ich könnte ein Samsung Tab 4 abstauben.
    Eigentlich brauche ich so'n Tablet nicht, habe mir aber überlegt, das es zum Drumtrack programmieren vielleicht ganz nett wäre.
    Und zum Gitarre spielen über Amplitube und Kopfhörer .

    Was die Drums betrifft kenne ich mich leider gar nicht aus, im Studio nutze ich Waveform 10 und SSD4 unter Win 7.

    Gibt es eine App, mit der ich komfortabel Midifiles erstellen kann, um sie später in die DAW zu ziehen?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    1.577
    Kekse:
    12.395
  3. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
  4. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 04.01.20   #4
    Das darf auch ruhig was kosten.
    Soll halt komfortabel funktionieren.
    Annehmbare Akustikdrumsounds und die Möglichkeit des Export als Midifile wären mir das Wichtigste.
    Eine übersichtliche Oberfläche wäre natürlich toll.

    Danke schön mal für die Tips!

    Heute werde ich wohl nichts mehr testen können.
    Das Tablet lag wohl ne ganze Weile in der Schublade, will jetzt erstmal Strom und Softwareupdates, dann muss ich es erstmal für mich persönlich einrichten .... ;)
     
  5. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 04.01.20   #5
    dafür is es dann ohne werbung

    das ist relativ. ich find's schon komfortabel, ist aber eben auch sehr umfangreich, mußt dich ja aber nicht um alles kümmern (wobei, der appetit kommt dann schon :-) ).
    die basis funktionen für den rhythmusteil hast du schnell drauf.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 04.01.20   #6
    Ich habe oft, wenn ich so beim Feierabendbier auf dem Sofa rumlunger, irgendwelche Song- oder Riff-ideen im Kopf. Da wäre es Klasse, wenn ich da einfach kurz was eintippen könnte, um es dann im Studio parat zu haben.
    Nicht immer ist ein echter Drummer anwesend, wenn ich mit dem Kollegen Riffs ausarbeiten, und auch zum recorden mögen wir beide einen passenden Mididrumtrack lieber als den Klick.
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 04.01.20   #7
    weißt du schon, welche version dein androide hat?
     
  8. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 04.01.20   #8
    5.0.2
     
  9. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 04.01.20   #9
    ok, im prinzip läuft das auf 5. aber du wirst latenz probleme haben falls du live eintippen willst. es gibt in der app eine einstellung zur auswahl eines alternativen 'audio systems' aber zaubern kann man mit android 5 nicht.
    das problem wirst du mit jeder app haben.
    aber, du kannst im laufenden betrieb das aktivieren eines pads stumm gestalten. dann ertönt beim drauftippen kein sound aber beim nächsten loop wird diese note dann gespielt.
    so kannst du auch live spielen.
     
  10. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 04.01.20   #10
    Ich hab mir die kostenlose Version von GSTOMPDR installiert und kurz reingeschaut. Kann ja offenbar alles was ich brauche. Ich kann einen ganzen Song speichern als MIDI exportieren ... passt gut:great:

    Dann lass ich dasTablet jetzt mal laden und schau mir das morgen genauer an.
     
  11. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 04.01.20   #11
    sehr top :great:
     
  12. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 05.01.20   #12
    Klappt alles soweit ganz gut. GStomper Rythm ist recht einfach einzurichten, die Programmierung von bis zu 8 Takten ist übersichtlich und leicht verständlich. Mit Werbeunterbrechungen hält sich das Programm auch unaufdringlich zurück.
    In GStomper Studio kann ich zwar ganze Songs speichern, ich bin mir aber noch gar nicht sicher, ob ich das brauche.
    Für die Arbeit in der DAW sind ja einzelne Clips für die verschiedenen Songparts gar nicht so unpraktisch.
    Ich muss aber wohl für den Export dem Programm die SSD4 Drummap beibringen, sonst muss ich später in der DAW jedesmal einiges korrigieren, GM MIDI Export hat nicht ganz gepasst vorhin. Vielleicht muss ich aber auch nur einzelne Noten anpassen, schau ich mir noch genauer an.
     
  13. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 05.01.20   #13
    moin,
    du kannst ja nicht nur ein komplettes set laden sondern jedem PAD ein beliebiges sample zuordnen.
     
  14. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 05.01.20   #14
    Das wird wohl das Einfachste sein ... und Einfachheit hat hier für mich allerhöchste Priorität :D
     
  15. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 05.01.20   #15
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 11.01.20   #16
    Amplitube UA und G-Stomper Rhythm sind zum üben ein tolles Setup.
    Wenn ich dann doch auf die schnelle etwas aufnehmen möchte , funktioniert das mit G-Stomper Studio oder Producer?
    Oder brauche ich dann eine weitere App?
    Ich habe schon Google befragt, aber die vorgeschlagenen DAW Apps für Android erscheinen mir zu umfangreich und umständlich.
    Unnötig Geld ausgeben möchte ich auch nicht, daher frage ich nochmal hier.
     
  17. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    2.540
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    5.676
    Erstellt: 11.01.20   #17
    moin,
    ich fürchte selber, im sinne einer echten DAW ist stomper nicht geeignet. du kannst zwar audio aufnehmen und wieder abspielen, aber das wird eher als sample betrachtet und nicht als bearbeitbare resource.
    echtes DAW hab' ich mir auch gewünscht, aber bisher nicht gefunden. wenn ich mich recht erinnerne, dann gibt es eine uralt app, die aber schon lange nicht mehr weiter entwickelt wird. war das 'Caustic 3'?
    irgendetwas anderes war da noch?
    horst
     
  18. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 11.01.20   #18
  19. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 11.01.20   #19
  20. stonarocka

    stonarocka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.485
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    5.700
    Erstellt: 11.01.20   #20
    n-track ist klasse.
    Ich kann die Sounds vom iRig UA aufnehmen, brauchbare Drumsounds sind dabei, mit der Demo kann man schon arbeiten.
    Fertige Aufnahmen kann man uploaden und den Bandkollegen verlinken oder sogar veröffentlichen.
    Für 0,99€ monatlich gibts die Vollversion, ist ne Überlegung wert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping