Drumcomputer Vergleich

von HomerS, 05.02.06.

  1. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 05.02.06   #1
    Moin,

    ich plane mir gerade nen Drumcomputer zuzulegen. Ich wollte mal Fragen, ob ihr mir was zu den folgenden Dc sagen könnt oder ihr mir andere DC im Preisrahmen von max. 150 Eu empfehlen könnnt.

    Alesis SR-16


    Boss DR-3 PRO: Kontrolle über Fussschalter möglich, mehr Patterns und Sounds, größere Variabilität über z.B. EQ

    Mal vom Preis abgesehen, welchen findet ihr besser?

    MfG
     
  2. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #2
    steh auch bei der suche nach Drumcomputern, bis jetzt hauptsächlich durch internet informiert, würder aber eher zum Boss/Roland tendieren...
     
  3. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 21.02.06   #3
    Mein Lehrer hat das Boss Ding... sehr nützlich... ein schönes kleines Spielzeug... ich weiß aber nich , ob es auch zu was ernsterem gebräuchlich is, wie z.b. aufnahmen... zum üben allemal ok!
    ich denke für aufnahmen wirds auch noch ok sein ! -.-
    keine ahnung sry...
    gruß
     
  4. Spawn_Ric

    Spawn_Ric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    409
    Erstellt: 22.02.06   #4
    Der Vergleich würde mich jetzt aber auch mal interessieren. In dem Musikladen in meiner Nähe gab es nämlich ein ähnliches Boss-Teil, allerdings für rund 300 €. Das währe dann auch schon Bühnentäuglich, sagte der Verkäufer. Bitte wer spielt denn aber auf der Bühne zusammen mit einem Drumcomputer :screwy:? Whatever, vllt. werd ich demnächst mal dieses Boss-Teil irgendwo bestellen und dann probespielen.
     
  5. Sid Chaplin

    Sid Chaplin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.08   #5
    Hi Leute,

    das ist jetzt vielleicht ein wenig off-topic, aber spart mir einen neuen Thread aufzumachen :)! Also ich habe mir den Alesis SR-16 gekuaft, weil ich einfach ein paar schicke Drumsounds haben wollte, die mich beim Bassüben/-spielen begleiten und da mir das eintöningen gepiepe vom Metronom mittlerweile echt auf die nerven geht. Der Raum indem ich Bass spiele ist nicht mit einem PC ausgesattet, also schien mir das eine sinnvolle Alternative. Was ich allerdings nicht beachtet/gemerkt habe ist, dass der Drumcomputer gar keine integrierten Boxen hat, wie ich es von meinem Metronom gewohnt war. Nun wollte ich mir einfach ein paar günstige PC-Boxen kaufen und anschließen um die schönen Pattern auch für mich hörbar zu machen :). Da ich, wie gesagt, keine großartigen Aufnahmen, oder sonst was profissionelles damit plane, dachte ich mir, das wird eigentlich reichen, wollte aber vorher noch ein paar Meinungen eigeholt haben. Vielleicht überseh ich ja wieder etwas :confused: ?!

    Danke im Voraus

    Sid C.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 09.09.08   #6
    Hallo Sid,

    das einzige was fehlt sind die richtigen Anschlüsse an den PC-Aktivboxen.
    Man kann sich zwar ein Adapter von Mini-Klinke auf 2x 6,3 Mono kaufen, aber das wäre mit zu teuer und kompliziert.

    Falls Du Anfängerkenntnisse im Löten hast oder jemanden kennst der löten kann, dann kauf dir einfach zwei billige 6,3er Klinkenstecker dazu; so wie die hier: https://www.thomann.de/de/thomann_sk128_klinke_stecker.htm

    Das Stereo-Klinkenkabel kneift man einfach ab (vielleicht 5 cm vom Stecker entfernt, dann kann man es notfalls später wieder dran friemeln). Dann das Kabel in der Mitte ca. 10 cm teilen und jeweils einen Stecker dran löten.
    Achte bei Kauf darauf ob das Stereo-Kabel total rund ist (ungeeignet) oder so zu sagen "zwei miteinander verschmolzene Röhren" hat, die Du später in der Mitte teilen kannst.

    Sind die Klinkenstecker dran, kannst Du sie einfach in den Output stecken und es kann los gehen.

    Gruß
    Andreas
     
  7. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 09.09.08   #7
    Sehr subjektiv, aber meine Empfehlung geht zum Boss. Zwei Gründe: 1. ist der Boss-Drummy einen Tick intuitiver zu bedienen und 2. wird die Alesis-Maschine seit Jahren unverändert so gebaut. Das ist zwar einerseits ein Indiz für Erfolg, bedeutet aber auch, dass die Sounds nicht mehr ganz so aktuell sind. Und nirgends wechselt die Soundmode so schnell wie bei Drumsounds.


    Das ist eine Möglichkeit, wichtig ist allerdings, dass du aktive Boxen (d.h. mit interner Verstärkung) kaufst. Bei passiven Boxen wird die Ausgangslautstärke des Drummies zu gering sein um dazu vernünftig (aber trotzdem leise, erwarte keine Wunder von preiswerten PC-Boxen) Bass dazu zu spielen.



    Sisters of Mercy, Depeche Mode, Front 242, VHV Nation, Covenant uvm.
    Außerdem früher Carter USM, und die haben trotz Drummy ernsthaft gerockt
     
  8. Sid Chaplin

    Sid Chaplin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.08   #8
    Okay, vielen Dank, allerdings muss ich gestehen, dass ich persönlich es dann doch einen Tick unkomplizierter finde mir einen Adapter zu kaufen anstatt die Kabel aufzufriemeln und dann zurecht zu löten :D.

    und @gravitysangel: Nur falls du auch einen DC hast: Was für Boxen hast du denn angeschlossen?!
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.09.08   #9
    Über welches Gerät verstärkst Du Deinen Bass? Oder spielst Du unverstärkt?

    An manche Verstärker lässt sich noch ein zweites Gerät wie z. B. der Drumcomputer anschließen ...
     
  10. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 09.09.08   #10
    Alternativ kannst du die Boxen auch an den Kopfhörerausgang anschließen, dann brauchst du womöglich gar keinen Adapter oder nur einen Klinke/Miniklinke-Adapter.

    Meine (ich habe tatsächlich mehrere) hängen an einem Mixer und Studiomonitoren. also keine Hilfe für dich.
    So etwas wäre aber eine sehr günstige Möglichkeit. Diese ist etwas teurer, aber hat auch etwas mehr Power.
     
  11. Sid Chaplin

    Sid Chaplin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    29.10.13
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.08   #11
    Tatsächlich spiele ich oft ohne Verstärkung, sondern einfach so. Aber der Hinweis mit dem Verstärker wird mal gecheckt. Daran hab ich noch gar nicht gedacht. Vielen Dank!!

    Ja, das hab ich Gestern auch mal probiert, war eigentlich laut genug :).

    mfg und Danke an alle Helfer!
     
Die Seite wird geladen...

mapping