drums - midi oder waves ???

von a-slowhand, 02.12.07.

  1. a-slowhand

    a-slowhand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier im Forum; habe mich seit ein paar Tagen kräftig hier eingelesen und hätte nun schon meine erste Frage.

    Kurz zum Hintergrund:
    Bin Sänger/Gitarrist und möchte nun einige Lieder aufnehmen. Sprich Gitarre und Gesang selbst einspielen. Damit's nicht zuuu langweilig wird, möchte ich das ganze noch mit Drums aufpeppen. Im Moment arbeite ich mit dem MAGIX MusicStudio 2008 und ab nächster Woche zusätzlich mit Cubase LE; je nach dem welches mir besser liegt.

    Nun zum Problem:
    Ich habe leider noch keine Ahnung, wie ich am Besten zu einem vernünftigen Drumsound komme. Wenn ich im MusicStudio den DrumEditor verwende kann ich nur mit Midi arbeitet.
    Wobei ich denke, dass Drums über wave-Files besser klingen würden. Aber wie komme ich mit den wave-Files zu einem Song ?

    Ich wäre Euch für ein paar grundlegende Tipps super dankbar !

    mfg.
    a-slowhand
     
  2. Assbuild

    Assbuild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    7.07.15
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #2
    Nabend,
    also erstmal die frage: Ist dir klar wie genau Midi arbeitet? Bzw was meinst du mit Wavefiles?
    Also n gut aufgenommenes und vor allem eingespieltes A-Drum klingt natürlich besser aber du kannst ja mit Midi auch erstmal ne Drumspur Programmieren und die Sounds die du benutzt können ja normale Wave files sein.....heisst du nimmst dir ne Kick die jemand mal aufgezeichnet und bearbeitet hat sprich genauso klingt wie selbstaufgenommen....

    Wenn das ne alternative für dich ist musst du nurnoch losprogrammieren und dir die richtigen files besorgen, aber keine angst frag mal im forum nach hier wurde schon öffter was bereit gestellt was gut klingt

    gruß, Ole
     
  3. a-slowhand

    a-slowhand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #3
    NNacht !

    Von Midi hab ich nicht wirklich viel Ahnung....bin ja "nur" Gitarrist ;-)
    Prinzipiell ist mein Verständnis von Midi so: reine Steuerzeichen, die Sounds kommen von einem Hard-/Softwaresynthesizer.

    Mit wave-Files meine ich, einzelne wave-Files für z. B. ne Bassdrum, Snare, etc....
    Diese muss ich ja aber dann irgendwie "zusammenbasteln". Hierfür würde ich eigentlich gerne den DrumEditor aus dem MAGIX nehmen. Eben gleiche programmierweise wie mit Midisounds. Allerdings kann ich in dem MAGIX bei den einzelnen Midispuren keine wave-Files als Soundquelle einstellen.

    Um ein A-DRUM einzuspielen hab ich übrigens leider niemanden.

    Klar was ich wie meine ?
    Weitere Ratschläge ?

    Danke und Gruß
    Andy
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.12.07   #4
    HAst Du die im Muskistudio enthaltenen Drums auf Deine Midispur schon mal angewendet?

    IM entsprechenden Kanal unter Midi > Midi Out das Acoustic DrumKit (darunter kommt dann eine weitere Auswahl verschiedner Drums) wählen. Wenn Du da stattdessen Microsoft GS Wavetable stehen lässt, kommen in der Tat nur die dürftigen Werksounds, die Mikrosoft auf dem PC mitliefert.

    Mit dem MusicStudio Drums kannst Du schon mal halbwegs arbeiten. Wirklich deutlich bessere Drumsounds erhältst Du dann nur noch mit dem Kauf eines guten Drum VST-Instruments (Addictive Drums, BAttery, EZ Drummer).
     
  5. a-slowhand

    a-slowhand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #5
    @Hans_3

    Ja, habe ich, wobei ich diese Sounds für meine Geschmack auch nicht sehr dolle finde.

    Was ich halt dennoch nicht ganz verstehe, wo kommen diese (z. B. das Accoustic_DrumKit) Sound her ? Sind das nun wave-Files oder spezielle Sounds aus einem Software-Synthesizer (bei der MAGIX Software ist das ja wohl "VITA") ?

    Ich lese immer wird etwas von "drum samples" oder "drum samplern". Dabei wird ja anscheinden mit wave-Files gearbeitet. Läuft das dennoch über Midi ? Ich habe auch schon tausende wave-Files mit den passenden Sounds gefunden. Aber wie mache ich weiter ?

    Sorry für die blöden Fragen.....aber meine 6-saitge Takamine spricht kein Midi...und ich sing leider keins....:rolleyes:
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.12.07   #6
    OK.

    Das sind schon Samples. Samples müssen jedoch nicht unbedingt als WAV vorliegen, sondern bekommen oft ein spezielles Dateiformat, was mit der jeweiligen Software (Vita oder was auch immer) kooperiert.

    Wenn Du vorhandene WAV-Samples einbinden willst, dann hol Dir aus dem Netz das kostenlose Loopazoid-VSTi. Das gibst Du als Midi-Ausgabegerät an und lädst Dir dort Deine Samples (Snare, BD usw.) rein. Musst dann halt im Loopazoid die Ton-Zuordnung zum Midi einstellen. Z.B wenn in der Midispur Kick/Bass Drum auf Ton C1 liegt, muss der im Loopazoid eben auch für BD eigestellt werden.
     
  7. a-slowhand

    a-slowhand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #7
    VIELEN DANK Hans_3 !

    Langsam dämmert's...
    Habe nun auch die ersten Gehversuche mit dem Loopazoid hinter mir.

    Noch ne blöde Frage:
    Gibt es eigentlich einen Quasi-Standard auf welchem Tönen in der Midispur die diversen Drumsounds liegen müssen/sollen (z. B. Ton C1 = Bass,...) ?

    Nochmals Danke !
    Andy
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 04.12.07   #8
    http://de.wikipedia.org/wiki/General_Midi

    35 = B0
    36 = C1
    37 = D1

    usw. bis

    81 = A4
     
  9. a-slowhand

    a-slowhand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #9
    Cool....muss gestehen, die Wikipedia hab dabei völlig vergessen....
    Das hilft mir jetzt wirklich schon wieder einen Schritt weiter.

    Allerdings fällt mir auf, wenn ich bei mir im MAGIX MusicStudio den DrumEditor öffne, stimmen diese Zuordnungen nicht 100 %ig überein.

    z. B.:
    35 = B0 = Bass Drum 1
    36 = C1 = Bass Drum 2

    Immer wieder sind quasi ein paar Spuren versetzt oder vertauscht.
    Ist das ein Problem ? Oder habe ich was falsch gemacht ?

    Noch 'ne weitere Frage:
    Gibt's eigentlich noch ein extra-simples Tool, womit ich einfach einen kurzen Rhythmus/Takt zusammenstellen kann ? Ich meine damit nichts, um die Drums zu programmieren, sondern um sich einfach mal ein Drumset zusammenstellen. Welche Bassdrum harmoniert mit welcher Snaredrum ?

    Bin wie immer dankbar für jeden Tipp !

    Gut's Nächtle
    Andy
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 04.12.07   #10
    Du siehst ja anhand der GM-Liste, dass da eben 2 Programmplätze für Bassdrums vorgesehen sind und 3 für Snare. Wenn Du jetzt 2 fertige Midi-Dateien von irgendwoher nimmst, kann es eben sein, dass die BD auf 35 liegt und ein anderes Mal auf 36 Das musst Du uhalt entsprechend angleichen. Entweder im Midi verschieben oder die Zuweiseung im Loopaziod ändern.

    Dieses Tool bist Du selbst, bzw. Deine Ohren und Deine Erfahrung mit Drums, das kann Dir keiner abnehmen. Klar ist ja z.B., dass Du keine krachende Metalsnare für eine leise Pop-Ballade nimmst.
     
  11. a-slowhand

    a-slowhand Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Schwabenländle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #11
    DANKE für die Hilfe !
     
Die Seite wird geladen...

mapping