Drumsound mit "billigen" Mikros

von Djdomi, 03.08.08.

  1. Djdomi

    Djdomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hey an alle,

    Ich nehm schon seit ca. einem Jahr Schlagzeug auf.
    Und ich finde, dass man mit recht billigen Mikros schon einen sehr guten Sound aus den Drums rausholt.
    Natürlich auch mit entsprechender Nachbearbeitung^^

    http://rapidshare.de/files/40150994/Schlagzeug_Sound.zip.html

    Meine Aufnahme sieht so aus:

    Bassdrum : Sennheiser MD 421
    Snare Top: SM 57
    Snare Bottom: Billiges Phillips Kondesatormikro
    Sidesnare: SM 58
    Toms: 2 x SM58
    HH, OH: 3x Beyerdynamic Opus 53

    Alles geht in ein Alesis Multimix Firewire und dann in Kristal bzw. bearbeitet wird in Cubase.

    Zur Bearbeitung.

    Ich hab nicht sehr viel bearbeitet. Die Tom Mikros sind nicht bearbeitet, da ich den sound über die Overheads schon gut fand.
    Bass drum wurde mit Kompressor bearbeitet und die Snare mit Gate, Compressor und Reverb.
    Natürlich alles auch mit EQ^^

    Eure Meinung zu dem Sound?

    Danke,

    Gruß Dominik

    P.S. Bin kein Drummer, nur ein Gitarrist, also bitte nicht so auf meine Spielqualität achten:D
     
  2. Scaretist

    Scaretist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.06
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Nich schlecht is doch schon mal was.:great:

    Aber versuch doch mal folgendes:

    Bass Drum mehr kick und ggf mehr kompressor

    Viel fester spielen das klingt total kraftlos und reinhaun sollte auch ein gitarrist können ;-)

    mfg

    ps: warum kristal und dann cubase? warum nich gleich in Cubase?:confused:
     
  3. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Hey, danke für deine Antwort.
    Mehr Kick in der Bass Drum is so des Problem.
    Die bassdrum Klingt in real schon total bassig mit wenig kick und ich hab schon viel Kompressor und EQ benutzt.

    Und eigentlich hau ich schon sehr rein :D

    Ich werde später noch ein kleines Dani California Cover auch mit Gitarre reinstellen..Vielleicht kann mans da besser beurteilen.

    Wegen kristal und cubase... Mein interface is mit Cubase immer abgestürzt beim aufnehmen, aber des klappt jetzt wunderbar mit anderen einstellungen, zum glück =)
     
  4. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #4
    So, hier ist nun ein kleiner Ausschnitt des Covers...
    Mach eigentlich sonst nur eigene Lieder, aber mir ist halt langweilig in den Ferien:D
    Is auch noch gar nich fertig, fehlt ja noch alles und Gesang is eh schlecht, weil ich nich so singen kann...aber es geht ja um den Drumsound.
    Ich find die Snare und die Hihat klasse, Becken sind auch gut, nur die BassDrum gefällt mich noch nicht so.. Vielleicht kann mir da noch jemand Tipps mit dem Kompressor geben;)

    http://rapidshare.de/files/40166772/Dani_California-02.mp3.html

    Danke

    Gruß Dominik
     
  5. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 06.08.08   #5
    Ich hab hier keine Boxen und kanns mir daher zur Zeit nich anhoeren, aber unter billigen Mikros stell ich mir was anderes vor... ;)
     
  6. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #6
    Ja ok,billig direkt nich, aber ich mein, bis auf des sennheiser kosten alle höchstens 100euro...und des is dann auch nicht viel.
    Aber P/L sind vor allem die Opus 53 der Oberhammer, meiner Meinung nach :great:
     
  7. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 07.08.08   #7
    Jau, das stimmt. Kann ich als Besitzer ebenfalls bestaetigen. :)
     
  8. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #8
    So, für die, dies vielleicht gern hören wollen hab ich noch ein kleines Instrumental.
    Hab bisschen Hall auf Snare und Toms gelegt.

    http://rapidshare.de/files/40204154/Instrumental.mp3.html

    Ich find es klingt gut, nur die Bass Drum dringt einfach nicht duch im Mix.
    Hat noch jemand Tipps?? Mehr Kompressor hilft nichts und EQ gibt au nix her.
    Ich denk, da kann man jetzt so nichts machen, da die Bass Drum sowieso nicht viel kick hat und kein Loch drin war. Mehr Kick gibts doch mehr innen am Schlagfell oder??
    Würde mich noch auf ein paar Rückmeldungen freuen =)

    Gruß Dominik
     
  9. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 11.08.08   #9
    Das glaub ich dir nicht ;) Wobei das MD 421 sicher nicht die optimalste Lösung für die Bassdrum ist.

    Theoretisch zumindest ja. Kommt da aber auch aufs Mikro an, welche Frequenzen wo wie vermindert oder verstärkt werden. Aber generell gilt: Je Schalgfell desto Kick.

    Aber alles in allem ganz gut, die Toms sind schon gepannt :) Also schau ob du vlt irgendwo ein "anständiges" Bassdrummic herbekommst und dann rockt die Bude.

    Gruß, Ziesi.
     
  10. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 11.08.08   #10
    Je näher am Schlagfell desto mehr Kick ;) Ja, das stimmt. Aber wenn du willst, dass sie sich mehr durchsetzt, würden mehr Tiefbässe auch nicht schaden :) ...allgemein könnte man sie ja noch ein bisschen lauter machen. (Die Toms auch? Kommt mir etwas so vor...)
     
  11. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #11
    Wenn ich sie lauter mache, dann störts fast schon, weils halt irgendwie nur basst.
    Naja ok, dann werd ich mir mal ein neues Mikro zulegen (wie ständig^^).
    Das Sennheiser ist auch schon recht alt. 20 Jahre oder so, aber ich benutzt es sonst zum Gesang aufnehmen und es klingt super. Eigentlich erstaunlich, wie fein ein dynamisches Mikro klingen kann.
    Vielleicht wäre ein Beta 52 oder ein AKG D112 ganz gut. So die Klassiker halt. Aber gern auch billiger oder so :great:
    Aber es sollte dann schon was Recht's sein^^
    Also vielen Dank für die Kommentare:great:
     
  12. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Naja also das D112 hat seine besten Tage auch schon hinter sich. Gut, es ist günstig zu haben und der Klang ist auch ganz in Ordnung, aber das wars dann auch schon mit den pro-Argumenten.
    Mit dem Beta 52 würdest du sicher nichts falsch machen, was ich dir aber auf jeden Fall empfehlen kann ist das Audix D6. Sicher nicht der günstigste Kandidat, aber ich habs jetzt seit ein paar Monaten und ich kann nur sagen, ich liebe dieses Mic :):) Vor allem ist es schön leicht und lässt sich somit optimal positionieren, und der Klang ist echt Sahne. Nur eine Berührung des 3bandigen EQs am Pult und das Mikro bzw der Sound reagiert sofort, herrlich :great:

    Gruß, Ziesi.
     
  13. Djdomi

    Djdomi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #13
    Ok cool. danke für den Tipp. :great: Dann werd ich da mal ausschau halten :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping