Dumme Frage von nem Gitarristen

von Krischaan, 24.02.06.

  1. Krischaan

    Krischaan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Hi,
    muss jetzt ma ne dumme frage stellen den im Keys bereich kenne ich mich gar nich aus!
    Bitte seht mir das nach....:D

    Ich spiele unter anderem bei nem Coverprojekt und dabei brauchen wir zwei bis drei sounds. Unter anderem einmal ein Pferdewiehern und ein anderes mal einen Gong und dann noch zwei drei Sprüche.
    Mir liegen diese Sounds als mp3 und wav vor.
    Wie kann ich diese ohne viel aufwand beim Gig abspielen.
    Wir haben keinen Keyboarder in der Band und für die paar sachen lohnt es sich auch nicht den anzuschaffen!;)
    Kann ich da einfach nen Teil wie etwa das MicroKorg benutzen oder gibts da auch einfachere Wege?!
    Bite seht mir meine Unwissenheit nach, habs halt nich so mit den Tasten!
    danke schon mal

    lg krischaan
     
  2. Pete Hoven

    Pete Hoven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    22.08.14
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ried im Innkreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #2
    Hallo erstmal,

    also mit nem keyboard gibts da auch nicht wirkich möglichkeiten. Da kann man sich auch nicht irgendwelche mp3s auf ne taste legen. Da müsste man sich schon einen laptop auf die bühne stellen.... ;-)
    Du kannst dir natürlich auch einfach nen cd-player anschließen oder so.
    Das MicroKorg ist zwar schon ne tolle sache, aber das zahlt sich nicht aus für 4 Sounds!

    Musst du diese Sounds abspielen während du spielst?
     
  3. Krischaan

    Krischaan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Hallo,
    also diese sounds würde warscheinlich einer von uns, am ehesten der sänger weil der hat die hände frei, dann irgendwie auf knopfdruck abspielen.
    Das wäre also nicht das problem.
    nur welche schlaue maschine nehm ich da??
    laptob wäre auch kein problem, hab ich.
    ideen?

    lg krischaan
     
  4. Pete Hoven

    Pete Hoven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    22.08.14
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Ried im Innkreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #4
    also die am besten kontrollierbare möglichkeit ist natürlich ein laptop. Nur etwas unhantlich ist die sache halt. Muss man sich halt überlegen wo man das ding hinstellt.
    Ich habs schon ab und zu mit nem minidiscplayer gehanhabt. Hat auch gut funktioniert, nur der nachteil ist halt das die sounds etwas verzögert abgespielt werden, dh wenn man die effekte genau im takt haben will wirds eher ein wenig problematisch.
    Was anderes fällt mir eigentlich auch nicht wirklich ein.

    lg
     
  5. Krischaan

    Krischaan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 24.02.06   #5
    hmm darüber hab ich auch schon nachgedacht nur leider brummt der pc etwas.
    hab da ja leider nur nen normalen miniklinke ausgang und der brummt halt leider.
    Muss nochma probieren ob das mit ner DI Box besser wird.
    Wäre aber cool wenn da noch jemand nen tip hat.

    Danke erstmal für die ideen.
    lg krischaan
     
  6. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 24.02.06   #6
    MP3-Player.
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Hi -
    Du brauchst keinen Laptop. Das ist teuer und heftig over the top. Schlussendlich brauchst Du einen Sampleplayer in den Du die Sounds reinlädst- da tuts auch (für die paar Sachen) z.B. ein kleiner alter Akai.
    Den kann man dann z.B. mit einem Midipedal, das Midi Notes schicken kann ansteuern (z.B. dem Behringer FCB-1010).
    ciao,
    Stefan
     
  8. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 24.02.06   #8
    würde auch eher zu ner kleinen hardware-lösung tendieren.
    laptop + software-sampler + latenzfreies audiointerfache kostet 2000 aufwärts.
    mit kleinem sampler und fcb oder ner 2 oktaven-quetsche kommt ihr bei 300 weg. oder vielleicht auch ne kleine groovebox (roland/boss sp-irgendwas), die ein paar samples machen kann.
     
  9. MVS

    MVS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    17.12.07
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Unter den Linden, an der Weide
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 25.02.06   #9
    Also ich bin auch für den MP3 Player.
     
  10. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 25.02.06   #10
    wenns nur ein intro ist, ok, dann tuts auch der alte discman oder ein MP3-Player, aber wenns mitten im lied kommt und wirklich "in time" sein soll, muss schon ein sampler her.
     
  11. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #11
    Wenn der Song fest steht würd ich das einfach mit nem Klick für den Drummer auf ne CD als Lied speichern und da halt die Sounds an den richtigen Stellen. Sowas kriegt man schon mit Audacity kostenlos hin. Also Klick links, Samples rechts und dem Mischer richtig bescheid sagen.

    Die Lösung kostet Nullinger. Ok, ein Euro für die CD. PC wird irgendwo vorhanden sein (da wo die MP3s sind...)
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.02.06   #12
    Auf ner Bühne, würde ich keine CD einsetzen.
    Da ist das Risiko des Springens viel zu groß.

    Wie Stefan schon sagte: Einfach einen kleinen Sampler und gut ist das.
     
  13. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #13
    Dann halt ein MP3-Player. Sowas hat ja mittlerweile auch fast jeder.
     
  14. donchrizz

    donchrizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 07.03.06   #14
    ein akai s20 wäre evtl noch zu gebrauchen...
     
  15. Grillo

    Grillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 09.03.06   #15
    Hi,

    schau Dir mal das an: http://www.musik-service.de/Roland-SP-404-Sampler-prx395751996de.aspx
    Das könnte etwas für Dich sein!
    Von MP3 Player oder Discman würde ich abraten, wenn die Samples in Time eingeflogen werden sollen.
    Bei dem Teil kannst Du ohne große Vorkenntnisse samplen und die Sounds können im internen (nicht flüchtigen) Speicher abgelegt werden. Wenn Dir der interne Samplespeicher nicht langt kannst Du noch über Compact Flash Karten erweitern.
    Vor allem ist für Dich wichtig, dass man die Samples über die Pad's ohne zusätzliches Keyboard "abfeuern" kann.

    Gruß
    Grillo
     
  16. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 18.03.06   #16
    nojo... es gibt da auch noch anderes Gerät in Richtung CD/mp3-Player.
    Damit kann man Verzögerungsfrei und ohne Sprünge abspielen...

    kostet aber auch untergrenze 200-300 €
     
Die Seite wird geladen...

mapping