E-Bass Eigenbau

von travaian, 08.06.08.

  1. travaian

    travaian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Efringen-Kirchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    343
    Erstellt: 08.06.08   #1
    Hallo zusammen!
    Ich bin 15 Jahre alt und habe bereits vor einigen Wochen begonnen mir meinen ersten Bass zu bauen, etwas besonderes sollte es sein, sonst hätte ich mir auch einfach einen kaufen können...also...voller tatendrang und Ehrgeiz ans Werk^^
    Zuerst kontaktierte ich den Ortsansässigen Schreiner und fragte nach schönem Esche-Holz.
    Da der Schreiner ein guter Freund meiner Eltern ist habe ich Dieses sogar kostenlos bekommen!
    Als das Holz dann verleimt war begann ich die zuvor grob skizzerte Form auf das Holz zu übertragen, natürlich habe ich hierbei auf den Maserungsverlauf, diverse Astlöcher und sonstige Merkmale des Holzes geachtet!
    Ich habe mir vor Beginn des Projekts vorgenommen die Arbeit möglichst von Hand (soll heißen wenig elektrische Maschinen) zu bewältigen, dies hat schlicht den, vilt ein wenig seltsamen, gedanken, sich besser mit dem Holz, und späterem Intrument verbinden zu können, und es nicht sofort in eine form zu zwingen, sondern an seinem werdegang mitbestimmen zu lassen.^^
    Mit Handsäge und Spezialraspel (Hobelraspel) galt es dann die grobe Form zu bestimmen, als das getan war wurden die "Umrisse" verfeinert, und das ganze bekam ein shaping (?).
    Anschließend wurde die Oberfläche des Korpus mit einer Fräse geglättet, das shaping nachgearbeitet und verfeinert...nun ging es ans Vorschleifen...*stöhn* dann zum Fräsen der Halsaussparung...und wieder zum Schleifen und verfeinern der Form...besonders bitter dabei war- und ist, dass immer wenn ich etwas geschliffen habe eine macke in der Formgebung entdeckt wird...und das ganze um sonst war(das hat man nun vom perfektionsissmus)!
    Aktuell wartet der Bass auf die Fräse...die Tonabnehmer müssen eingpasst werden, auf ein E-Fach werde ich verzichten, statdessen werden für die Potis 2 löcher von hinten gebohrt, die Jackbuchse wird seitlich eingesetzt, die Tonabnehmer natürlich von oben eingefräst, und das ganze wird durch Löcher welche von der Halsaussparung her gebohrt werden (später unsichtbar) verbunden.
    So...nun aber zu den bisher verwendeten - und bereits angekommenen Matrialien!

    Esche (Korpus)
    Ein Hals (Ebay^^(eigenbau wird folgen!))
    Fender ´62 P-Bass Pickup
    Warwick Mechaniken
    Warwick Saiten
    Eine über Ebay entdeckte Eigenbau-Bridge
    Passive P-Bass Elektronik...

    Ich hoffe das reicht(habe null eigenabu-foren erfahrung^^)

    Und Das Wichtigste...die Bilder...habe leider erst gestern angefangen mein schaffen zu dokumentieren...schwerer fehler! Ich weiß! *betretenbin*
    Ich würde mich über ein feedback freuen!
    mfg travaian
     

    Anhänge:

  2. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 08.06.08   #2
    Hallo travaian, willkommen hier im Musikerboard!!!

    Mit was für einem furiosen Einstieg!! Du bist 15 und ich von deinem Bass z.Zt. schwer beeindruckt!!! Ein sehr ansprechendes Projekt, auf dessen Fortgang ich mich schon jetzt freue.
    Viel Erfolg weiterhin

    Cello und Bass
     
  3. ChainReactor

    ChainReactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    MEI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 08.06.08   #3
    Da kann ich mich nur Anschliessen .... Hut Ab ! :great:

    Halt uns doch bitte auf dem laufenden, was dein Projekt betrifft, was bis jetzt zu sehen ist ist auf jeden Fall erste Sahne.

    PS Willkommen an Board :)
     
  4. Austin.Powers

    Austin.Powers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.297
    Ort:
    Westpolen
    Zustimmungen:
    4.071
    Kekse:
    36.907
    Erstellt: 08.06.08   #4
    Boah was für ein Design und erst 15 Jahre mach weiter so werd mit Begeisterug dein Projekt verfolgen


    Grüße

    Meulnir
     
  5. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 09.06.08   #5
    Jopp das sieht doch schonmal sehr gut aus.
    Das Design ist ja nicht genau meins (das untere Horn würde mir fehlen) aber handwerklich hab ich da bisher noch nix auszusetzen. Halt uns auf dem laufenden und scheu dich nicht zu fragen wenn du dir unsicher bist. Nicht das du wegen nem blöden Fehler das Ding ruinierst.
     
  6. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 09.06.08   #6
    Kompliment! Sieht bisher sehr gut aus.:great:

    Besonders gefällt mir, dass du ein eigenes Design entworfen und umgesetzt hast und auch die Idee mit dem sparsamen Einsatz von Maschinen ist mir symphatisch.
    Ich kann deine Begründung gut nachvollziehen und habe selbst auch vor, irgendwann mal ein Projekt auf diese Weise durchzuziehen.

    Was für ein Finish ist denn geplant?

    Bin sehr gespannt wie's weitergeht. Viel Spaß und gutes Gelingen weiterhin!:)
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Respekt ! Da vergeb ich doch gleich mal Punkte...

    ich würde nur waxen
     
  8. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 09.06.08   #8
    Sehr beeindruckend! Auf den Einsatz von Maschinen zu verzichten find ich recht skuril auf Grund der vielen Arbeit, aber sehr nobel.
    Viel Erfolg weiterhin!
    edit: Das shaping find ich sehr geil
     
  9. travaian

    travaian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Efringen-Kirchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    343
    Erstellt: 09.06.08   #9
    zum finish...ich bin mir noch nicht wirklich sicher wie das finish aussehen soll, in Betracht ziehe ich das bereits erwähnte Wachsen, Klarlack, schwarzen "Klavierlack"(vilt mit etwas dunklem rot)oder eine weiße lakierung welche im kontrast zum geplanten, schwarzen ebenholz, den Pickups, und der in diesem fall schwarz lackierten Bridge stehen soll...was meint ihr? auch neue vorschläge sind sehr wilkommen!
    mfg travaian
     
  10. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 09.06.08   #10
    Den Klavierlack lass einmal.Das ist hohe Kunst den so hin zu bekommen.

    Ich würd den Bass Ölen.Hat ja ne schöne Maserung.

    Lg
    Chris
     
  11. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 09.06.08   #11
    Mein Kompliment, sehr schön alles bisher!
    Was das Finish angeht sieht ein weißer Korpus mit diesem Shaping und grade mit dem erwähnten Ebenholzgriffbrett sicher sehr eindrucksvoll aus; wenn Du Dir das mit dem Lack zutraust würde ich mich dafür entscheiden :)
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 09.06.08   #12
    Ich persönlich stehe auf Lack. Das allerdings ist halt leider etwas aufwendiger als Öl/Wachs.

    Jedenfalls würde ich von der Farbgebung her etwas Schlichtes bevorzugen. Die Form an sich ist schon extravagant genug, mit einem protzigen Finish, wird das auch schnell mal "too much".
     
  13. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 09.06.08   #13
    Ich würde den Body auch eher nen hellen farbton geben, als kontrast zum rest, wie du schon sagtest.
    Entweder hochglanz weiß oder Naturfinish, also nur ölen.

    edit: mir kommt da gerad so ein gedanke, könnte man das griffbrett nicht noch dunkler beizen? :D
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 10.06.08   #14
    da würde ich eher abraten
    du wirst wahnsinig mit den Fingertappern und dem Putzen
     
  15. Zornflakes

    Zornflakes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 10.06.08   #15
    aber nicht schlecht...
    form trifft meinen geschmack zwar auch nicht 100%ig, aber ich hab bei meinem eigenbau auch einigen leuten mit der form vorn kopf gestoßen... dafür hast du dann ein echt einzigartiges instrument

    viel spaß noch beim bauen, und bei problemen, nicht verzagen - im forum fragen, da findest du zu jeder antwort das richtige problem ;)
     
  16. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 10.06.08   #16
    Respekt!

    Auch wenn mir die Form nicht gefällt, siehts doch zumindest handwerklich sehr gut aus.:great:

    Ich frage mich allerdings wie stabil das obere Horn ist, sieht doch seehr dünn aus..
     
  17. travaian

    travaian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    13.08.12
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Efringen-Kirchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    343
    Erstellt: 11.06.08   #17
    auf dem horn kann ne horde elefanten tango tanzen^^das hält, mit sicherheit!!!wundert mich selber das es sooo stabil gworden ist...aber ist wirklich bombenfest!^^
    Kann mir jemand nen jazz-bass-pickup empfehlen? überleg mir auch so eins einzuhbauen...was meint ihr?
    mfg travaian
     
  18. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.06.08   #18
  19. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 12.06.08   #19
    Ich mag die DiMarzio Model J. Die haben auch den Vorteil Humbucker zu sein und somit ist da nix mit Brummen etc.

    Der Sound klingt trotzdem nach typischem J-PU, mit einer guten Portion Mitten, guter Definition und nicht zu wenig Druck.

    Gut, man muss natürlich auch den Bass drum herum betrachten, denn letztendlich gibt der PU auch nur das wieder, was der Bass ihm liefert. Dennoch habe ich ganz gute Erfahrungen mit den Model Js gemacht und kann sie, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, weiterempfehlen.
     
  20. ChainReactor

    ChainReactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    14.09.09
    Beiträge:
    89
    Ort:
    MEI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    635
    Erstellt: 12.06.08   #20
    Ist zwar ein humbucker, aber auf dem Korpus könnte ich mir den Delano TheXtender Series gut vorstellen, allerdings nur rein optisch, gehört hab ich den PU noch nicht, ist glaub ich auch noch relativ neu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping